Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern in Deutschland

Literaturliebhaber und Weihnachtsfans. Den 15. Dezember feiern wir in Deutschland als bundesweiten Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern. Zumindest wenn es nach dem Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt geht, der diesen vorweihnachtlichen Anlass im Jahr 2020 ins Leben gerufen hat. Worum geht es dabei?

Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern in Deutschland. Kuriose Feiertage - 15. Dezember © 2020 Sven Giese - Bild 1
Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern in Deutschland. Kuriose Feiertage – 15. Dezember © 2020 Sven Giese – Bild 1

Wann ist der Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern?

Seit 2020 fällt der Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern in Deutschland immer auf den 15. Dezember.

Wer hat den Tag des Weihnachts-Bücher-Baums ins Leben gerufen?

Der Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern ist eine Erfindung des Kalenders der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Falls also jemand nach dem Urheber dieses Ehrentag der aus Büchern gebauten Christbäume fragt, kann er/sie gerne auf die vorliegende Quelle verweisen.

Dies auch vor dem Hintergrund, dass bisher scheinbar niemand auf die Idee für einen solchen Ehrentag der alternativen Weihnachtsbäume gekommen zu sein scheint. Dementsprechend erkläre ich 2020 den 15. Dezember zum bundesweiten Wer hat den Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern.

Damit reiht sich dieser Anlass wunderbar in die Reihe vorweihnachtlicher Dezember-Aktionstage, die ebenfalls von dieser Sammlung kurioser Welttage ins Leben gerufen wurden (siehe dazu u.a. auch die Beiträge zum Tag des Adventskalenders am 1. Dezember, dem Tag der Spekulatius am 2. Dezember, dem Tag der Dominosteine am 3. Dezember, dem Tag des Christstollens am 10. Dezember, dem Tag der Zimtsterne am 11. Dezember und dem Tag der Schneekugel am 14. Dezember).

Weshalb fällt der bundesweite Bücherbaum-Tag auf den 15. Dezember?

Die Wahl des 15. Dezember als Termin des bundesweiten Bücherbaum-Tages ist eine kalendarische Setzung meinerseits. Sprich, es gibt keine konkrete Begründung für die Entscheidung. Die einzige Bedingung war, dass dies ein Termin im Dezember bzw. der Vorweihnachtszeit sein sollte und nicht mit den thematisch verwandten US-amerikanischen Weihnachtsbaum-Tag (engl. National Christmas Tree Day) am 8. Dezember und dem Such-einen-Weihnachtsbaum-Tag (engl. Look for an Evergreen Day) am 19. Dezember kollidiert.

Ziele und Intention: Worum geht es beim Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern?

Der Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern richtet sich an alle, die sich noch nicht zum Weihnachtsbaumkauf entschließen konnten. Entweder weil die Zeit fehlte, ein solcher Baum zu teuer ist oder man einfach keine Lust auf Schleppen und das ständige Nadeln hat (siehe dazu auch den Beitrag zum Fest der rieselnden Tannennadeln (engl. Falling Needles Family Fest Day) am 30. Dezember).

Eine praktische und vor allem umweltfreundliche Alternative bieten die Bücher der eigenen Bibliothek. Denn auch aus Büchern, deren Seiten ja immerhin aus Papier, also Holz bestehen, lässt sich ganz wunderbar ein alternativer Christbaum bauen.

Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern in Deutschland. Kuriose Feiertage - 15. Dezember © 2020 Sven Giese - Bild 2
Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern in Deutschland. Kuriose Feiertage – 15. Dezember © 2020 Sven Giese – Bild 2

Wie baut man einen Weihnachtsbaum aus Büchern?

Die Größe bzw. Höhe kann nach vorhandenem Platz variieren, wichtig ist aber vor allem, dass man genügend Bücher zur Verfügung hat. Ob alte oder neue Bücher ist dem eigenen Geschmack überlassen; man sollte sie vor dem Aufbauen des DYI-Baumes nur einmal gründlich abstauben (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Putze-Dein-Bücherregal-Tag (engl. Clean Out Your Bookcase Day) am 20. Februar sowie die anderen Beiträge aus dem Kalender der literarischen Feiertage).

Wenn die Auswahl getroffen ist und alle Bücher sauber sind, kann das vorweihnachtliche Stapeln beginnen. Als Fundament nimmt man einen Kreis aus sechs bis zehn etwa gleich dicken Büchern, die als Untergrund für den gesamten Aufbau dient. Wichtig ist dabei eine gewisse Robustheit, immerhin ist dies die Basis des ganzen Bücherbaums. Sollten einzelne Exemplare nicht richtig passen, kann man mit schmaleren bzw. dünneren Taschenbüchern auch etwas korrigieren.

Nun lässt sich der Baum mit mehreren Bücherlagen nach oben stapeln. Um die Form eines Weihnachtsbaums nachzuempfinden, sollte man dabei darauf achten, dass die Konstruktion von der breiteren Basis in einer schmaleren Spitze zusammenläuft. Auch hier unbedingt auf die Stabilität achten (siehe dazu auch die Fotos des vorliegenden Beitrags).

Ist die gewünschte bzw. mögliche Höhe erreicht, fehlt nur noch die passende Dekoration (siehe dazu auch die Beiträge zum US-amerikanischen Tag der Weihnachtsbeleuchtung (engl. National Christmas Lights Day) am 1. Dezember und dem bundesweiten Tag der Weihnachtskugeln am 19. Dezember). Neben den üblichen Lichterketten lassen sich auch Christbaumkugeln und ein großer Weihnachtsstern auf der Spitze platzieren. Auf die Kombination von Kerzen und Papier ist aus Brandschutzgründen aber definitiv zu verzichten. Lieber auf Lichterketten mit LED-Leuchten setzen. Selbst die obligatorische Weihnachtskrippe findet ihren Platz unter dem Bücherbaum (siehe dazu auch den Beitrag zum bundesweiten Tag der Weihnachtskrippe am 7. Dezember).

Fertig ist der alternative DIY-Weihnachtsbaum aus Büchern.

Weiterer Vorteil: Nach den Feiertagen kann man den Baum ganz leicht wieder abbauen und die Bücher zurück ins Regal stellen. Man muss sich also nicht um die lästige Entsorgung kümmern (siehe dazu auch die Beiträge zum US-amerikanischen National Take Down the Christmas Tree Day (dt. Bau-den-Weihnachtsbaum-ab-Tag) am 6. Januar und dem skandinavischen St.-Knut-Tag am 13. Januar).

Wer von Euch nichts mit Bücherbäumen anfangen kann, für den/die bietet der 15. Dezember mit dem in den USA gefeierten Cupcake-Tag (engl. National Cupcake Day), dem Einen-Sack-Flöhe-hüten-Tag (engl. Cat Herders Day) bzw. dem Perlen-Tag (engl. National Wear Your Pearls Day) oder dem Internationalen Tee-Tag (engl. International Tea Day) eine ganze Reihe kalendarische Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen entspannten Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern. Egal ob in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen und Quellen zum bundesweiten Tag des Weihnachtsbaums aus Büchern