Internationaler Tag des Orang-Utans – International Orangutan Day

Der 19. August steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt für eine ganze Reihe thematisch sehr unterschiedlicher Anlässe. Einer davon widmet sich mit dem Internationalen Tag des Orang-Utans (engl. International Orangutan Day) dem Tierschutz. Um was es bei diesem tierischen Aktionstag zum Schutz der Primatengattung aus der Familie der Menschenaffen (lat. Hominidae) im Detail geht, beleuchten die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage 19. August - International Orangutan Day 2017 Dietmar Giese

Kuriose Feiertage 19. August – International Orangutan Day 2017 Dietmar Giese

Ziele und Intention des Internationalen Tag des Orang-Utans

Auch wenn die eigentliche Botschaft des heutigen Anlasses relativ klar und deutlich ist, tut man gut daran, die Dringlichkeit bzw. Notwendigkeit des Schutzes dieser Menschenaffen herauszustellen. Denn um den Orang-Utan steht es aktuell nicht sonderlich gut.

So schätzt die Weltnaturschutzunion International Union for Conservation of Nature (IUCN), dass derzeit lediglich noch ca. 104.000 Orang-Utans auf Borneo und ca. 14.600 Tiere auf Sumatra leben. Andere Organisationen zeichnen diesbezüglich noch ein deutliches dunkleres Bild. So geht der WWF davon aus, dass auf Borneo nur noch 54.000 Exemplare lebten. In Java gelten die Menschenaffen mit dem typischen rot-orangen Fell inzwischen als ausgestorben.

Unabhängig von den jeweiligen Schätzungen bzw. Zahlen sind sich alle Tier- und Umweltschützer aber einig darin, dass die primäre Gefahr für die Orang-Utans in der Zerstörung ihres Lebensraums und die Verfolgung durch kommerzielle Interessen des Menschen liegt. Im Kern sind daher folgende Ursachen für die oben genannten Zahlen zu nennen:

  • Großflächige Palmölplantagen, für welche die lokalen Regenwälder gerodet werden.
  • Waldrodungen zur Gewinnung von günstigem Tropenholz, das zur Herstellung von Billigmöbeln genutzt wird.
  • Wilderei und illegaler Wildtierhandel.

Wer hat den International Orangutan Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der Tier-Feiertage mit einem ernsten Hintergrund sind auch im Falle des International Orangutan Day die Ursprünge bzw. Hintergründe gut dokumentiert.

So geht die Initiative für diesen Aktionstag zum Schutz der großen Menschenaffen auf die Tierschutzvereinigung World Orangutan Events zurück. Laut der offiziellen Website geht es bei diesem Anlass u.a. auch darum, die über das Jahr verteilten Veranstaltungen, Events und Anlässe zum Schutz der Orang-Utans an einem konkreten Datum zu bündeln (z.B. die Orangutan Caring Week im November) und so – auch international – mehr Aufmerksamkeit im öffentlichen Bewusstsein zu schaffen.

Vor diesem Hintergrund wurde der ursprüngliche World Orangutan Day auch in den heutigen Anlass umbenannt (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Warum fällt der internationale Aktionstag zum Schutz der Orang-Utans auf den 19. August?

Demgegenüber konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag allerdings nicht herausfinden, warum man sich seitens World Orangutan Events ausgerechnet für den heutigen 19. August entschieden hat.

Ob es etwas mit dem Gründungsdatum der Organisation oder einem konkreten Ereignis im Rahmen des Tierschutzes zu tun hat, bleibt unklar. Dies gilt übrigens auch für eine mögliche Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Nationalen Tag der Luftfahrt in den USA (engl. National Aviation Day), dem Tag des scharfen Essens (engl. National Hot and Spicy Food Day), dem Tag der Kartoffel (engl. National Potato Day) oder dem World Photo Day.

In diesem Sinne: Tut was zum Schutz eines unserer nächsten Verwandten und informiert Euch. Der International Orangutan Day ist ein guter Anlass dazu.

Weitere Informationen zum Internationalen Orang-Utan-Tag

August, Tierische Feiertage, Umwelt-Aktionstage 19. August, International Orangutan Day, Internationaler Tag des Orang-Utans