Sag-etwas-Nettes-Tag – National Say Something Nice Day

Den 1. Juni feiert die USA als ihren nationalen Sag-etwas-Nettes-Tag (engl. National Say Something Nice Day). Ein Aktionstag, der an die positive Wirkung und Bedeutung von Komplimenten, Danksagungen usw. erinnert. Natürlich verdient ein solcher Anlass  einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Worum geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 1. Juni: Sag-etwas-Nettes-Tag – der amerikanische National Say Something Nice Day (c) 2015 Sven Giese
Kuriose Feiertage – 1. Juni: Sag-etwas-Nettes-Tag – der amerikanische National Say Something Nice Day (c) 2015 Sven Giese

Wer hat den National Say Something Nice Day erfunden?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gibt es im Falle des National Say Something Nice Day sehr konkrete Hintergrundinformationen über seine Entstehung. Inhaltliche Vorlage für diesen Ehrentag der verbalen Nettigkeiten war das 2012 publizierte Buch Say Something Nice: Be a Lifter at Work des US-amerikanischen Kommunikationsexperten (engl. Communication Expert) Mitchell Carnell.

Vor diesem Hintergrund wurde dann – das genaue Jahr konnte ich im Zuge der Recherchen allerdings nicht herausfinden – der National Say Something Nice Day von den Bürgermeistern der Städte Charleston und North Charleston gemeinsam mit den lokalen Kirchengemeinden der South Baptist Convention und der Charleston-Atlantic Presbytery ins Leben gerufen.

Weshalb fällt der US-amerikanische Tag der netten Worte auf den 1. Juni?

Demgegenüber bleibt allerdings unklar, weshalb sich die Initiatoren hier ausgerechnet den 1. Juni als Datum ausgesucht haben. Ob es hier eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute gefeierten Weltmilchtag (engl. World Milk Day), dem Internationalen Kindertag, dem US-amerikanischen Tag der Olive (engl. National Olive Day) oder dem Tag des Nagellacks (engl. National Nail Polish Day) gibt, vermag ich nicht zu sagen.

Erschwerend hinzu kommt auch noch, dass die South Baptist Convention immer den ersten Sonntag im Juni als sogenannten Say Something Nice Sunday begeht, wobei hier der eingangs erwähnte Mitchell Carnell als eine der treibenden Kräfte genannt wird. Insofern schließt sich spätestens hier wieder der Kreis. ;)

Wie wird der nationale Sag-etwas-Nettes-Tag in den Vereinigten Staaten gefeiert?

Wie dem auch sei, die Botschaft ist – unabhängig von der eigenen Glaubenshaltung oder Weltanschauung – eindeutig und meiner Meinung nach absolut begrüßenswert: Denn heute geht es darum, all denjenigen zu danken, die unser Leben auf die ein oder andere Weise bereichert haben bzw. sich bei denen zu entschuldigen, die wir durch ein böses Wort verletzt haben.

Es zählt sozusagen das Wort als Geste. Im Selbstverständnis der Initiatoren ist dieser Tag zunächst einmal nur ein erster Ansatz, welchen er mit thematisch verwandten Aktionstagent gemeinsam hat. Exemplarisch sei dazu auf die folgenden Termine in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verwiesen:

In diesem Sinne: Sagt heute jemanden, der Euch wichtig ist, einfach mal wieder etwas Nettes. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Sag-etwas-Nettes-Tag in den USA

Kategorien Juni, Kuriose Aktionstage Schlagwörter 1. Juni

Kommentare sind geschlossen.