Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day in den USA

Der nationale Tag der Artischockenherzen (engl. National Artichoke Hearts Day) fällt in den USA immer auf den 16. März. Grund genug, diesen Food Holiday aus den Vereinigten mit einem eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu würdigen und seine Geschichte im Folgenden zu erzählen. Warum feiern wir heute das Blütengemüse Cynara cardunculus?

Kleine Artischocken in der Gemüseauslage eines Supermarkts. Kuriose Feiertage - 16. März - Tag der Artischockenherzen - National Artichoke Hearts Day USA (c) 2017 Sven Giese
Kleine Artischocken in der Gemüseauslage eines Supermarkts. Kuriose Feiertage – 16. März – Tag der Artischockenherzen – National Artichoke Hearts Day USA (c) 2017 Sven Giese

Wer hat den National Artichoke Hearts Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Anlässen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten gilt leider auch im Falle des National Artichoke Hearts Day, dass kaum etwas über seine Ursprünge bzw. Hintergründe bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag zum Ehrentag der Artischockenherzen weder einen möglichen Initiator noch ein genaues Gründungsjahr herausfinden (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Warum fällt der US-amerikanische Nationaltag der Artischockenherzen auf den 16. März?

Die zuvor skizzierte Unklarheit setzt sich dann auch mit Blick auf das gewählte Datum fort. Denn weshalb sich die unbekannten Initiatoren hier ausgerechnet den 16. März als Termin für diesen US-amerikanischen Nationaltag der Artischockenherzen ausgesucht haben, scheint nicht näher begründet zu sein. Insofern ist auch hier von einer eher willkürlichen kalendarischen Setzung auszugehen.

Ob es hier einen inhaltlichen Verbindung zum ebenfalls am 16. März in den USA gefeierten dem Tag des Pandas (engl. National Panda Day), dem Ehrentag der Lippen (engl. Lips Appreciation Day), dem  Alles-was-Du-machst-ist-richtig-Tag (engl. National Everything You Do Is Right Day) oder dem Tag des Schluckaufs (engl. National Hickup Day) gibt, bleibt ebenfalls vage, erscheint mir allerdings auch nicht sonderlich naheliegend.

Küchenwissen: Fünf kuriose Fakten über Artischockenherzen, die man kennen sollte

Wie immer, wenn die Hintergründe eines kuriosen Feiertages nicht sonderlich gut dokumentiert sind, richtet man den Fokus am besten auf die vorhandenen Fakten zum gefeierten Anlass bzw. Gegenstand. Im vorliegenden Falle also die Artischockenherzen bzw. die Artischocke. Deshalb gibt es im Folgenden eine Liste aus der Kategorie Küchenwissen mit fünf kuriosen Fakten, die man über das Blütengemüse Cynara cardunculus wissen sollte:

  1. Beginnen wir zunächst mit der eigentlichen Pflanze. Die Artischocke (lat. Cynara cardunculus) zählt zur Familie Korbblütler (lat. Asteraceae). Dabei wir die distelartige, kräftige Kulturpflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) vor allem wegen ihrer essbaren knospigen Blütenstände angebaut und – wie einleitend ja bereits angemerkt – als Blütengemüse verzehrt (siehe dazu auch die weiteren Beiträge aus dem Kalender der botanischen Feiertage).
  2. Vorsicht beim Kauf dieses Gemüses. Denn bei großen Artischocken sind lediglich die unteren fleischigen Teile der Schuppenblätter sowie die Blütenböden zum Verzehr geeignet. Der Rest der Pflanze ist ungenießbar. Demgegenüber gibt es inzwischen aber zahlreiche Züchtungen kleinerer Sorten, die als Ganzes verzehrbar sind. Die heute gefeierten Artischockenherzen gelten dabei als Delikatesse und stammen vom unteren verdickten Teil des Kelchblatts.
  3. In Öl und Kräutern eingelegte Artischockenherzen gelten als typischer Bestandteil mediterraner Antipastiplatten, erfreut sich aber auch als Beilage zu frischen Salaten großer Beliebtheit. Die Delikatesse wird dazu in der Regel frisch gekocht und eingelegt, bei Salaten können sie aber roh verzehrt werden. Inzwischen gibt es sie aber auch fertig zubereitet in Dosen und Gläsern zu kaufen. Diese Variante verfügt inzwischen über einen weltweiten Anteil von 40 Prozent der gesamten Artischockenproduktion.
  4. Neben zahlreichen Vitaminen zeichnen sich die Artischockenherzen aber vor allem auch durch einen sehr niedrigen Kalorien- bzw. Fettgehalt aus. So verfügt eine mittlere Artischocke über lediglich 25 Kalorien und ist gänzlich fettfrei.
  5. Weltweit werden derzeit ca. 1,5 Millionen Tonnen Artischocken geerntet, wobei die Hauptanbaugebiete Italien, Spanien, Ägypten, Peru, Argentinien und Frankreich sind. In den USA stammt nahezu die gesamte Ernte aus Kalifornien, weshalb man diesbezüglich in den Vereinigten Staaten auch von der Artichoke Capital of the World spricht.
  6. Die Artischocke ist aber nicht nur als Delikatesse beliebt, sondern wird auch zur Teeherstellung verwendet bzw. gilt als wichtige Heilpflanze. So schreibt man dem Gemüse vor allem eine appetitanregende, verdauungsfördernde und cholesterinsenkende Wirkung zu. Dies mag auch erklären, weshalb die Artischocke im Jahre 2003 in Deutschland zur Arzneipflanze des Jahres 2003 gekürt wurde.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen Tag der Artischockenherzen. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Artischockenherzen-Tag in den USA