Alles-was-Du-denkst-ist-falsch-Tag – der amerikanische Everything You Think is Wrong Day

Der 15. März steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt u.a. auch für den US-amerikanischen Alles-was-Du-denkst-ist-falsch-Tag (engl. Everything You Think is Wrong Day). Gefeiert ist angesichts dieses Titels wohl eher die falsche Wortwahl. Doch obwohl das alles zunächst sehr negativ klingt, gibt es einen durchaus menschenfreundlichen bzw. aufmunternden Aspekt dabei. Was steckt nun hinter diesem Aktionstag aus den Vereinigten Staaten?

Kuriose Feiertage - 15. März: Alles-was-Du-denkst-ist-falsch-Tag - Everything You Think is Wrong Day (c) 2018 Sven Giese
Kuriose Feiertage – 15. März: Alles-was-Du-denkst-ist-falsch-Tag – Everything You Think is Wrong Day (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den Everything You Think is Wrong Day ins Leben gerufen?

Zunächst mal wieder die leider obligatorische Feststellung, dass auch im Falle des Alles-was-Du-denkst-ist-falsch-Tagso gut wie nichts über seine Hintergründe bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder einen konkreten Initiator noch einen Hinweis auf das Gründungsjahr oder eine Begründung für das gewählte Datum am heutigen 15. März finden.

Ob der letzgenannte Punkt etwas mit dem ebenfalls heute gefeierten Weltverbrauchertag (engl. World Consumer Rights Day – WCRD) oder dem US-amerikanischen Sprachlos-Tag (engl. National Dumbstruck Day) zu tun hat, bleibt dementsprechend ebenfalls unklar. Aber das ist ja ein durchaus bekanntes Phänomen bei vielen kuriosen Feiertagen aus den USA.

Ein Tag für das Bewusstsein nicht immer richtig zu liegen

Wenn ich die vorhandenen Quellen aber richtig interpretiere, so geht es heute darum, dass man schlechte Tage einfach als gegeben hinnimmt. Fast jeder kennt das Gefühl, dass es Tage gibt, an denen so ziemlich alles schief läuft und man das Gefühl hat, alles, aber wirklich auch alles hätte sich gegen einen verschworen:

  • Ärger auf der Arbeit,
  • Streit mit dem Partner oder der Partnerin,
  • die Bahn oder Bus haben Verspätung,
  • Mobiltelefon, Schlüssel oder Portemonnaie verloren,
  • Fußballverein verliert ein wichtiges Spiel usw.

Wenn es schlecht läuft, dann aber mal so richtig. Und genau um dieses Gefühl scheint es beim Everything You Think is Wrong Day zu gehen.

Nicht, wie manche Leute vermuten, um das Nichtwissen, das ist ja bekanntlich in bestimmten Denktraditionen eine philosophische Tugend. Heute ist sozusagen die perfekte Gelegenheit anzuerkennen, dass jeder mal einen schlechten Tag hat und man (leider) nicht immer richtig mit dem liegt, was man – trotz aller Überzeugung -macht bzw. denkt. Sozusagen eine kleine Lektion in Sachen Demut und Stoizismus.

Aber keine Sorge, wer es heute nicht aushält, der braucht lediglich bis morgen zu warten. Denn schon am 16. März gibt es den komplementären kuriosen Feiertag, den Alles-was-Du-machst-ist-richtig-Tag (engl. National Everything You Do is Right Day). Wird an dieser Stelle dann natürlich auch entsprechend mit einem eigenen Beitrag gewürdigt.

In diesem Sinne: Einen entspannten Everything You Think is Wrong Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Alles-was-Du-denkst-ist-falsch-Tag