Tag des Blaubeerkuchens – National Blueberry Pie Day in den USA

Am 28. April gilt auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt mal wieder das Motto: Hurra für Kuchen. :D Denn dieses Datum feiert die USA als ihren nationalen Tag des Blaubeerkuchens bzw. Heidelbeerkuchens (engl. National Blueberry Pie Day). Was es mit diesem Food Holiday aus den Vereinigten Staaten auf sich hat und warum dieser weitere Kuchen-Ehrentag einen festen Platz in der Sammlung kulinarischer Welttage verdient, untersucht der vorliegende Beitrag. Guten Appetit. Warum feiern wir heute also die Kombination aus Blaubeeren und Kuchen?

Kuriose Feiertage - 28. April - Tag des Blaubeerkuchen - der amerikanische National Blueberry Pie Day (c) 2016 Sven Giese-1
Kuriose Feiertage – 28. April – Tag des Blaubeerkuchen – der amerikanische National Blueberry Pie Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den National Blueberry Pie Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen US-amerikanischen Beiträgen aus dem Kalender der Kuchen-Feiertage ist auch im Falle des Blueberry Pie Day leider völlig unklar, wer ihn ins Leben gerufen hat, seit wann unsere transatlantischen Nachbarn ihn feiern und warum sie sich dabei ausgerechnet für das Datum des heutigen 28. April entschieden haben. Mit dem ebenfalls heute begangenen National Superhero Day (dt. Tag der Superhelden) scheint es aber nichts zu tun zu haben.

Fakt aber ist, dass es um Kuchen geht und in der Beziehung haben die Amis ja bereits eine ganze Reihe an passenden Anlässen in ihrem Rahmenkalender. Exemplarisch sei dazu auf die folgenden Termine verwiesen:

Ein paar Daten und Fakten zur Blaubeertorte

Wie üblich bei fehlenden Hintergrundinformationen, tut man gut daran, sich zunächst auf die vorhandenen Fakten zu beschränken und sich beschreibend dem Thema anzunähern. Daher zunächst einmal die Frage, was wir denn überhaupt unter einem Blaubeer- bzw. Heidelbeerkuchen verstehen.

Während wir in Europa bzw. Deutschland verschiedene regionale Varianten dieses Streuselkuchens und gedeckten Kuchens kennen (z. B. den Sächsischen oder Schwäbischen Heidelbeerkuchen), deren Rezepte in der deutschen Backtradition bereits seit dem späten 18. Jahrhundert bekannt sind (z. B. bei den Rezepten von Johanna Katharina Morgenstern-Schulze aus dem Jahr 1785 oder in Henriette Davidis Praktischem Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche aus dem Jahr 1849), erfreut sich der Blaubeerkuchen in den USA landesweiter Beliebtheit.

Und das mit gutem Grund. Denn die Blau- bzw. Heidelbeere ist eine der wenigen einheimischen Früchte des nordamerikanischen Kontinents, die ihren Weg aus der Küche der amerikanischen Ureinwohner auf die Speisekarten der modernen Vereinigten Staaten geschafft hat. Und immerhin liefert die Blaubeere aufgrund ihres hohen Vitamingehalts und der Vielzahl an Antioxidantien gute Argumente, sie mit einem eigenen kuriosen Feiertag zu ehren. Und besser als in Kuchenform geht es wahrlich nicht. ;)

Nicht umsonst gilt der sogenannte Blueberry pie mit Amerikanischen Heidelbeeren aus Maine als offizieller Staatsnachtisch (engl. official state dessert) dieses Bundesstaates. Und wer von Euch nichts mit dieser Blauber-Kuchen-Kombi am Hut hat, für den/die bietet die Sammlung kurioser Kuchen-Feiertage mit Sicherheit genügend Alternativen.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Hurra für Kuchen!!! Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Blaubeerkuchen-Tag