Tag des Blaubeerkuchens – National Blueberry Pie Day in den USA

Am 28. April gilt auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt mal wieder das Motto: Hurra für Kuchen. :D Denn dieses Datum feiern die USA als ihren nationalen Tag des Blaubeerkuchens bzw. Heidelbeerkuchens (engl. National Blueberry Pie Day). Was es mit diesem Food Holiday aus den Vereinigten Staaten auf sich hat und warum dieser weitere Kuchen-Ehrentag einen festen Platz in der Sammlung kulinarischer Welttage verdient, untersucht der vorliegende Beitrag. Guten Appetit. Warum feiern wir heute also die Kombination aus Blaubeeren und Kuchen?

National Blueberry Pie Day - Tag des Blaubeerkuchens in den USA. Kuriose Feiertage - 28. April © 2020 Sven Giese
National Blueberry Pie Day – Tag des Blaubeerkuchens in den USA. Kuriose Feiertage – 28. April © 2020 Sven Giese

Wer hat den National Blueberry Pie Day ins Leben gerufen?

Wirft man einen ersten Blick auf die vorhandenen Quellen, so scheinen die Hintergründe bzw. Ursprünge des National Blueberry Pie Day nicht sonderlich gut dokumentiert zu sein. Vielmehr verweisen die meisten der gängigen Online-Kalender und Websites zum Thema Food Holidays auf eine ergebnislose Recherche hinsichtlich eines möglichen Initiators und des genauen Gründungsjahres.

Eigentlich erstaunlich. Denn bei näherer Betrachtung spricht aus meiner Sicht eine ganze Menge für den US-amerikanischen Food Blogger John-Bryan Hopkins als Initiator des National Blueberry Pie Day. Der aus Alabama stammende Hopkins hat seit 2005/2006 zahlreiche eigene Food Holidays in die Welt gesetzt und gilt mit seinem Blog foodimentary.com als echte Instanz in Sachen kulinarischer Feiertage.

Dabei stammt der älteste Beitrag zum Blauerbeerkuchen-Tag vom 28. April 2012; wobei nicht ganz klar ist, ob dies auch tatsächlich die erste Auflage dieses kulinarischen Anlasses darstellt. So deuten die Daten aus Google Trends an, dass der Suchbegriff National Blueberry Pie Day bereits im Mai 2004 ein erstes relevantes Interesse in der organischen Suche produzierte. Da dieser Datensatz allerdings nicht weiter als 2004 zurückreicht, ist ein älteres Gründungsjahr nicht völlig auszuschließen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten sowie den Beitrag zum US-amerikanischen Tag des Blaubeerpfannkuchens (engl. National Blueberry Pancake Day) am 28. Januar)).

Weshalb fällt der Nationaltag des Blaubeerkuchens in den Vereinigten Staaten auf den 28. April?

Demgegenüber fehlt allerdings eine Begründung für das gewählte Datum. Selbst vor dem Hintergrund der Annahme, dass Hopkins tatsächlich der Initiator dieses US-amerikanischen Nationaltags des Blaubeerkuches ist, liefert sein Beitrag auf foodimentary.com keine Begründung für das gewählte Datum des 28. April.

Vielmehr hat der US-Amerikaner in mehreren Interviews darauf verwiesen, dass die Anlässe dieser kulinarischen Sammlung entweder nach saisonalem Bezug oder den vorhandenen Lücken im Kalender platziert seien. Dies vor dem Hintergrund, dass er beim Start von foodimentary.com lediglich 200 bekannte Food Holidays finden konnte und die restlichen Tage mit seinen eigenen Feiertagen füllte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Mit dem parallel  am 28. April in den Vereinigten Staaten gefeierten National Superhero Day (dt. Tag der Superhelden) scheint es jedenfalls nichts zu tun zu haben.

Fakt aber ist, dass es um Kuchen geht und in der Beziehung haben die Amis ja bereits eine ganze Reihe an passenden Anlässen in ihrem Rahmenkalender. Exemplarisch sei dazu auf die folgenden Termine verwiesen:

Backwissen: Daten und Fakten zur Blaubeertorte, die man kennen muss

Wie üblich bei fehlenden Hintergrundinformationen, tut man gut daran, sich zunächst auf die vorhandenen Fakten zu beschränken und sich beschreibend dem Thema anzunähern. Daher zunächst einmal die Frage, was wir denn überhaupt unter einem Blaubeer- bzw. Heidelbeerkuchen verstehen.

  • Während wir in Europa bzw. Deutschland verschiedene regionale Varianten dieses Streuselkuchens und gedeckten Kuchens kennen (z. B. den Sächsischen oder Schwäbischen Heidelbeerkuchen), deren Rezepte in der deutschen Backtradition bereits seit dem späten 18. Jahrhundert bekannt sind (z. B. bei den Rezepten von Johanna Katharina Morgenstern-Schulze aus dem Jahr 1785 oder in Henriette Davidis „Praktischem Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche“ aus dem Jahr 1849), erfreut sich der Blaubeerkuchen in den USA landesweiter Beliebtheit.
  • Und das mit gutem Grund. Denn die Blau- bzw. Heidelbeere ist eine der wenigen einheimischen Früchte des nordamerikanischen Kontinents, die ihren Weg aus der Küche der amerikanischen Ureinwohner auf die Speisekarten der modernen Vereinigten Staaten geschafft hat. Und immerhin liefert die Blaubeere aufgrund ihres hohen Vitamingehalts und der Vielzahl an Antioxidantien gute Argumente, sie mit einem eigenen kuriosen Feiertag zu ehren (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Tag der Blaubeeren (engl. National Blueberry Day) am 8. Juli). Und besser als in Kuchenform geht es wahrlich nicht. ;)
  • Nicht umsonst gilt der sogenannte Blueberry Pie mit Amerikanischen Heidelbeeren aus Maine als offizieller Staatsnachtisch (engl. official state dessert) dieses Bundesstaates. Und wer von Euch nichts mit dieser Blaubeer-Kuchen-Kombi am Hut hat, für den/die bietet der Kalender der Kuchen-Feiertage mit Sicherheit genügend Alternativen.
  • Wer von Euch mehr Heidelbeeren mit Kuchen haben möchte, sollte einen Blick auf den Tag des Blaubeerkäsekuchens (engl. National Blueberry Cheesecake Day) am 26. Mai und den Tag des Blaubeermuffins (engl. National Blueberry Muffin Day) am 11. Juli

In diesem Sinne: Guten Appetit und Hurra für Kuchen!!! Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

National Blueberry Pie Day - Tag des Blaubeerkuchens in den USA. Kuriose Feiertage - 28. April © 2016 Sven Giese
National Blueberry Pie Day – Tag des Blaubeerkuchens in den USA. Kuriose Feiertage – 28. April © 2016 Sven Giese

Weitere Informationen und Quellen zum US-amerikanischen Blaubeerkuchen-Tag am 28. April