Tag der Blaubeeren – National Blueberry Day in den USA

Früchte-Fans aufgepasst! Den 8. Juli feiern die USA seit 2016 als ihren nationalen Tag der Blaubeeren (engl. National Blueberry Day). Was es mit diesem fruchtigen Food Holiday aus den Vereinigten Staaten im Detail auf sich hat und weshalb er einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, beleuchten die folgenden Zeilen. Guten Appetit.

Blaubeeren auf einem Haufen. Kuriose Feiertage - 8. Juli: Tag der Blaubeeren - National Blueberry Day in den USA (c) 2019 Sven Giese
Blaubeeren auf einem Haufen. Kuriose Feiertage – 8. Juli: Tag der Blaubeeren – National Blueberry Day in den USA (c) 2019 Sven Giese

Wer hat den National Blueberry Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen US-amerikanischen Beiträgen zum Kalender der Obst-Feiertage sind die Hintergründe des National Blueberry Day relativ gut dokumentiert. So geht dieser Blaubeer-Tag auf die Initiative der US-amerikanischen Kollegen des Webportals holidayinsights.com und das Jahr 2016 zurück (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Eigentlich verwunderlich, dass es einen solchen Nationaltag für die Heidelbeeren nicht schon früher im kulinarischen Kalender unserer transatlantischen Nachbarn auftaucht. Immerhin zählt die Heidelbeere inzwischen zu den beliebtesten Früchten des Landes (siehe dazu u.a. auch die Beiträge zum Tag des Blaubeerpfannkuchens (engl. National Blueberry Pancake Day) am 28. Januar oder dem Tag des Blaubeerkuchens (engl. National Blueberry Pie Day) am 28. April oder).

Warum fällt der US-amerikanische Nationaltag der Blaubeere auf den 8. Juli?

Auch für das gewählte Datum liefern die Initiatoren eine Begründung. Denn der 8. Juli steht stellvertretend für einen Termin im Frühsommer, an dem die Blaubeeren auch tatsächlich in voller Reife zur Ernte bzw. zum Pflücken vorhanden sind. Da es in den Vereinigten Staaten am 10. Juli schon einen National Pick Blueberries Day (dt. Pflück-Blaubeeren-Tag) gibt, hat man sich hier wohl für eine kalendarisch frühere Alternative entschieden und sich den 8. Juli als Datum für den Nationaltag der Blaubeeren ausgesucht.

Passend dazu trägt der Juli in den Vereinigten Staaten auch offiziell den Titel National Blueberry Month, der vom North American Blueberry Council ins Leben gerufen wurde und 2003 vom Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten die offizielle Anerkennung erhielt. Nicht umsonst findet sich in diesem Monat dann z.B. der 11. Juli als der US-amerikanische Tag des Blaubeermuffins (engl. National Blueberry Muffin Day).

Gartenwissen: Fünf Dinge, die man über Blaubeeren wissen sollte

  • Die botanische Bezeichnung der Blaubeere lautet Vaccinium. Hierunter subsumieren die Botaniker ca. 500 verschiedene Arten, die alle zur Familie des Heidekrautgewächses gehören.
  • Gibt es einen Unterschied zwischen Heidelbeeren und Blaubeeren? Definitiv nicht, denn beides sind regional unterschiedliche Bezeichnungen derselben Frucht. Zumindest im deutschsprachigen Raum. Alternative Bezeichnungen sind u.a. auch Heubeere, Schwarzbeere, Waldbeere, Bickbeere oder Wildbeere. Demgegenüber unterscheidet das Englische lediglich zwischen Blueberry (dt. europäische Blaubeere bzw. Heidelbeere) und Bilberry (dt. amerikanische Blaubeere).
  • Heidelbeeren, die man hierzulande im Handel oder auf dem Markt bekommt, zählen entweder zu den europäischen (lat. Vaccinium myrtillus) oder amerikanischen Blaubeeren (lat. Vaccinium corymbosum). Im Gegensatz zu ihrer europäischen Schwester ist die amerikanische Blaubeere deutlich größer und verfügt über ein helleres Fruchtfleisch. Sie sind darüber hinaus auch die deutlich jüngere Art, da die ersten Züchtungen erst um 1900 auftauchten. Aufgrund ihres helleren Fruchtfleisches bekommt von den amerikanischen Blaubeeren auch keine starke Blaufärbung der Zunge und Zähne. Auch wenn viele Hollywood-Filme und Cartoons das Gegenteil suggerieren. Dieses Phänomen dürfte eigentlich nur in Europa auftauchen.
  • Blaubeeren sind gesund. Sogar sehr gesund. Reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sowie äußerst fettarm. Sie enthalten darüber hinaus – wie viele heimische rote Beeren – einen hohen Anteil an Anthocyan, weshalb die Heidelbeeren
  • Als Zutat bzw. Topping können die Beeren bei Kuchen oder Muffins aber trotzdem Teil einer Kalorienbombe sein (siehe dazu z.B. auch den Beitrag zum Tag des Blaubeerkäsekuchens (engl. National Blueberry Cheesecake Day) am 26. Mai). Wer hier eine leckere und fettarme Variante such, sollte es mal mit Eis probieren (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Blaubeereis-am-Stiel-Tag (engl. National Blueberry Popsicle Day) am 2. September).

Und wer von Euch keine Blaubeeren mag, der/die kann den 8. Juli alternativ auch als US-amerikanischen Tag des Eisbechers (engl. National Ice Cream Sundae Day), als SCUD-Tag (engl. National Scud Day), als Tag der Mandel-Schokolade (engl. National Chocolate with Almonds Day) bzw. dem Tag der Videospiele (engl. National Video Games Day) feiern oder an der jährlichen Totenwache für Soapy Smith (engl. Annual Soapy Smith Wake) teilnehmen.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen gesunden National Blueberry Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum nationalen Tag der Heidelbeeren in den Vereinigten Staaten