Sandwich-Eis-Tag – der amerikanische National Ice Cream Sandwich Day

Es ist Sommer und mit ziemlicher Sicherheit liege ich mit der Behauptung nicht völlig daneben, wenn ich sage, dass dies zugleich auch der Höhepunkt der Eissaison ist. Nicht umsonst fällt in diese Zeit auch im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt eine ganze Reihe von entsprechenden Anlässen. Heute gibt es die Fortsetzung, denn der 2. August steht in den USA ganz im Zeichen des Sandwich-Eis-Tag, dem sogenannten National Ice Cream Sandwich Day. Hurra für Eis. :)

Kuriose Feiertage - 2. August - Sandwich-Eis-Tag – der amerikanische National Ice Cream Sandwich Day (c) 2016 Sven Giese-1
Kuriose Feiertage – 2. August – Sandwich-Eis-Tag – der amerikanische National Ice Cream Sandwich Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den National Ice Cream Sandwich Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Ice Cream Sandwich Day, dass so gut wie nichts über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint. Denn obwohl auch dieser Beitrag aus dem Kalender der Eis-Feiertage mit dem Zusatz National versehen ist, verzichten die gängigen Websites und Online-Kalender auf konkrete Angaben über einen möglichen Initiator bzw. das genaue Gründungsjahr unter Hinweis auf ergebnislose Recherchen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Trotzdem gibt es mindestens eine ernstzunehmende Spur, die etwas Licht in die Ursprünge des National Ice Cream Sandwich Day bringt. Diese führt zu dem US-amerikanischen Blogger John-Bryan Hopkins und seinem Projekt foodimentary.com, auf dem er seit 2005 zahlreiche eigene Food Holidays in die Welt gesetzt hat (siehe dazu auch die unten verlinkten die Beiträge von Diana Ransom auf slate.com und Doug Criss auf cnn.com).

Seit 2010 finden sich diese in gesammelter Form auf dem eingangs genannten Blog, wobei die frühste Nennung des Ice Cream Sandwich Day auf eine Kalenderübersicht aus dem Juni 2011 zurückgeht bzw. dort ein Beitrag aus vom 8. September 2011 verlinkt ist Auffällig an dieser frühen Version ist allerdings, dass der Beitrag das Thema Eis-Sandwich aus einer allgemeinen Perspektive behandelt und hier im Titel auf eine explizite Nennung des Food Holiday verzichtet (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Trotzdem spricht meiner Meinung sehr viel Menge dafür, dass Hopkins der Initiator dieses US-amerikanischen Nationaltags des Eis-Sandwichs ist.

Warum fällt der US-amerikanische Nationaltag des Sandwich-Eis auf den 2. August?

Diese Unklarheit setzt sich auch hinsichtlich der Wahl des Datums fort. Denn warum man sich hier ausgerechnet den 2. August als Termin für den US-amerikanischen Nationaltag des Sandwich-Eis ausgesucht hat, ist nicht näher begründet bzw. scheint in die Kategorie der kalendarischen Willkür zu gehören. Zumindest lässt sich mit Blick auf das Datum aber sagen, dass dieses zum einen gut in den Sommer passt, wobei hier natürlich ein Datum im Juli als offizieller National Ice Cream Month der USA deutlich passender gewesen wäre (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Eiscreme-Tag (engl. National Ice Cream Day) am jeweils dritten Sonntag im Juli).

Der Termin im August spricht allerdings auch für Hopkins als Initiator. So hat der Food-Blogger in verschiedenen Interviews darauf hingewiesen, dass er die Termine seiner Food Holidays nach eigenem Geschmack und den vorhandenen Lücken im Kalender ausgewählt hat. Insofern ist auch im Falle des National Ice Cream Sandwich Day von einem solchen Prozedere auszugehen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Vor diesem Hintergrund lässt sich über eine mögliche Verbindung zum ebenfalls am 2. August in den USA begangenen Tag der Dinosaurier (engl. Dinosaurs Day) oder dem Tag des Malbuchs (engl. National Coloring Book Day) nur spekulieren. Zumindest ist diesbezüglich nichts in den vorhandenen Quellen überliefert.

Kleine Eiskunde: Was zeichnet ein Eis-Sandwich eigentlich aus?

Zunächst einmal die Frage, was ein Sandwich-Eis überhaupt ist? Hierbei handelt es sich in der Regel um gefrorenes Konfekt bzw. Speiseeis, welches zwischen zwei Waffeln, Biskuits bzw. Keksen oder – in der amerikanischen Variante – Kuchenböden eingepackt ist. Daher auch der Bezug zum Sandwich (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Sandwich-Tag (engl. National Sandwich Day) am 3. November).

Neben den oben genannten Varianten gibt es natürlich noch eine Vielzahl an Möglichkeiten, das Eis einzupacken: Schokoladenkekse, Reiswaffeln, Hafebrei-Kekse usw. Natürlich kann auch die jeweilige Eissorte variieren, sodass die Kombinationsmöglichkeiten nahezu unendlich erscheinen. Insofern passt dieser Anlass natürlich ganz wunderbar die Reihe der Eis-Feiertage. Exemplarisch sei dazu auf die folgenden Termine verwiesen:

Gehen wir zur Klärung der Frage aber zunächst nochmals einen Schritt zurück nach Europa. Denn hier kennt man das Eis für unterwegs bereits seit dem 19. Jahrhundert, in dem italienischen Immigranten um ca. 1870 in britischen Großstädten damit begannen, als sogenannte Hokey-pokey men (angeblich phonetisch abgeleitet vom ital. Gelati, ecco un poco – dt. Hier, nimm ein bisschen Eis) verschiedene Eiscremesorten an kleinen fahrbaren Eisständen auf der Straße zu verkaufen.

Kuriose Feiertage - 2. August - Sandwich-Eis-Tag – der amerikanische National Ice Cream Sandwich Day (c) 2016 Sven Giese-2
Kuriose Feiertage – 2. August – Sandwich-Eis-Tag – der amerikanische National Ice Cream Sandwich Day (c) 2016 Sven Giese-2

Inwieweit dabei auch schon Sandwich-Eis verkauft wurde, konnte ich allerdings nicht herausfinden. Die Geschichte der mobilen Eisstände ist für die USA aber insofern nicht ganz unwesentlich, als die Vereinigten Staaten ein klassisches Einwanderungsland sind/waren und darüber viele Errungenschaften im Alltag übernommen haben. Dieser italienische bzw. britische Einfluss erscheint also nicht ganz unwahrscheinlich. Dennoch existieren bezüglich der Erfindung des Ice Cream Sandwich derzeit zwei konkurrierende Varianten:

Jerry Newberg:  Forbes Field Baseball Stadion in Oakland bei Pittsburgh, Pennsylvania im Jahre 1945

Zum einen gab es seit 2010 im englischsprachigen Wikipedia-Eintrag zum Ice-Cream-Sandwich (siehe Linkliste unten) den Hinweis auf den US-amerikanischen Eisverkäufer Jerry Newberg, der angeblich 1945 im Forbes Field Baseball Stadion in Oakland bei Pittsburgh, Pennsylvania mit dem Verkauf dieser Eisvariante begonnen haben soll.

Mehr als diesen Hinweis gab es allerdings nicht. Weder wurde eine Quelle genannt noch stammte die Ergänzung des bestehenden Eintrags von einem nicht-registrierten Autor. Aber dies scheint für viele andere Websites kein Hindernis gewesen zu sein, diesen Informationshappen als Fakt anzusehen und fortan machte der gute Mister Newberg die Runde als Erfinder des Eis-Sandwichs. So findet sich diese Angabe u.a. auch in dem unten verlinkten Beitrag auf foodimentary.com aus dem Jahre 2011.

Zwar wurde der Hinweis zwischenzeitlich sprachlich bereinigt und mit dem üblichen Wikipedia-Hinweis der fehlenden Quellenangabe versehen. Überlebt hat diese Behauptung aber über 200 Revisionen der Seite, bis sie schließlich am 14. August 2013 entfernt wurde. Ein Lehrstück über den aktuellen Zustand der Quellenrecherche, wie die Food-Bloggerin Stella Parks völlig zu Recht in ihrem Beitrag über Jerry Newberg anmerkt (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten und für ähnliche Fälle auch den Internationalen Tag der Putzfrau am 8. November und den Weltkatzentag am 8. August).

Kuriose Feiertage - 2. August - Sandwich-Eis-Tag – der amerikanische National Ice Cream Sandwich Day - Screenshot Wikipedia Eintrag Ice Cream Sandwich Revisonen
Screenshot Wikipedia Eintrag Ice Cream Sandwich Revisonen – siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten

Eisverkäufer in der New Yorker Lower East Side im Jahre 1900

Wesentlich wahrscheinlicher – und vor allem dokumentiert – ist eine andere Version der Erfindung des Ice-Cream Sandwich: Diese verweist auf den Sommer des Jahres 1900, in dem erstmals in der New Yorker Lower East Side ein Eisverkäufer diese Variante verkauft haben soll.

Im Gegensatz zu der Geschichte um Jerry Newberg gibt es hier den Beleg durch eine Reportage der New York Tribune, in der über den Ice Cream Sandwich Verkäufer und den Erfolg seiner Idee im heißen Sommer besagten Jahres berichtet wird. Ähnliche Hinweise finden sich auch auf historischen Fotos aus Jersey und Atlantic City, auf denen um 1905 Eiswagen abgebildet sind, die das Sandwich-Eis zu einem Preis von 1¢ verkauften (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Aber wer auch immer das Sandwich-Eis letztendlich erfunden hat, Fakt ist, dass es gerade an heißen Sommertagen eine perfekte Kombination aus leckerem Eis und kühler Erfrischung für unterwegs verkörpert.

In diesem Sinne: Ich gehe mir jetzt ein Sandwich-Eis aus dem Tiefkühlfach holen. Euch allen einen tollen Sandwich-Eis-Tag. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Sandwich-Eis-Tag in den USA