Tag der kreativen Eissorten in den USA – Creative Ice Cream Flavors Day

Sommerzeit ist Eiszeit! Hat man sich wohl auch in den USA gedacht, die den 1. Juli als nationalen Tag der kreativen Eissorten (engl. Creative Ice Cream Flavors Day – häufig auch: National Creative Ice Cream Flavors Day) feiert. Grund genug, diesem Food Holiday einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu spendieren und seine Geschichte im Folgenden zu erzählen. Worum geht es dabei?

National Creative Ice Cream Flavors Day - Tag der kreativen Eissorten in den USA. Kuriose Feiertage - 1. Juli © 2019 Sven Giese
Kiwi-Vanille-Eis mit Kekskrümeln und Fruchtstücken im Becher © 2019 Sven Giese

Wann ist Tag der kreativen Eissorten?

Die USA feiern ihren nationalen Tag der kreativen Eissorten (engl. Creative Ice Cream Flavors Day) jedes Jahr am 1. Juli.

Wer hat den National Creative Ice Cream Flavors Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen US-amerikanischen Beiträgen aus dem kulinarischen Kalender der Eis-Feiertage gilt leider auch im Falle des National Creative Ice Cream Flavor Day, dass kaum etwas über seine Ursprünge bzw. Hintergründe bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen so gut wie keinen Hinweis auf einen Initiator dieses Ehrentags der ausgefallenen Eissorten herausfinden (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Trotzdem lassen sich einige zeitliche Eckpunkte mit Blick auf das Gründungsjahr und die Wahl des 1. Juli als Datum herausarbeiten.  Folgende Überlegungen und Rechercheergebnisse.

Seit wann feiern die USA den Creative Ice Cream Flavors Day?

Das genaue Gründungsjahr des US-amerikanischen Nationaltags der kreativen Eissorten ist unbekannt. Es deutet allerdings einiges darauf hin, dass es sich bei diesem Food Holiday um einen älteren kuriosen Feiertag handelt.

So verweisen die Kollegen des Webportals cooksinfo.com auf die Nennung des Creative Ice Cream Flavors Day in einen Zeitungsartikel der Seguin Gazette Enterprise of Seguin, Texas vom 27. Juni 2004. Geht man der Sache aber weiter nach, so finden sich noch mindestens zwei ältere Hinweise.

  • Zum einen die Website der US-amerikanischen Eisdiele All About Ice Cream in Poterville, Kalifornien, die den Creative Ice Cream Flavors Day bereits im März 2000 listet. Allerdings ohne Angaben über die Hintergründe bzw. Ursprünge dieses Eis-Feiertages (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten sowie den Beitrag zum US-amerikanischen Spumoni-Tag (engl. National Spumoni Day – eher selten: Spumoni Day) am 21. August).
  • Zum anderen die Website Bizzare American Holidays, die Ende der 1990er Jahre von den beiden Schülerinnen Larissa Wilson (Hiawatha High School) und Colleen Gilg (Paxton High School) in Leben gerufen wurde. Hier findet sich die frühste bekannte Version eines Hinweises auf den Creative Ice Cream Flavors Day im Rahmen eines Kalenderblattes vom 11. Mai 2000 (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Da Wilson und Gilg auf die Plattform offensichtlich bereits vorhandene kuriose Feiertage gesammelt haben, ist davon auszugehen, dass der US-amerikanische Tag der kreativen Eissorten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch älter ist.

Weshalb fällt der US-amerikanische Tag der ausgefallenen Eissorten auf den 1. Juli

Die Wahl des 1. Juli als Datum des US-amerikanischen des Nationaltags der kreativen Eissorten lässt sich – zumindest ansatzweise – begründen. So steht der Juli in den Vereinigten Staaten seit 1984 ganz im Zeichen des National Ice Cream Month. Dieser geht auf eine Proklamation des damaligen, 40. US-Präsidenten Ronald Reagan (1911 – 2004) zurück, der in diesem Rahmen auch den jeweils dritten Sonntag im Juli zum nationalen Tag der Eiscreme (engl. National Ice Cream Day) erklärte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). So passt der 1. Juli nicht nur als sommerlicher Auftakt der zweiten Jahreshälfte ganz wunderbar zum Thema Speiseeis und Eisessen, sondern der Tag der kreativen Eissorten bietet auch einen ausgefallenen Einstieg in diesen Eismonat.

Ob der Creative Ice Cream Flavors Day dann allerdings ebenfalls auf das Jahr 1984 zurückgeht, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag (noch) nicht herausfinden.

Ob es darüber hinaus eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls am 1. Juli gefeierten Internationalen Chicken Wing Day, dem InternationalenTag der Früchte (engl. International Fruit Day), dem Internationalen Witze-Tag (engl. International Joke Day), dem sogenannten July Morning in Bulgarien oder dem US-amerikanischen Tag der Briefmarken (engl. U.S. Postage Stamp Day) bzw. dem Tag der Ingwerplätzchen (engl. National Gingersnap Day) gibt, ist nicht überliefert. Zumindest der letztgenannte kuriose Feiertag dürfte aber in den Kontext der kreativen Eissorten passen. ;)

Wie feiert man den Tag des ausgefallenen Eisgeschmacks am besten?

Demgegenüber ist diese Antwort eindeutig. Denn den Tag der ausgefallenen Eissorten feiert man am besten durch deren Verzehr. Egal ob man zur Eisdiele seines Vertrauens geht oder mit einer Eismaschine selber kreativ wird, heute geht es darum, mindestens eine Eissorte zu probieren, die man vorher noch nicht kannte (siehe dazu auch den Beitrag zum Europäischen Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises am 24. März). Ob es dann direkt die ganz ausgefallene Variante hart an der Grenze zum Verzehr sein soll, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Abgesehen davon sind hier aber der geschmacklichen Abenteuerlust eigentlich keine Grenzen gesetzt. Alles kann, nichts muss gilt ja bekanntlich auch für geschmackliche Variationen von Eissorten. ;)

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen Tag der kreativen Eissorten. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum Tag der kreativen Eissorten in den Vereinigten Staaten