Tag des Malbuchs – National Coloring Book Day in den USA

Der 2. August feiert als US-amerikanischer Tag des Malbuchs (engl. National Coloring Book Day) nicht weniger als die Freude am Ausmalen. Fordert die Konzentration, fördert die Feinmotorik. Sagt man. Selbstverständlich verdient ein solcher Mal-Tag einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt, zumal es sich hierbei um einen relativ neuen Anlass handelt. Worum geht bei diesem Ehrentag der Malbücher aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten?

National Coloring Book Day - Tag des Malbuchs in den USA. Kuriose Feiertage - 2. August © 2021 Sven Giese
National Coloring Book Day – Tag des Malbuchs in den USA. Kuriose Feiertage – 2. August © 2021 Sven Giese

Wann ist Tag des Malbuchs?

Seit 2015 feiern die USA ihren nationalen Tag des Malbuchs (engl. National Coloring Book Day) immer am 2. August.

Wer hat den National Coloring Book Day ins Leben gerufen?

Der National Coloring Book Day entstand 2015 aus einer Kooperation des Verlagshaus Dover Publications und den Kollegen des US-amerikanischen Webportals nationaldaycalendar.com. Im Gegensatz zu vielen andern kuriosen Feiertagen rund um das Thema Buch und Bücher liegen im Falle des Malbuch-Tages aber nicht nur Informationen über die Initiatoren und das Gründungsjahr vor, sondern es gibt in Ansätzen auch eine Begründung für die Wahl des 2. August als Datum für diesen kuriosen Feiertag. Aber der Reihe nach.

Weshalb fällt der US-amerikanische Malbuch-Tag auf den 2. August?

Darf man dabei den Angaben auf nationaldaycalendar.com glauben, so hat der Verlag im Mai 2015 den entsprechenden Antrag gestellt und man hat sich schließlich auf den 2. August als festes Datum für den National Coloring Book Day geeinigt. Insofern ist die Wahl des Datums nicht durch einen bestimmten Anlass wie z.B. dem ebenfalls heute begangenen  Sandwich-Eis-Tag (engl. National Ice Cream Sandwich Day) oder dem Tag der Dinosaurier (engl. Dinosaurs Day), begründet, sondern eher eine willkürliche Setzung.

Zum National Coloring Book Day ein Definitionsversuch: Was ist ein Malbuch?

Malbücher sind im Prinzip nichts anderes als eine Sammlung von Ausmalbildern, also vorgedruckte Umrisszeichnungen, die mit Bunt-, Filz- oder Wachsmalstiften ausgemalt werden können. In der Regel widmen sich solche Malbücher einem spezifischen Thema, zu dem pro Seite ein oder mehrere Motive als Ausmalbilder abgedruckt sind.

Dabei werden Malbücher in der Pädagogik vor allem zur Förderung der Konzentration und Feinmotorik eingesetzt. Der kreative Aspekt steht hier eher im Hintergrund, was auch erklärt, weshalb Malbilder auch in der Erwachsenenbildung zum Stressabbau eingesetzt werden.

Wie lässt sich der Ehrentag der Malbücher am besten feiern?

Der Verlag nimmt diesen Aktionstag zum Anlass, auf die Vielfalt von Malbüchern und Ausmalbildern hinzuweisen. Obwohl Malbücher in erster Linie mit Kindern in Verbindung gebracht werden, erfreuen sich in den letzten Jahren auch Malbilder für Erwachsene zunehmender Beliebtheit. Zumindest wenn es nach den Angaben des 1941 gegründeten Verlags Dover Publications geht, der bereits 1970 sein erstes Malbuch für Erwachsene publiziert hat und seitdem in den USA recht erfolgreich diese Nische des Marktes bedient.

Dies aber nur als Randbemerkung, denn eigentlich ist klar, wie man den Tag des Malbuchs am besten feiert. Nämlich durch das Ausmalen von Malbildern. ;) Die offizielle Website zu diesem Aktionstag liefert zahlreiche kostenlose Vorlagen, die man entweder in den eigenen vier Wänden oder im Rahmen einer sogenannten Coloring Party in Gesellschaft ausmalen kann.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen National Coloring Book Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum Tag des Malbuchs in den USA

Kategorien August, Hurra für kuriose Kunst Schlagwörter 2. August

Kommentare sind geschlossen.