Pommes-Tag – der US-amerikanische National French Fry Day

Pommes-Fans aufgepasst! Den 13. Juli feiern die USA als ihren nationalen Pommes-Tag (engl. National French Fry Day). Worum es bei diesem Food Holiday zu Ehren eines der klassischsten und beliebtesten Kartoffelsnacks überhaupt geht und weshalb dieser Anlass nicht nur in den Vereinigten Staaten gefeiert werden sollten, beleuchten die folgenden Zeilen des Kalenders der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Guten Appetit.

Kuriose Feiertage - 13. Juli - Pommes-Tag – der US-amerikanische National French Fry Day - 1 (c) 2015 Familie Giese
Pommes aus dem Backofen in einer Schüssel.

Wer hat den National French Fry Day ins Leben gerufen?

Auch wenn ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden konnte, wer genau diesen Pommes-Ehrentag ins Leben gerufen hat, seit wann man ihn in den USA feiert und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 13. Juli entschieden haben.

Ob hier bei der Wahl der ebenfalls heute begangene Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag (engl. Embrace Your Geekness Day), der Ehrentag der Barbershop-Musik (engl. Barbershop Music Appreciation Day), der Tag der fröhlichen Arbeitnehmer (engl. Gruntled Workers Day) oder der brasilianische Dia internacional do Rock (engl. International Day of Rock) eine Rolle gespielt haben, vermag ich nicht zu sagen. Demgegenüber liege ich mit der Behauptung, dass es sich hierbei auf jeden Fall um einen Fan der French Fries gehandelt haben muss, sicherlich nicht völlig daneben.

Dies aber nur als editorische Randnotiz und zurück zu den heute gefeierten Pommes und der Geschichte, wie sie zu ihrem Namen gekommen sind.

Kuriose Feiertage - 13. Juli - Pommes-Tag – der US-amerikanische National French Fry Day - 2 (c) 2015 Familie Giese
Pommes frites mit Ketchup auf einem Teller.

Wie sind die Pommes frites bzw. French Fries zu Ihrem Namen gekommen?

Wie die Pommes zu ihrem Namen gekommen sind, scheint immer davon abzuhängen, wen man dazu befragt. Im deutschsprachigen Raum wird dazu in der Regel auf ein Dokument aus dem Jahr 1781 verwiesen, in dem behauptet wird, dass Pommes frites bereits seit ca. 1680 im Gebiet des heutigen Belgiens bekannt waren bzw. hergestellt wurden.

Hier ist allerdings einzuschränken, dass die Authentizität dieses Dokuments von Historikern in Frage gestellt wird. Etwas verlässlicher erscheint in diesem Zusammenhang dann aber die deutsche Kochbuchautorin Henriette Davidis (1801 – 1876), die die Zubereitung von Pommes frites 1845 in ihrem Werk Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche ebenfalls in Belgien, den Niederlanden und Frankreich verortete.

Demgegenüber geht im Englischen – und wir sollten nicht vergessen, dass heute ein US-amerikanischer Feiertag begangen wird – die Bezeichnung French Fries Potatoes wohl auf das Kochbuch Cookery for Maids of All Work von E Warren aus dem Jahr 1856 zurück. Wobei in den USA auch schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts potatoes served in the French manner bekannt waren.

Dies waren aber noch keineswegs die uns heute bekannten Pommes und man geht davon aus, dass diese erst durch die US-amerikanischen Soldaten im Ersten Weltkrieg in Belgien wirklich bekannt wurden bzw. nach deren Rückkehr in den Vereinigten Staaten gelangten. Diese Belgien-Verbindung erklärt dann wohl auch den heute typischen Zusatz French, der auf die offizielle Amtssprache der belgischen Armee, nämlich Französisch, zurückgeht.

Kuriose Feiertage - 13. Juli - Pommes-Tag – der US-amerikanische National French Fry Day - 3 (c) 2015 Familie Giese
Pommes frisch aus dem Ofen auf einem Backblech. Hmmm, hurra für Pommes frites.

Wie feiert man den US-amerikanischen Ehrentag der Pommes am besten?

Die Antwort ist ja wohl klar. Indem man Pommes isst. Entweder ganz klassisch mit Ketchup und/oder Majo, doppelt frittiert, aus der Tiefkühltruhe oder selber aus frischen Kartoffeln zubereitet. Es schmeckt, was gefällt.

An dieser Stelle natürlich auch vielen lieben Dank an meine Eltern, die heute passend zum National French Fry Day tatsächlich auch Pommes zum Mittagessen hatten und mir ein paar Fotos zur Verfügung gestellt haben.

In diesem Sinne: Guten Appetit. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Pommes-Tag in den USA

Kategorien Juli, Kulinarische Kuriositäten Schlagwörter 13. Juli

Kommentare sind geschlossen.