Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag – der amerikanische Embrace Your Geekness Day

Am  13. Juli feiert der Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag (engl. Embrace Your Geekness Day) nicht weniger als die Geek-Haftigkeit. Grund genug, die Geschichte dieses US-amerikanischen Ehrentags des Geek Pride mit dem folgenden Beitrag aus dem Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt etwas näher zu beleuchten. Worum geht es bei diesem Geek-Stolz-Tag?

Embrace Your Geekness Day - Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 13. Juli (c) 2014 Sven Giese - Bild 1
Embrace Your Geekness Day – Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 13. Juli (c) 2014 Sven Giese – Bild 1

Wer hat den Embrace Your Geekness Day ins Leben gerufen?

Zunächst ein paar Worte zum Ursprung. Ins Leben gerufen wurde der Embrace Your Geekness Day vom US-amerikanischen Ehepaar Ruth und Thomas Roy zurück, wobei sich die frühste bekannte Online-Version eines Beitrags zum Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag auf der Website wellcat.com am 14. Juni 2000 findet (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Damit befindet sich dieser Anlass in guter Gesellschaft, denn seit Beginn der 2000er Jahre listet Wellcat Holidays 85 eigene kuriose Feiertage, die sich die beiden US-Amerikaner markenrechtlich schützen lassen haben.

Obwohl Roy auf Wunsch seiner Frau inzwischen keine neuen kuriosen Feiertage mehr in die Welt setzt, verdanken wir den beiden solch großartige Anlässe wie z.B. das Katzen-Neujahr (engl. Happy Mew Year for Cats Day) am 2. Januar, den Erfinde-Deinen-eigenen-Feiertag-Tag (engl. Make Up Your Own Holiday Day) am 26. März,, den Internationalen Tag der Frustrationsschreie (engl. International Moment of Frustration Scream Day) am 12. Oktober oder das Fest der rieselnden Tannennadeln (engl. Falling Needles Family Fest Day) am 30. Dezember (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten – hier vor allem die Übersicht im verlinkten Wikipedia-Eintrag und den CNN-Beitrag von Doug Criss).

Warum fällt der Ehrentag des Geek-Stolzes auf den 13. Juli?

Im Gegensatz zu vielen anderen kuriosen Feiertagen aus dem Hause Roy gibt es für den Ehrentag des Geek-Stolzes eine nähere Begründung für die Wahl des Datums. So verweist Thomas Roy in einem Interview mit der Huffington Post vom 13. Juli 2011 darauf, dass dieser Termin der Geburtstag seines Freundes Kirk Simpson sei, der sich selbst immer als Computer Geek bezeichnet habe (“July 13th is my friend Kirk Simpson’s birthday, and he always called himself a computer geek, (…)” – siehe dazu auch den unten verlinkten Beitrag von David Moye). Somit handelt es sich bei diesem Aktionstag auch um einen Beitrag für den Kalender der kuriosen Geburtstage.

Ob hier bei der Wahl der ebenfalls heute begangene der US-amerikanische Pommes-Tag (engl. National French Fry Day), der Ehrentag der Barbershop-Musik (engl. Barbershop Music Appreciation Day), der Tag der fröhlichen Arbeitnehmer (engl. Gruntled Workers Day) oder der brasilianische Dia internacional do Rock (engl. International Day of Rock) eine Rolle gespielt haben, vermag ich nicht zu sagen.

Versuch einer definitorischen Annäherung: Von Geeks, Nerds, Dorks und Freaks

Befragen wir zunächst einmal die Initiatoren des Embrace Your Geekness Day, so liefert Wellcat Holidays die folgende kurze Definition:

Embrace Your Geekness Day – Into dungeon games, comic books and doing vampire dress-up? Spend endless hours going strange places on the internet? You’re a geek, and this is the day to roar!
(Quelle: www.wellcat.com – siehe Liste weiterführender Links unten)

Versucht man im Folgenden die hier skizzierten Eigenschaften auf eine Personengruppe zu übertragen, so scheint es beim Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag um Menschen zu gehen, die sich durch eine hohe Affinität zu wissenschaftlichen bzw. fiktionalen Themen auszeichnen, welche in der Regel elektronischer (vgl. Computerfreak) oder phantastischer Natur sind.

So finden sich neben typischen Technik- und Computer-Geeks inzwischen auch eine ganze Menge anderer Geek-Themen: technische Gadgets, Computerspiele, Rollenspiele und Cosplay, Star Wars, Star Trek, Comics, Mangas usw.

Dabei stammt der englische Begriff geek vom mittelniederdeutschen Wort „geck“ ab und wurde vor allem in den USA des 19. und frühen 20. Jahrhunderts als Bezeichnung für Menschen verwendet, die in sogenannten Jahrmarkt- bzw. Zirkus-Sideshows lebendingen Tieren den Kopf abbissen. Kurzum, als Geek wurde zur dieser Zeit eine Person bezeichnet, die durch absonderliche Handlungen auffällig wurde. Daher häufig auch synonym Freak (bzw. Freakshow) genannt (siehe dazu auch den Beitrag zum internationalen Geek Pride Day (dt. Geek-Stolz-Tag) am 25. Mai).

Embrace Your Geekness Day - Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 13. Juli (c) 2014 Sven Giese - Bild 2
Embrace Your Geekness Day – Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 13. Juli (c) 2014 Sven Giese – Bild 2

Geeks – Versuch einer begrifflichen Annäherung

Erst seit den 1990er Jahren vollzog sich ein semantischer Wandel des Begriffs, indem hiermit nun – ähnlich wie bei der Figur des Strebers – einen häufig überdurchschnittlich intelligenten Menschen, der durch intensive Beschäftigung mit einer Thematik über profundes Wissen/Fähigkeiten (zumeist Computer, IT, Informatik, aber auch TV-Serien, Filme, Comics usw.) verfügt.

Seit diesem begrifflichen Wandel fällt hierunter auch der teils extrovertierte Drang zur Anerkennung der eigenen Lebensart als Geek. Dieser ist nicht zu verwechseln mit dem Nerd, der sich vom Geek vor allem durch eher schwache soziale und kommunikative Fähigkeiten auszeichnet bzw. zumindest einen solchen Eindruck erweckt. Obwohl beide Begriffe häufig synonym im negativen Sinne verwendet werden, liegt hier in dem zuletzt genannten Punkt ein entscheidender Unterschied.

Völlig verschieden vom Geek oder Nerd ist der sogennate Dork, eine Person, die sich zwar mit den selben Themenfeldern wie der Geek oder Nerd beschäftigt, dabei aber weder über das Wissen noch über soziale Kompetenz verfügt. Insofern handelt es sich hierbei um sehr diffizile Zuschreibungen, deren Grenzen im Alltag – und in Abhängigkeit von der jeweiligen Persönlichkeit – natürlich durchaus fließend sein können.

Ziele und Intention: Ein Ehrentag für alle Geeks dieser Welt – der Embrace Your Geekness Day

Und somit soll es beim heutige Embrace Your Geekness Day vor allem darum gehen, den eigenen Leidenschaften und seiner „inner geekness“ nachzugehen. Dementsprechend lasse ich an dieser Stelle die US-amerikanische Website geek.com abschließend zu Wort kommen:

So fire up those Star Trek episodes and search for ways to hack your mobile phone on your overclocked, watercooled computers. As Wellcat Holidays says, “You’re a geek, and this is the day to roar!”
(Quelle: Brian Osborne: It’s Embrace Your Geekness Day! – am 13. Juli 2010 auf geek.com – siehe Liste weiterführender Links unten)

Embrace Your Geekness Day - Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 13. Juli (c) 2014 Sven Giese - Bild 3
Embrace Your Geekness Day – Sei-stolz-ein-Geek-zu-sein-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 13. Juli (c) 2014 Sven Giese – Bild 3

In diesem Sinne: Happy Birthday Kirk Simpson und Euch allen einen tollen Embrace Your Geekness Day. Seid stolz darauf, ein Geek zu sein. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum amerikanischen Geek-Stolz-Tag