Welt-Schildkröten-Tag – der internationale World Turtle Day 2019

Als Welt-Schildkröten-Tag (engl. World Turtle Day) steht der 23. Mai ganz im Zeichen der Reptilien. Zumindest wenn es nach der US-amerikanischen Tierschutzorganisation American Tortoise Rescue geht, die diesen internationalen Aktionstag zum Schutz der Tiere aus der Ordnung der Sauropsida im Jahr 2000 ins Leben gerufen hat. Grund genug, diesen Anlass zu Ehren einer der ältesten lebenden Gattungen des Planeten mit einem eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu würdigen und seine Geschichte im Folgenden zu erzählen.

Schildkröten beim Sonnenbad auf Steinen am Wasser. Kuriose Feiertage - 23.Mai: Weltschildkrötentag - World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-1
Schildkröten beim Sonnenbad auf Steinen am Wasser. Kuriose Feiertage – 23.Mai: Weltschildkrötentag – World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-1

Wer hat den World Tortoise Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der Tier-Feiertage sind die Ursprünge bzw. Hintergründe des World Tortoise Day relativ gut dokumentiert. So geht dieser internationale Aktionstag zum Schutz der Schildkröten auf eine gemeinsame Initiative der American Tortoise Rescue (ATR) und der Humane Society of the United States (HSUS) aus dem Jahre 2000 zurück (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

  • American Tortoise Rescue: Die Tierschutzorganisation mit Sitz in Malibu, CA, ist eine gemeinnützige Gesellschaft der Vereinigten Staaten nach 501(c)3 und hat sich dem Schutz aller Schildkrötenarten und ihrer Lebensräume verschrieben. Seit der Gründung im Jahr 1990 durch das US-amerikanische Ehepaar Marshall Thompson und Susan Tellem konnte ATR über 1000 Wasserschildkröten und 2000 Landschildkröten retten. In diesem Zusammenhang sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass sich Tellem 2013 den Begriff World Turtle Day durch den US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien hat markenrechtlich schützen lassen. Der Antrag wurde am 10. September 2013 gestellt und durch am 11. November 2014 durch das United States Patent and Trademark Office als USPTO Trademark #4635425 registriert (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).
  • Humane Society of the United States: Die 1954 gegründete Tierschutzorganisation mit Sitz Washington, D.C. geht auf die Initiative einer kleinen Gruppe um den US-amerikanischen Journalisten Fred Myers zurück. Inhaltlich orientiert sich Organisation dabei primär an dem „Achtung vor dem Leben“-Ansatz von Albert Schweitzer und den Ideen des Schriftstellers Joseph Wood Krutch, der den Respekt vor der Wildnis bzw. dem nichtmenschlichen Leben in den Mittelpunkt seines Schaffens rückte.Mit ca. 10,6 Millionen Mitgliedern und einem Jahresbudget von über 120 Millionen US-Dollar gilt die HSUS inzwischen als einer der größten Tierschutzorganisationen weltweit.

Seit der ersten Auflage im Jahr 2000 fungiert die American Tortoise Rescue auch als primärer Sponsor des World Turtle Day, wobei man im Laufe der Jahre verschiedene Partnerorganisationen gewinnen konnte.

Portrait einer Schildkröte beim Sonnenbad auf Steinen am Wasser. Kuriose Feiertage - 23.Mai: Weltschildkrötentag - World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-2
Portrait einer Schildkröte beim Sonnenbad auf Steinen am Wasser. Kuriose Feiertage – 23.Mai: Weltschildkrötentag – World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-2

Warum fällt der Welltag der Schildkröten auf den 23. Mai?

Demgegenüber konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag allerdings nicht herausfinden, weshalb sich die Initiatoren hier ausgerechnet den 23. Mai als Datum für den Weltschildkrötentags ausgesucht haben. Immerhin passt dieser Aktionstag zum Schutz der Reptilien aber ganz wunderbar in die Reihe thematisch verwandter Anlässe. Exemplarisch sei dazu u.a. auf die folgenden Termine bzw. Tier-Feiertage verwiesen:

Ziele und Intention des Weltschildkrötentags: Schildkröten sind eine bedrohte Art

Wie zuvor bereits angemerkt, handelt es sich beim Welt-Schildkröten-Tag um einen Aktionstag mit sehr ernstem Hintergrund. So verfolgt dieser Aktionstag primär das Ziel, auf die Gefährdung des Artenbestandes hinzuweisen und die verschiedenen Projekte bzw. Aktionen zum Schutz dieser Reptilien durch eine breite Öffentlichkeit zu unterstützen. Inzwischen auch mit Unterstützung von Tierschützern aus Kanada, Pakistan, Borneo, Indien, Australien, Großbritannien, Griechenland und viele andere Ländern.

Kurzum, hier steht der Umweltschutzgedanken bzw. der Schutz der bedrohten Lebensräume der Schildkröten im Vordergrund. Insofern teilt sich der Weltschildkrötentag sein Anliegen auch mit dem US-amerikanischen Turtle Adoption Day (dt. Schildkröten-Patenschaften-Tag) am 27. November.

Auch wenn Schildkröten wie geschildert sehr alt werden können, sind sie eine vom Aussterben bedrohte Art bzw. viele Arten sind bereits ausgestorben. Denn obwohl sie durch ihren Panzer gut gegen die meisten natürlichen Feinde geschützt sind und seit einigen Jahren unter Artenschutz stehen, geht die größte Bedrohung immer noch vom Menschen aus. Und genau diesen Aspekt betont der Weltschildkrötentag.

So werden sie einigen Ländern wegen ihres Fleisches gejagt, gelten ihre Eier als Delikatesse oder landen in Fischernetzen, die ihnen dann zum Verhängnis werden. Von der zunehmenden Verschmutzung der Meere ganz zu schweigen. Kurzum, der Welt-Schildkröten-Tag hat seiner ersten Auflage im Jahre 2000 nichts von seiner Aktualität eingebüßt (siehe dazu auch die anderen Beiträge aus dem Kalender der Umwelt-Aktionstage).

Portrait einer Schildkröte beim Sonnenbad auf Steinen am Wasser. Kuriose Feiertage - 23.Mai: Weltschildkrötentag - World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-3
Portrait einer Schildkröte beim Sonnenbad auf Steinen am Wasser. Kuriose Feiertage – 23.Mai: Weltschildkrötentag – World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-3

Schildkröten – Reptilien zu Lande und zu Wasser

Darf man verschiedenen Fossilienfunden glauben, dann erschienen die Schildkröten erstmals vor mehr als 220 Millionen Jahren während des Obertrias und lebten damit schon auf diesem Planeten, bevor sich die ersten Dinosaurier entwickelten. Schildkröten sind also eine sehr alte Spezies, tatsächlich erreichen einige Exemplare aber auch heute noch ein sehr hohes Alter:

  • Tu’i Malila (ca. 1773/1777–1965): Die auf Tonga lebende Strahlenschildkröte aus Madagaskar wurde angeblich von James Cook an die königliche Familie des Inselstaates übergeben. Sie galt als die älteste Schildkröte, bis 2006 das Alter der indischen Riesenschildkröte Adwaita bekannt wurde.
  • Adwaita (ca. 1750–2006): Eine männliche Aldabra-Riesenschildkröte, die im Zoo des indischen Kalkutta lebte und bei ihrem Tod mit wahrscheinlich 256 Jahren als ältestes lebendes Wirbeltier galt.
  • Harriet (ca. 1830–2006): Die Galápagos-Riesenschildkröte lebte im Australia Zoo in Queensland, Australien und war bei ihrem Tod eines der ältesten bekannten Tiere weltweit.

Schildkröten gehören als wechselwarme, eierlegende Kriech- bzw. Wirbeltiere zur Gattung der Reptilien und befindet sich damit in der Gesellschaft von Schlangen, Krokodilen und Eidechsen. Neben diesen rezenten Reptilienarten sind ihre nächsten Verwandten allerdings die Vögel (siehe dazu u.a. auch den US-amerikanische Tag des Vogels (engl. National Bird Day) am 5. Januar).

Heute unterscheidet man 313 Arten mit über 200 Unterarten, welche recht unterschiedliche Größen und Gewichte erreichen. Während die im südlichen Afrika an Land lebende gesägte Flachschildkröte lediglich 6-10 Zentimeter und ein paar Gramm erreicht, werden die im Wasser lebenden Lederschildkröten bis zu 2,5 Metern lang und bringen ein Gewicht von fast 1 Tonne auf die Waage. Obwohl einige Arten sich hauptsächlich von Fleisch oder Pflanzen ernähren, lässt sich sagen, dass ein Großteil der Schildkröten Allesfresser sind.

Von einigen Meeresschildkrötenarten ist bekannt, dass sich im Laufe ihres Lebens die Fressgewohnheiten verändern. So ernährt sich die Grüne Meeresschildkröte in jungen Jahren von Krabben, Krebsen und Quallen, wird aber im ausgewachsenen Zustand zum Vegetarier und frisst ausschließlich Algen und Seegras.

Aber egal ob Fleisch- oder Pflanzenfresser: Allen Arten gemeinsam ist, dass sie in ihrem Maul keine Zähne haben und mit den sehr harten – teilweise auch sehr scharfen – Kieferknochen zubeißen.

Portrait einer Schildkröte. Kuriose Feiertage - 23. Mai: Weltschildkrötentag - World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-4
Porträt einer Schildkröte. Kuriose Feiertage – 23. Mai: Weltschildkrötentag – World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-4

Welche Schildkörten-Arten gibt es überhaupt?

Dabei besetzen die Reptilien aus der Ordnung der Sauropsida die verschiedensten ökologischen Nischen: Die verschiedenen Schildkrötenarten besiedeln mit Ausnahme der Polarregionen alle Kontinente der Erde und kommen somit in sehr unterschiedlichen (klimatischen) Lebensräumen vor. Grundsätzlich unterscheided man dabei zwischen Land- und Wasserschildkröten:

  • Landschildkröten: Heute leben noch 16 verschiedene Gattungen mit 48 Arten, die zur Familie der Landschildkröten gezählt werden. In Deutschland sind vor allem 3 Arten bekannt, da diese häufig als Haustiere in Gefangenschaft gehalten werden: die Griechische Landschildkröte, die Maurische Landschildkröte und die Breitrandschildkröte. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich hier ein großer Markt von Züchtern entwickelt, welche vor allem die Griechische Landschildkröte anbieten.
  • Wasserschildkröten: In den letzten Jahren hat sich die Zahl der lebenden Wasserschildkrötenarten stark reduziert, so dass heute lediglich noch ca. 170 Arten in freier Wildbahn zu finden sind. Einer der Gründe für die massive Bedrohung liegt in dem Umstand begründet, dass die Tiere zwar im Meer nach wie vor ausreichend Platz finden, der zwischenzeitlich aber immer wieder benötigte Lebensraum an Land immer weniger wird. Gerade hier versuchen viele Schutzprojekte anzusetzen (siehe dazu auch den Beitrag zum Internationalen Tag der Meeresschildkröten (engl. World Sea Turtle Day) am 16. Juni).

Die Differenzierung der Tiere nach ihrem Lebensraum spiegelt sich im britischen Englisch ebenfalls wieder. Hier unterscheidet man zwischen tortoises als an Land lebendenden Schildkröten mit abgeflachten Füßen, terrapins als im Süßwasser beheimatete Schildkröten, die Flossen besitzen und turtles, die als Flossenträger im Meer, also im Salzwasser, leben. Demgegenüber verzichtet das amerikanische Englisch auf diese sprachlichen Feinheiten und bezeichnet alle Schildkröten als turtles. Vor diesem Hintergrund dürfte dann auch die globale Ausrichtung des aus den Vereinigten Staaten stammenden World Turtle Day klar werden.

Wissenschaftlich bevorzugt man zur Einordnung der verschiedenen Schildkrötenarten allerdings eine etwas komplexere Systematik, die zwischen den Unterordnungen Halsberger- und Halswender-Schildkröten differenziert. Je nach Quelle finden sich diesbezüglich zwei Ordnungsmuster, welche die Tiere entweder nach (i) morphologischen oder (ii) molekularbiologischen Gesichtspunkten klassifizieren. Während Darstellungen nach (i) die fossilen, also bereits ausgestorbenen Gruppen beinhalten, fokussiert sich die auch im folgenden skizzierte Ordnung (ii) ausschließlich an den noch lebenden Schildkrötenarten. Der Hinweis auf (i) erklärt dann auch, weshalb einige Quellen von 327 bekannten Schildkrötenarten in den verschiedenen Unterfamilien sprechen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Portrait einer Schildkröte. Kuriose Feiertage - 23. Mai: Weltschildkrötentag - World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-5
Portrait einer Schildkröte. Kuriose Feiertage – 23. Mai: Weltschildkrötentag – World Turtle Day (c) 2018 Sven Giese-5

In diesem Sinne: Let’s Shellebrate und Euch allen einen tollen World Turtle Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Welt-Schildkröten-Tag am 23. Mai