Tag des Hodometers – der amerikanische National Odometer Day

Der 12. Mai erinnert mit dem US-amerikanischen Tag des Hodometers (engl. National Odometer Day) an die Erfindung eines Alltagsgegenstandes, den man gemeinhin zum Messen einer zurückgelegten Distanz verwendet. Was es damit im Detail auf sich hat und warum natürlich auch dieser historische Hodometer-Ehrentag einen eigenen Eintrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, beleuchten die folgenden Zeilen.

Detailaufnahme eines PKW-Hodometers mit Kilometerstand. Kuriose Feiertage - 12. Mai: Tag des Hodometers - National Odometer Day in den USA (c) 2018 Sven Giese
Detailaufnahme eines PKW-Hodometers mit Kilometerstand. Kuriose Feiertage – 12. Mai: Tag des Hodometers – National Odometer Day in den USA (c) 2018 Sven Giese

Was ist ein Hodometer?

Zunächst ein paar allgemeine Anmerkungen zum Hodometer (engl. Odometer). Abgeleitet vom altgriechischen hodós (ὁδός – dt. Weg) und métron (μέτρον – dt. Maß) bezeichnet dieser Apparat einen Wegmesser, mit dem mechanisch eine zurückgelegte Wegstrecke – egal ob mit einem Fahrzeug oder zu Fuß) gemessen wird. Daraus leitet sich auch die Bezeichnung der Hodometrie als Wissenschaft der mechanischen Wegmessung ab.

Die heute bekannteste und wohl verbreitetste Form findet sich im Kilometerzähler von Fahrzeugen, der integraler Bestandteil des Tachometers ist, aber nicht mit diesem verwechselt werden darf. Das Tachometer misst die Fahrzeuggeschwindigkeit, das Hodometer die zurückgelegte Strecke. Weitere spezielle Formen von Hodometern finden sich z.B. als Pedometer (Schrittzahlmesser) oder Taxameter (Messung des für eine Taxifahrt zu entrichtenden Geldbetrages)

Warum fällt der National Odometer Day auf den 12. Mai?

Leider gilt auch im Falle des National Odometer Day, dass völlig unklar ist, wer ihn ins Leben gerufen hat und seit wann genau man ihn bei unseren transatlantischen Nachbarn feiert. Demgegenüber gibt es zumindest aber einen konkreten Hinweis für die Wahl des Datums.

Denn am 12. Mai 1847 soll der Pionier und Mormone William Clayton (1844 – 1879) eine erste Version des modernen Hodometers (engl. modern odometer) erfunden haben. Und zwar zu einer Zeit, als er mit dem Planwagen durch Weiten des nordamerikanischen Kontinents nach Westen von Missouri in das Gebiet des heutigen US-Bundesstaates Utah zog.

Ob es darüber hinaus eine Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Tag des Limerick (engl. National Limerick Day), dem Internationalen Tag der Pflege (engl. International Nurses Day) oder dem britischen Tag der Gurke (engl. National Cucumber Day) gibt, vermag ich demgegenüber allerdings nicht zu sagen.

William Clayton und die Erfindung des modernen Hodometers

Wie dem auch sei, vor Claytons Erfindung wurde die zurückgelegte Distanz solcher Tracks relativ primitiv anhand der Umdrehungen einer roten Flagge, die an den Speichen der Planwagen angebracht war, gemessen. D.h. die Reisenden mussten schlichtweg zählen und ihre Ergebnisse aufzeichnen. Auf diese Weise konnten sie die zurückgelegte bzw. geplante Distanz durch Multiplikation der (gezählten) Umdrehungen mit dem Radumfang des Planwagens ungefähr kalkulieren.

Darf man Claytons Tagebuch-Aufzeichnungen glauben, so muss er nach drei Wochen von diesem Procedere ziemlich angenervt gewesen sein und suchte nach einer automatisierten Lösung, die er schließlich zusammen mit dem Mitreisenden Mathematiker Orson Pratt (1843 – 1881) auch fand. So ließen sie von dem Zimmermann Appleton Milo Harmon (1820 – 1877) eine Apparatur für den Planwagen konstruieren, welche die Umdrehungen des Wagenrades automatisch zählte und in einem Holzkasten gegen äußere Einflüsse geschützt war. Diese nannten sie Roadometer.

Und obwohl ähnliche Konstruktionen bereits in der europäischen Antike bzw. im alten China bekannt gewesen sind, wird die Erfindung des modernen Hodometers vor allem William Clayton und seinen Mitstreitern zugeschrieben.

Aufmerksamen Lesern wird natürlich auffallen, dass dieser Ehrentag damit die Reihe kurioser Feiertage weiterführt, die ebenfalls eine Patentierung bzw. Erfindung als Hintergrund haben. Exemplarisch sei dazu u.a. auf die folgenden Termine verwiesen:

In diesem Sinne: Zu  Ehren von William Clayton heute mal einen Blick auf Kilometerstand Eures Tachos werfen. Ohne seine Erfindung würdet Ihr da wohl nichts sehen. 😉

Weitere Informationen zum Tag des Hodometers in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Maße und Gewichte – der internationale Weights and Measures Day Den 20. Mai feiert man weltweit als Tag der Maße und Gewichte (engl. Weights and Measures Day), der an die Gründung des französischen Bureau International des Poids et Mesures (BIPM) im Jahr 1875 erin...
Tag des Maßbands – der amerikanische National Tape Measure Day Am heutigen 14. Juli geht es im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt um nicht weniger als das richtige Maß. Zumindest laut unseren transatlantischen Nachbarn in den USA, die dieses Datum als...
Evaluier-dein-Leben-Tag – der amerikanische Evaluate Your Life Day Der 19. Oktober steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der Evaluation. Zumindest wenn es nach dem Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn in den USA ge...
Tag der Checklisten – der amerikanische National Checklists Day Der 30. Oktober steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen von Checklisten. Zumindest wenn es nach unsern transatlantischen Nachbarn in den USA geht, die dieses Datu...
Tag des Fußvermessens – der amerikanische Measure your Feet Day Wer gerne auf großem Fuße lebt, der/die hat am heutigen 23. Januar die Möglichkeit, sich dies auch ganz offiziell bestätigen zu lassen. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn geht, ...
Kategorien Historische Kuriositäten, MaiTags 12. Mai, National Odometer Day, Tag des Hodometer USA

Schreibe einen Kommentar