Tag der Ohrenschützer – der amerikanische National Earmuff Day zu Ehren von Chester Greenwood

Der 13. März ehrt im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt die Patentierung eines sehr nützlichen, weil wärmenden Kleidungsstück: den Ohrenschützer. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dieses Datum u.a. auch als den Tag der Ohrenschützer (engl. National Earmuff Day) beghen. Grund genug, ihn mit in die Liste der kuriosen Welttage mit aufzunehmen und seine Geschichte mit dem vorliegenden Beitrag zu erzählen. Um was also geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 13. März - Tag der Ohrenschützer - der amerikanische National Earmuff Day zu Ehren von Chester Greenwood (c) 2015 www.kuriose-feiertage.de

Chester Greenwood und das Problem kalter Ohren beim Eislaufen

Obwohl auch im Falle des National Earmuff Day völlig unklar ist, wer diesen Anlass ins Leben gerufen hat und seit wann genau man ihn feiert, gibt es zumindest einen konkreten Hinweis für die Wahl des Datums am heutigen 13. März.

Denn dieses bezieht sich konkret auf die Patentierung der Ohrenschützer am 13. März 1877.Insofern hat es nichts mit dem ebenfalls heute beganenen Öffne-drinnen-einen-Regenschirm-Tag (engl. Open Your Umbrella Indoors Day) oder dem Tag des Edelsteins (engl. National Jewel Day) zu tun. Aber der Reihe nach.

Erfunden wurden die Ohrenschützer von dem US-amerikanischen Erfinder Chester Greenwood (1858 – 1937), auf den auch die Erfindung der Ohrenschützer zurückgeht. Greenwood wuchs als eines von sechs Kindern auf einer Farm in Farmington, im US-Bundesstaat Maine auf und brach der Überlieferung nach relativ früh die Schule ab.

Im Alter von 15 Jahren, also im Jahr 1873, soll er dann beim Eislaufen auf dem örtlichen Abbot Pond dermaßen an den Ohren gefroren haben, dass ihm der um den Kopf gewickelte Schal nicht mehr reichte.Darüber hinaus war dieser durch das ständige Verrutschen weder besonders praktisch noch unbedingt wärmend.

13. März 1877: US-Patent 188.292 für den Greenwood Champion Ear Protector

Aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch und dementsprechend suchte der junge Greenwood für eine Lösung dieses Dilemmas. So bog er sich schließlich einige Drahtreifen auf Kopfgröße zurecht und ließe von seiner Großmutter warmes Fell darauf nähen. Voila, der Ohrenschützer war geboren und Greenwood erhielt am besagten 13. März 1877 das US-Patent 188.292 für seine Erfindung, die er unter dem Namen Greenwood Champion Ear Protector eingereicht hatte.

Damit aber nicht genug, denn auf Greenwood gehen insgesamt über 130 Erfindungen und Patente zurück, mit denen er im Laufe seines Lebens ein Vermögen erwarb. Zu seinen Ehren wird übrigens im US-Bundesstaat Maine immer am 21. Dezember der sogenannte Chester Greenwood Day gefeiert.

In diesem Sinne: Ohrenschützer raus und sorgt für warme Ohren. Da ich selbst keine Ohrenschützer besitze und auf die Schnelle in Bonn auch keine bekommen habe, gilt mein Dank an Angela und ihre kleine Tochter Emma sowie Claudia für die zur Verfügung gestellten Fotos. Ihr seid die besten. 🙂

Weitere Informationen zum Tag der Ohrenschützer

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Hutes in den USA – der amerikanische National Hat Day Am 15. Januar stehen die kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen modischer Kopfbedeckungen. Denn dieses Datum feiert man in den USA als nationalen Tag des Hutes (engl. National Hat Day). Was...
Tag der Sonnenbrille – der National Sunglasses Day in den USA Eines der wichtigsten Utensilien für sonnige Tage ist für die meisten Menschen die Sonnenbrille, die unsere US-amerikanischen Nachbarn am heutigen 27. Juni mit dem Tag der Sonnenbrille (engl. National...
Tag der Handtasche – der amerikanische National Handbag Day Am heutigen 10. Oktober gibt sich der Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt modisch. Zumindest wenn es nach der US-Amerikanerin Shannon Mahoney geht, die dieses Datum 2013 zum landeswei...
Tag des Bikinis – Louis Réard präsentiert erstmals öffentlich den Bikini Am heutigen 5. Juli gibt es etwas Neues aus der Kategorie kuriose Feiertage für Kleidungsstücke und modische Accessoires. Denn am 5. Juli 1946 präsentierte der französische Modedesigner Louis Réard (1...
Internationaler Tag der Bauchtasche – der International Fanny Bag Day 2017 Der jeweils zweite Samstag im März steht auf den ersten Blick ganz im Zeichen des schlechten modischen Geschmacks. Zumindest wenn es nach dem US-Amerikaner Nick Yates geht, der dieses flexible Datum 2...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

1 Kommentar

  1. Pingback: Bonner Linktipps am Samstag | Bundesstadt.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.