Tag der Haie in den USA – der National Shark Awareness Day am 14. Juli

Der 14. Juli steht in den USA für den nationalen Tag der Haie (engl. National Shark Awareness Day – häufig auch nur kurz: Shark Awareness Day). Grund genug, diesen Aktionstag zu Ehren der Fische aus der Klasse der Knorpelfische mit einem eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu würdigen und seine Geschichte im Folgenden zu erzählen. Worum geht es bei diesem Tag der Selachimorpha?

Lebensgroßes Modell eines Großen Weißen Hais im Museum of Natural History in New York. Tag der Haie - National Shark Awareness Day in den USA. Kuriose Feiertage - 14. Juli (c) 2019 Sven Giese
Lebensgroßes Modell eines Großen Weißen Hais im Museum of Natural History in New York. Tag der Haie – National Shark Awareness Day in den USA. Kuriose Feiertage – 14. Juli (c) 2019 Sven Giese

Wer hat den National Shark Awareness Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der maritimen Feiertage sind die Ursprünge bzw. Hintergründe des National Shark Awareness Day nicht sonderlich gut dokumentiert. So konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag weder einen konkreten Initiator noch das genaue Gründungsjahr dieses Ehrentags der Haie herausfinden (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Erschwerend hinzukommt, dass es nicht ganz klar zu sein scheint, ob es sich hier um einen reinen US-amerikanischen (engl. National Shark Awareness Day) oder einen internationalen Aktionstag handelt. Die Vielzahl der englischsprachigen Beiträge und die fehlende Nennung eines International Shark Awareness Day legen hier aber tatsächlich einen US-amerikanischen Ursprung nahe. Demgegenüber verweisen die Kollegen des Webportals holidayinsights.com darauf, dass dieser Aktionstag zu Ehren von Selachimorpha sehr wahrscheinlich von verschiedenen Aquarien und Museen ins Leben gerufen wurde, um über die Fische aufzuklären (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Warum fällt der Tag der Haie auf den 14. Juli?

Diese Unklarheit setzt sich dann auch mit Blick auf das gewählte Datum fort. Denn warum sich die unbekannten Initiatoren hier ausgerechnet den 14. Juli als Termin für den Tag der Haie ausgesucht haben, scheint nicht näher begründet zu sein. Insofern gehört dieser Beitrag aus dem Kalender der maritimen Feiertage auch eher in die Kategorie der willkürlich gesetzten Termine.

Ob es darüber hinaus eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute gefeierten Geburtstag von Spongebob bzw. dem Internationalen Tag der Nacktheit (engl. International Nude Day) oder dem US-amerikanischen Tag des Maßbands (engl. National Tape Measure Day) bzw. dem Tag der Käse-Makkaroni (engl. National Mac and Cheese Day) gibt, ist nicht überliefert. Zumindest mit Blick auf Spongebobs Geburtstag ließe sich aber eine inhaltliche Brücke schlagen. Immerhin gib es Haie auch in Bikini Bottom. ;)

Ziele und Intention: Worum geht es beim Shark Awareness Day?

Auch wenn die genauen Ursprünge der Shark Awareness Day im Dunkeln liegen, sind die hieran gekoppelten Ziele relativ eindeutig bzw. klar zu benennen. Denn dieser Aktionstag möchte die Gefährdung der Haie in den Fokus der Öffentlichkeit rücken (siehe dazu die anderen Beiträge aus dem Kalender der Umweltaktionstage).

Nach wie vor gelten Haie als menschenmordende Bestien und seelenlose Fressmaschinen, die gnadenlos Jagd auf harmlose Schwimmer, Taucher und Surfer im Meer machen. Ein Blick in die Statistik offenbart hier aber ein etwas anderes Bild. Denn weltweit reduziert sich die jährliche Zahl von Haiunfällen auf einen sehr niedrigen dreistelligen Bereich, von denen lediglich eine Handvoll tödlich endet. Kurzum, die statistische Wahrscheinlichkeit durch einen Verkehrsunfall verletzt oder ums Leben zu kommen, ist deutlich höher, als von einem Hai angegriffen bzw. getötet zu werden.

Umgekehrt stellt der Mensch aber sogar die deutlich größere Bedrohung für die Knorpelfische dar. Nach neuesten Schätzungen werden jedes Jahr ca. 100 Millionen Hai getötet, um durch gezielten Fang ihre Flossen als Nahrungsmittel oder Aphrodisiakum zu verarbeiten (siehe dazu u.a. auch den Beitrag zum Hug-a-Shark-Day (dt. Umarme-einen-Hai-Tag) am jeweils ersten Sonntag im Dezember).

Darüber hinaus sterben aber auch viele Tiere als Beifang in den Fischernetzen. Die langfristigen Folgen für die Haie durch Umweltverschmutzung und Plastikabfälle in den Meeren sind in diesen Statistiken noch nicht mit eingerechnet (siehe dazu auch den Beitrag zum internationalen Tag der Meere (engl. World Oceans Day) am 8. Juni).

Haiwissen: Zehn kuriose Fakten, die man über Haie kennen sollte

Obwohl Haie aufgrund ihres Fressverhaltens durchaus bedrohlich wirken und sicherlich nicht zu unterschätzen sind, handelt es sich bei diesen Fischen um faszinierende Tiere. Die folgende Liste mit zehn kuriosen Fakten, die man definitiv über Haie kennen sollte, mag dies unterstreichen.

  • Wie eingangs bereits erwähnt zählen Biologen die Haie zur Klasse der Knorpelfische. Derzeit kennt man über 500 verschiedene Arten, von denen viele inzwischen als gefährdet gelten.
  • Die Haie sind eine sehr, sehr alte Spezies. Fossilienfunde deuten darauf hin, dass Selachimorpha 200 Millionen Jahre vor den Dinosauriern in den Meeren auftauchte.
  • Ihren Namen verdanken die Haie übrigens den Niederländern. Denn Hai leitet sich vom niederländischen haai ab, dessen etymologische Wurzeln beim isländischen haki (dt. Haken) liegen. Sprachwissenschaftler sehen hierin primär eine Anlehnung an die hakenförmige Schwanzflosse der Haie.
  • Viele Menschen glauben, dass Haie grundsätzlich sehr groß. Von knapp 500 Hai-Arten erreichen aber nur einige eine Länge von über 4 m. Die meisten sind zwischen 60 und 100 cm groß.
  • Der Zwerg-Laternenhai gilt mit einer Länge von ca. 16 cm als der kleinste Hai der Welt, wobei die größte bekannte Hai-Art der Walhai mit knapp 13 Metern darstellt. Trotz seiner Größe ist der Walhai kein Jäger und ernährt sich ausschließlich von Plankton, das er aus dem Wasser filtert.
  • Als Allesfresser spielen Haie eine wichtige Rolle für das Ökosystem Ozean, denn ihr Fressverhalten sorgt auch für eine Regulierung der Bestände bestimmter Fischarten und Meeressäuger.
  • Schon gewusst? Haie sind farbenblind, wobei das Sehvermögen bei der Jagd auch nur eine untergeordnete Rolle zu spielen scheint. Die Knorpelfische „sehen“ primär durch Veränderungen im elektromagnetischen Feld.
  • Nochmals die Augen der Haie. Der große weiße Hai rollt beim Angriff auf die Beute seine Augen in den Hinterkopf, um diese zu schützen.
  • In seltenen Fällen können weibliche Haie ohne Paarung gebären. Diese Form der Fortpflanzung bezeichnet die Biologie als Parthenogenese.
  • Noch ein Rekord: Ein großer weißer Hai, den Wissenschaftler den Namen Nicole gaben, legte in einem Zeitraum von neun Monaten eine Strecke von 12.400 Meilen zurück. Das Tier-schwamm also einmal durch den gesamten Ozean und zurück.

In diesem Sinne: Euch allen einen lehrreichen Shark Awareness Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Hai-Tag in den Vereinigten Staaten