Feiertag des Schlafens in den USA – der amerikanische Festival of Sleep Day

Das neue Jahr ist gerade mal drei Tage alt und schon dürften nicht wenige Leute das Gefühl haben, Erholung von der stressigen Weihnachtszeit, der nervigen Verwandtschaft und dem Trubel des Jahreswechsels zu brauchen. Zum Glück liefert der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt eine passende Alternative. Denn den heutigen 3. Januar begeht man in den USA auch als den sogenannten Feiertag des Schlafens (engl. Festival of Sleep Day – manchmal auch: National Sleep Day). Grund genug, diesen Anlass mit in die vorliegende Sammlung der kuriosen Welttage aufzunehmen und die Geschichte dieses Feiertags zu Ehren des Schlafens zu erzählen.

Kuriose Feiertage- 3. Januar- Feiertag des Schlafens in den USA – der amerikanische Festival of Sleep Day (c) 2015 Sven Giese-1
3. Januar: Feiertag des Schlafens in den USA – der amerikanische Festival of Sleep Day (c) 2015 Sven Giese-1

Wer hat den Festival of Sleep Day ins Leben gerufen?

Leider gilt auch im Falle des Festival of Sleep Day, dass völlig unklar ist, wer ihn ins Leben gerufen hat, seit wann genau unsere transatlantischen Nachbarn diesen Anlass begehen und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 3. Januar entschieden haben. Mit dem ebenfalls heute begangenen Tag des Strohhalms (engl. National Drinking Straw Day), dem internationalen J.R.R. Tolkien Day oder dem Tag der schokolierten Kirschen (engl. National Chocolate Covered Cherry Day) scheint es jedenfalls nichts zu tun haben. Zumindest konnte ich diesbezüglich im Rahmen der Recherche nichts herausfinden.

Abgesehen davon passt dieser US-amerikanische Schlaftag inhaltlich aber ganz wunderbar in die Reihe der bisherigen kuriosen Feiertage zum Thema Schlaf und Schlafen. Immerhin feiern wir im Verlauf des Jahres u.a. die folgenden Termine:

Mit anderen Worten: Nicht nur die Amerikaner haben ihren eigenen Ehrentag des Schlafens. Aktionstag erscheint mir hier nicht unbedingt als die richtige Bezeichnung. ;)

Wie wird der National Sleep Day gefeiert?

Obwohl auch hier relativ wenig über die Ursprünge dieses US-amerikanischen Schlaftages bekannt ist, können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass er sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Und das mit gutem Grund.

Denn hier geht es um nicht weniger als schlafen, faul sein, dösen oder ein kurzes Nickerchen zu machen – egal ob für 10 Minuten, 10 Stunden oder den ganzen Tag, egal ob alleine, mit einem Kuscheltier, einem lieben Menschen, egal ob auf dem Sofa, im Bett, in einer Hängematte oder einem Ort, an dem man sich besonders wohl fühlt – alles ist erlaubt.

Ok, vielleicht sollte man nicht unbedingt am Arbeitsplatz schlafen, außer man ist Matratzentester oder Testschläfer. ;) In diesem Sinne, nutzt den Feiertag des Schlafens und ladet den Akku für die restlichen Tage des Jahres auf.

In diesem Sinne: Schlaft gut. ;) Und wer mit der ganzen Schlafgeschichte nichts am Hut hat, sollte sich den Eine-Nacht-Durchmachen-Tag (engl. Stay Up All Night Day) am 10. Mai als passende Alternative vormerken. ;)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Feiertag des Schlafens

Kategorien Januar, Kuriose Aktionstage Schlagwörter 3. Januar

2 Gedanken zu „Feiertag des Schlafens in den USA – der amerikanische Festival of Sleep Day“

  1. „Obwohl auch hier relativ wenig über die Ursprünge dieses US-amerikanischen Schlagtages bekannt ist, …“

    Gemeint ist wahrscheinlich „Schlaftag“.

Kommentare sind geschlossen.