Der internationale World Cocktail Day

Freundinnen und Freunde des gepflegten alkoholischen Mischgetränks sollten sich den heutigen 13. Mai unbedingt als historisch relevantes Datum notieren. Denn dieses Datum steht für nicht weniger als den sogenannten World Cocktail Day (dt. Welt-Cocktail-Tag). Grund genug, die Geschichte dieses Anlasses mit den folgenden Zeilen der Sammlung kurioser Welttage etwas näher zu beleuchten.

 Kuriose Feiertage - 13. Mai - World Cocktail Day - 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 13. Mai – World Cocktail Day – 2017 Sven Giese

Woher stammt der Begriff Cocktail? Eine etymologische Annäherung

Über die etymologische Herkunft des Begriffs Cocktail ranken sich zahlreiche Legenden, wobei die genauen Ursprünge nach wie vor unklar zu sein scheinen. Folgende Versionen sind derzeit im Umlauf bzw. finden sich in diversen Nachschlagewerken zum Thema Cocktails und Barkultur:

  • Beginnen wir mit einer allgemeinen Feststellung. Trotz variierender Angaben über den konkreten Begriffsursprung sind sich die meisten Quellen darüber einig, dass die Bezeichnung Cocktail für alkoholische Mixgetränke zeitlich aus dem amerikanischen Englisch des 18. und 19. Jahrhunderts stammt (siehe dazu auch den Beitrag zum World Bartender Day (dt. Welttag der Barkeeper) am 24. Februar).
  • Die wörtliche Übersetzung bezeichnet denen Hahnenschwanz (engl. tail of a cock = cock-tail), was in vielen Quellen als begriffliche Übertragung auf die Farbenpracht des männlichen Geflügels interpretieren. In diesem Zusammenhang gibt es immer wieder auch den Hinweis auf die Hahnenkämpfe der Zeit der Einwanderer in Mexiko und Südamerika, deren Sieger einen gewonnen Kampf mit einer ausgerissenen Feder des Verlierers und Drink on the cock’s tail gefeiert haben soll.
  • Eine der bekanntesten und häufig kolportierten Entstehungsgeschichte des Cocktails bezieht sich auf die US-amerikanische Soldatenwitwe Betsy Flanagan, die Ende des 18. Jahrhunderts in Yorktown eine hauptsächlich von französischen Offizieren frequentierte Kneipe betrieben haben soll. Der Legende nach sollen die Franzosen die irisch-stämmige US-Amerikanerin damit aufgezogen haben, dass sie ein Verhältnis mit einem benachbarten britischen Geflügelzüchter gehabt soll. Flanagans Reaktion darauf: Sie riss den Hähnen des Nachbarn die Schwanzfedern aus, die sie zur Dekoration eines Mixgetränks nutze, welches die französischen Soldaten mit Ausruf: Vive le coq’s tail!
  • Die Soldatenwitwe Betsy Flanagan betrieb Ende des 18-ten Jahrhunderts eine Gaststätte in Yorktown, die hauptsächlich von französischen Offizieren besucht wurde. Die Franzosen neckten Betsy damit, sie würde einem benachbarten Engländer nahe stehen, der Hühner züchtete. Als Betsy eines Tages genug hatte von dem Gerede, ging sie kurzerhand zum Nachbarn und riss den Hähnen Schwanzfedern aus, mit welchen Sie ein Mixgetränk dekorierte. Dieses servierte sie nun den Offizieren, um das Gerede endlich zu beenden. Ein französischer Leutnant soll daraufhin gerufen haben: „Vive le coq’s tail!“.
  • Andere Autoren sehen in dem englischen lautnachahmenden Bestimmungswort cock eine sprachliche Referenz zur französischen Wortgruppe coq, zu der u.a. auch Begriffe wie Kokotte oder kokett zählen. Hier findet sich vereinzelt dann auch der Hinweis auf französische Wort coquetier (dt. Eierbecher) oder coquetel, einem Mixgetränk aus Bordeaux, welches durch die französischen Offiziere im Rahmen des Amerikanische Unabhängigkeitskriegs (1775 – 1783) in das Gebiet der heutigen Südstaaten gelangte.
  • Eine gänzlich andere Lesart sieht die Ursprünge des Cocktails in der im 19. Jahrhundert relativ geläufigen Bedeutung von cock als Spund eines Holzfasses und der im Fass verbliebenen Restflüssigkeit (engl. tail).

Dies sind nur einige der bekannten Interpretationen. Für weitere Versionen empfehle ich einen Blick in den unten verlinkten Beitrag des Onlineportals drinkboy.com.

 Kuriose Feiertage - 13. Mai - World Cocktail Day - 2017 Sven Giese-2

Kuriose Feiertage – 13. Mai – World Cocktail Day – 2017 Sven Giese

Warum fällt der Welttag der Cocktails auf den 13. Mai?

Trotz der zahlreichen Legenden über die Begriffsherkunft, gilt es inzwischen aber als relativ gesichert, dass die erste schriftliche Definition von Cocktail als Gattungsbegriff für eine bestimmte Art von alkoholischen Mischgetränken in dem damals wöchentlich erscheinenden New Yorker Boulevardblatt The Balance and Columbian Repository auftauchte.

Wie einleitend bereits erwähnt bezieht sich die Wahl des Datums auf ein für die Mix- und Barkultur historisch relevantes Datum. Konkret geht es hierbei um 13. Mai 1806, an dem der Begriff Cocktail erstmals als schriftliche Definition genannt wurde.

Viele Quellen verweisen diesbezüglich auf einen Artikel, der an diesem Datum erschienen sein soll, faktisch stammt dieser aber aus der Ausgabe Nr. 18 vom 6. Mai 1806 und thematisierte eine satirische Bilanz eines unterlegenen New Yorker Wahlkampfkandidaten der Demokraten. Der Artikel nannte im Rahmen dieser Gewinn- und Verlustrechnung auch die Bezeichnung Cock-tails, die sich auf mit Bitters angereicherten Short Drinks bezogen.

Der oben erwähnte Beitrag vom 13. Mai 1806 aus der Ausgabe Nr. 19 bezieht sich dann auf einen Leserbrief, welcher u.a. auch die Frage aufwarf, was denn bitte unter cock tails zu verstehen sei. Der Herausgeber Harry Croswell lieferte mit seiner Antwort:

„…Cock tail, then is a stimulating liquor, composed of spirits of any kind, sugar, water and bitters it is vulgarly called a bittered sling.“

(Quelle: Screenshot des Original-Dokuments – siehe Liste weiterführender Links unten)

Und eben dies ist die berühmte Ursprungsdefinition des Cocktails, die sich in der Folge als Gattungsbergriff durchgesetzt hat. Eine Originalausgabe von The Balance and Columbian Repository Nr. 19/Vol. V kann man heute noch im Museum of the American Cocktail in New Orleans besichtigen.

Inzwischen verweisen Cocktail-Historiker zwar auch auf zwei zeitlich ältere Fundstücke (eine Notiz aus der Londoner Zeitung Morning Post and Gazetteer von 1798 und dem Farmer’s Cabinet aus Amherst, New Hampshire aus dem Jahre 1803), allerdings fehlen hier konkrete Hinweise, auf die verwendeten Zutaten (siehe dazu auch den unten verlinkten, exzellenten Beitrag von Will Shenton auf bevvy.co). Insofern hat das heute gefeierte Datum durchaus seine Berechtigung.

 Kuriose Feiertage - 13. Mai - World Cocktail Day - 2017 Sven Giese-3

Kuriose Feiertage – 13. Mai – World Cocktail Day – 2017 Sven Giese

Wer hat den World Cocktail Day ins Leben gerufen?

Zwar listen viele der gängigen Websites und Online-Portale zum Thema kuriose Welttage den World Cocktail Day für den 13. Mai, konkrete Angaben zu einem möglichen Urheber sind hier aber nur bedingt zu finden. Vor diesem Hintergrund lassen sich folgende Angaben herausarbeiten.

  • Die zeitlich frühste Nennung findet sich in einer Newsmeldung des Fachmagazins Mixology mit dem Titel World Cocktail Day 2007 vom 13. Mai 2007. Auch für 2008 führt das Mixology-Archiv einen entsprechenden Beitrag, nennt hier aber eine Kooperation der internationalen Bargemeinde, die anlässlich des 200. Jubiläums der oben genannten Definition im Jahr 2006 den World Cocktail Day ins Leben rief (siehe Liste weiterführender Links unten).
  • Das hier bereits mehrfach genannte PartyExcuses.com Network, welches den Welttag der Cocktails erstmals im Jahre 2013 listet – im Gegensatz zu vielen anderen Anlässen keine eigene Domain (mehr) führt (siehe dazu thematisch passend z.B. den Tag des Wodka (engl. National Vodka Day) am 4. Oktober).
  • Seit 2016 ist dann die britische Top Level Domain worldcocktailday.co.uk in Großbritannien für den World Cocktail Day registriert. Inhaber ist ein gewisser Sonny Charles aus dem schottischen Edinburgh, seines Zeichens auch Gründer/Inhaber des Cocktail-Services Tipple-Box. Da der Name hier aber mit ®-Zeichen für ein Registered Trademark geführt wird, ist davon auszugehen, dass man sich die Rechte an diesem Namen gesichert hat (siehe auch dazu die Liste weiterführender Links unten).

Und wer von Euch nichts mit Cocktails anfangen kann bzw. kalendarische Alternativen sucht, für den/die bietet der 13. Mai mit dem Tag des Fruchtcocktails (engl. National Fruit Cocktail Day), dem Tag der Tulpen (engl. National Tulip Day)  oder dem Tag des Apfelkuchens (engl. National Apple Pie Day) mindestens drei weitere Gründe dieses Datum angemessen zu feiern.

 Kuriose Feiertage - 13. Mai - World Cocktail Day - 2017 Sven Giese-4

Kuriose Feiertage – 13. Mai – World Cocktail Day – 2017 Sven Giese

In diesem Sinne: Cheers und hoch die Gläser zum World Cocktail Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Großbritannien oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum internationalen Cocktail-Welttag

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Bloody-Mary-Tag in den USA – der amerikanische National Bloody Mary Day Zum Start ins neue Jahr widmen sich die kuriosen Feiertage aus aller Welt einem der klassischen Cocktails überhaupt. Denn der 1. Januar steht bei unseren US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen des...
Tag der Piña Colada – der amerikanische National Piña Colada Day Der 10. Juli liefert im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einen weiteren hochprozentigen Grund zum Feiern. Denn dieses Datum feiern unsere US-amerikanischen Nachbarn als den sogenan...
Tag des Daiquiri – der US-amerikanische National Daiquiri Day Am heutigen 19. Juli wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder hochprozentig.Denn dieses Datum widmen unsere US-amerikanischen Nachbarn mit dem sogenannten Tag des Dai...
Martini-Tag in den USA – der amerikanische National Martini Day Kuriose Feiertage und bzw. für alkoholische Getränke. Richtig, da war doch was?! Nachdem wir in den letzten Wochen und Monaten mit dem Bloody-Mary-Tag (1. Januar), dem Tag des Deutschen Bieres (23. Ap...
Was-willst-Du-trinken-Tag? – der amerikanische Name your Poison Day Der 8. Juni steht im Rahmen der kuriosen Feiertage nicht nur für den Tag des Meeres, sondern heute gibt es parallel dazu auch noch einen weiteren Ehrentag aus dem Bereich alkoholische Getränke. Denn a...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.