Tag der Cocktails – National Cocktail Day in den USA

Hoch die Gläser. Fans der alkoholischen Mischgetränke feiern den 24. März als US-amerikanischen Tag der Cocktails (engl. National Cocktail Day). Zumindest wenn es Jace Shoemaker-Galloway geht, die diesen Drink Holiday aus den Vereinigten Staaten 2014 ins Leben gerufen hat. Grund genug, die Geschichte dieses Anlasses mit dem vorliegenden Beitrag des Kalenders der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu erzählen. Cheers.

National Cocktail Day - Tag der Cocktails in den USA. Kuriose Feiertage - 24. März © 2020 Familie Giese - Bild 1
National Cocktail Day – Tag der Cocktails in den USA. Kuriose Feiertage – 24. März © 2020 Familie Giese – Bild 1

Wer hat den National Cocktail Day ins Leben gerufen?

Die einleitenden Zeilen deuteten ja bereits an, dass der National Cocktail Day eine Erfindung der US-Amerikanerin Jace Shoemaker-Galloway aus dem Jahr 2014 ist. Wirft man einen Blick in den Kalender der kuriosen bzw. kulinarischen Welttage, ist die Autorin und Bloggerin keine Unbekannte. Neben zahlreichen eigenen Feiertags-Erfindungen gehen auch der thematisch verwandte Tag der Tropicals (engl. Tropical Cocktails Day) am 26. April oder der Tag des Cosmopolitans (engl. National Cosmopolitan Day) am 7. Mai auf Shoemaker-Galloway zurück. Nicht umsonst ist sie in den Vereinigten Staaten auch als Queen of Holidays bekannt (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Weshalb fällt der US-amerikanische Nationaltag der Cocktails auf den 24. März?

Demgegenüber liefert die Initiatorin allerdings keine konkrete Begründung, weshalb sie sich ausgerechnet den 24. März als Datum für den Nationaltag der Cocktails ausgesucht hat. Aber hey, mit dem aufkommenden Frühling werden die Tage wieder länger und ein gepflegtes alkoholisches Mischgetränk bzw. ein Cocktail ist sicherlich nicht die schlechteste Option, um diese Zeit des Jahres angemessen zu feiern.

Ob Shoemaker-Galloway bei dieser Entscheidung den parallel am 24. März gefeierten Europäischer Tag des handwerklich hergestellten Speiseeises, den deutschen Elefanten-Zeichnen-Tag oder den US-amerikanischen Harry Houdini Tag (engl. Harry Houdini Day) bzw. den Tag der Schoko-Rosinen (engl. National Chocolate Covered Raisin Day) im Sinne hatte, ist nicht überliefert.

National Cocktail Day - Tag der Cocktails in den USA. Kuriose Feiertage - 24. März © 2020 Familie Giese - Bild 2
National Cocktail Day – Tag der Cocktails in den USA. Kuriose Feiertage – 24. März © 2020 Familie Giese – Bild 2

Ziele und Intention: Worum geht es beim National Cocktail Day in den USA?

Wie bei so vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der Alkohol-Feiertage ist auch die Botschaft des National Cocktail klar bzw. eindeutig. Shoemaker-Galloway, die laut eigenen Angaben im entsprechenden Beitrag auf ihrer Website selbst eine Cocktail-Liebhaberin ist, gilt es am 24. März sowohl die geschmackliche Vielfalt der Cocktails als auch die eigene Kreativität zu feiern. So ruft die Queen of Holidays anlässlich des US-amerikanischen Nationaltags der Cocktails dazu auf, eigene Cocktail-Kreationen zu testen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Egal ob alkoholisch oder nicht-alkoholisch, egal ob geschüttelt oder gerührt, egal ob Klassiker oder gewagte eigene Rezeptur – heute steht das Cocktailtrinken im Vordergrund. Wer von Euch hier noch Inspiration benötigt, dürfte im Beitrag zum World Cocktail Day (dt. Welt-Cocktail-Tag) am 13. Mai einige Inspirationen finden. Nur wenn hochprozentige Zutaten im Spiel sind, sollte man Vorsicht walten lassen und das richtige Maß beim Trinken finden. Das kann ansonsten böse enden.

An dieser Stelle auch nochmals vielen Dank an meine Eltern, die mir die Cocktail-Fotos für diesen Beitrag aus ihrem letzten Urlaub mitgebracht haben.

In diesem Sinne: Cheers und Euch allen einen entspannten National Cocktail Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen und Quellen zum US-amerikanischen Cocktail-Tag am 24. März