July Morning – der 1. Juli in Bulgarien

Der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt kennt wahrlich eine Vielzahl an seltsam anmutenden Bräuchen und Ritualen. Sucht man nach einem kleinsten gemeinsamen Nenner dieser teils sehr unterschiedlichen Anlässe, so scheint ihnen allen gemeinsam, dass sich das jeweiligen Datum durch eine bestimmte Handlungen auszeichnet. So auch am heutigen 1. Juli, an dem in der bulgarischen Hafenstadt Warna zahlreiche Menschen zusammenkommen, um den sogenannten July Morning zu feiern. Um was geht es bei diesem Ereignis in Bulgarien?

 Kuriose Feiertage - 1. Juli - July Morning in Bulgarien 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 1. Juli – July Morning in Bulgarien 2017 Sven Giese

Warum fällt der July Morning auf den 1. Juli?

Die eingangs genannte bulgarische Hafenstadt Warna (auch Varna, bulgarisch Варна) liegt am Schwarzen Meer. Sie ist nach Sofia und Ploediw die drittgrößte Stadt und zugleich ein wichtiger Verkehrsknoten im Nordosten des Landes.

Das allein qualifiziert sie aber natürlich noch nicht, um in die Liste der kuriosen Welttage aufgenommen zu werden. Denn neben den geographischen Aspekten ist die Stadt vor allem für ein Ereignis bekannt:

Seit 1992, also zwei Jahre nach dem Ende des Sozialismus in den ehemaligen Ostblockstaaten, reisen jedes Jahr hunderte von Besuchern nach Warna, um dort gemeinsam den Sonnenaufgang des 1. Juli bzw. den July Morning (Bulgarisch: Джулая or Джулай, Julaya oder Juli)zu feiern. Seitdem begeht man diesen kuriosen Feiertag auch offiziell unter diesem Namen.

Wer hat den July Morning ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Feier- und Aktionstage lassen sich die Ursprünge des heutigen Anlasses relativ eindeutig benennen. Denn wesentlich geht er auf eine bulgarische Hippie-Tradition  und den Song July Morning der britischen Hardrock-Band Uriah Heep zurück.

Kurzum, dieser Anlass hat seinen Ursprung in der Hippie-Bewegung der 1970er Jahre und wurde ursprünglich vor allem in den USA begangen. Wie er letztendlich seinen Weg in das ehemalige Ostblockland gefunden hat, scheint heute nicht mehr ganz nachvollziehbar.

Fakt aber ist, dass man den 1. Juli bzw. der July Morning bereits seit dieser Zeit in Bulgarien feiert. Auch wenn inzwischen einige kommerzielle Events rund um dieses Datum stattfinden, erfreut sich die tradierte Version dieses kuriosen Feiertags  immer noch großer Beliebtheit.

Eine Hippie-Tradition in Bulgarien und ein Song Uriah Heep

Mädchen in langen wallenden Röcken, Männer mit langen Haaren, ein Querschnitt durch alle Altersgruppen, viele der Besucher mit Rucksack, Schlafsack – einige mit einer Gitarre. Und viele dieser Besucher sind als Tramper angereist. Dies ist das Bild, welches sich dem Betrachter in der Nacht vom 30. Juni auf den 1. Juli nicht nur in Warna, sondern auch in zahlreichen anderen Dörfern und Ortschaften entlang der bulgarischen Schwarzmeerküste bietet.

Bei Sonnenaufgang wird dann July Morning – ein Song der britischen Hardrock-Band Uriah Heep gespielt und von allen Anwesenden mitgesungen. Dabei stammt die Nummer von dem 1971er Album Look at Yourself und ist mit einer Spieldauer von knapp über 10 Minuten ein relativ typisches Beispiel für die Rockmusik dieser Zeit.

Und wer von Euch nichts damit anzufangen vermag, für den/die bietet der 1. Juli mit dem ebenfalls heute begangenen InternationalenTag der Früchte (engl. International Fruit Day), dem Tag der kreativen Eissorten (engl. National Creative Ice Cream Flavors Day), dem US-amerikanischen Tag der Ingwerplätzchen (engl. National Gingersnap Day) oder dem Internationalen Witze-Tag (engl. International Joke Day) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen entspannten Start in den neuen Monat mit dem July Morning. Egal ob in Bulgarien, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum July Morning in Bulgarian

Merken

Merken

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Bloomsday Der 16. Juni 1904 ist für den irischen Annoncenmakler Leopold Bloom ein ganz normaler Tag, an dem er seinen alltäglichen Verrichtungen und Geschäften in der irischen Hauptstadt Dublin nachgeht. Soweit...
Wear the Lilac Day – Gedenktag der Glorreichen Revolution in Ankh-Morpork Fans des leider viel zu früh verstorbenen britischen Autors Sir Terence David John Pratchett (1948 - 2015) dürften den 25. Mai gleich aus mehreren Gründen in ihren Kalendern stehen haben. Denn die wel...
Towel Day – Handtuchtag Der 25. Mai steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt für einen meiner liebsten Anlässe überhaupt. Denn dieses Datum begehen seit 2001 nicht nur Fans des Per Anhalter durch die Gal...
International Talk like a Pirate Day Avast, me hearties. Heute wird es piratig. Von Zeit zu Zeit werde ich gefragt, ob es unter der Vielzahl an kuriosen Feiertagen aus aller Welt eigentlich auch einen Favoriten meinerseits gibt. Und wenn...
Der Tag des Poe Toaster – die amerikanische Tradition des Poe Toaster Der US-amerikanische Schriftsteller Edgar Allan Poe (1809 – 1849) gilt mit gutem Recht als einer der Klassiker der modernen Horror-, Kriminal- und Science Fiction-Literatur. Insofern verwundert es auc...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Juli, Kuriose Aktionstage 1. Juli, July Morning

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.