Tag der Gummibärchen – National Gummi Bear Day in den Vereinigten Staaten

Ein Fest für einen Fruchtgummi-Klassiker. Denn den 27. April begehen die USA seit 2022 als ihren nationalen Tag der Gummibärchen (engl. National Gummi Bear Day). Grund genug, die Geschichte dieses Food Holiday auch im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu erzählen. Worum geht es dabei?

National Gummi Bear Day. Tag der Gummibärchen in den USA. Kuriose Feiertage - 27. April © 2022 Sven Giese - Bild 1
National Gummi Bear Day. Tag der Gummibärchen in den USA. Kuriose Feiertage – 27. April © 2022 Sven Giese – Bild 1

Wann ist Tag der Gummibärchen?

Seit 2022 findet der US-amerikanische Tag der Gummibärchen (engl. National Gummi Bear Day) immer am 27. April statt.

Wer hat den National Gummi Bear Day ins Leben gerufen?

Der National Gummi Bear Day ist eine Kooperation des Süßwarenherstellers Haribo und den Kollegen des US-amerikanischen Webportals nationaldaycalendar.com. Anlass für die Schaffung dieses Süßigkeiten-Feiertages ist das 100-jährige Jubiläum der Gummibärchen bzw. Goldbären, die 1922 von dem Bonner Hans Riegel unter dem Namen Tanzbären auf den Markt gebracht wurden.

Wobei hier einzuschränken ist, dass sich dieser Food Holiday tatsächlich nur auf die Vereinigten Staaten bezieht. In Deutschland scheint man seitens des Unternehmens allerdings nichts von diesem Candy Holiday zu wissen. Zumindest findet sich hier kein Hinweis auf diesen Aktionstag zu Ehren der Fruchtgummi-Bären (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten sowie die Beiträge zum US-amerikanischen Süßesten Tag (engl. Sweetest Day) am dritten Samstag im Oktober und dem Tag der Süßigkeiten (engl. National Candy Day) am 4. November).

Weshalb fällt der US-amerikanische Ehrentag der Gummibären auf den 27. April?

Eine konkrete Begründung für die Wahl des 27. April als Datum des US-amerikanischen Ehrentags der Gummibären scheint es nicht zu geben. So verweist der entsprechende Beitrag auf nationaldaycalendar.com lediglich darauf, dass man diesen Candy Holiday für den 27. April registriert habe (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Bedenkt man aber, dass hier durchaus dokumentierte Termine aus der Unternehmenshistorie im Umlauf sind, so muss die Wahl des 27. April doch erstaunen. So berichten diverse Quellen, dass Haribo die Gummibärchen anlässlich des 60. Jubiläums der Goldbären am 15. Juli  1982 auf den US-amerikanischen Markt gebracht habe (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Tag der Gummiwürmer (engl. National Gummi Worm Day) am 15. Juli). Exemplarisch sei hier auf den US-amerikanischen Autor Andrew F. Smith und seine Encyclopedia of Junk Food and Fast Food aus dem Jahre 2006 verwiesen:

„Another type of chewy candy, Gummi Bears, was developed in Germany during the 1920s. In 1982, the German candy company Haribo first marketed  gummi candy in the United States..“

(Quelle: Andrew F. Smith: Encyclopedia of Junk Food and Fast Food, London 2006, S. 43)

Dies deckt sich übrigens auch mit National Gummi Bear Day am 15. Juli, den der US-amerikanische Süßwarenhersteller, Händler und Distributor Albanese ins Leben gerufen hat, um seine zur Jahrtausendwende eingeführte Gummibär-Variante zu feiern (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Gerade dieser bereits vorhandene Nationaltag der Gummibärchen mag dann auch erklären, weshalb sich die Initiatoren der heutigen Variante für ein anderes Datum entschieden haben.

National Gummi Bear Day. Tag der Gummibärchen in den USA. Kuriose Feiertage - 27. April © 2022 Sven Giese - Bild 2
National Gummi Bear Day. Tag der Gummibärchen in den USA. Kuriose Feiertage – 27. April © 2022 Sven Giese – Bild 2

Süßigkeitenwissen: Häufige Fragen und Antworten rund um die Gummibären

Wer hat die Gummibärchen erfunden?

Die Gummibärchen sind eine Bonner Erfindung. Konkret gehen die Fruchtgummis in Bärenform auf den Bonner Hans Riegel zurück, der sie 1922 unter Namen Tanzbären auf den Markt gebracht hat. Dieser Ursprung findet sich auch heute noch im Firmennamen HARIBO, das ein Akronym aus dem Namen des Erfinders und dem Ursprungsort darstellt. Denn HARIBO steht für nichts anderes als HAns RIegel BOnn.

Obwohl sich die Bezeichnung Gummibärchen inzwischen umgangssprachlich durchgesetzt hat, lautet der offizielle Name der Süßigkeit seit 1960 Goldbären (engl. Goldbears). Dies auch, um sich von ähnlichen Produkten anderer Hersteller abzuheben.

Woraus bestehen Haribo-Goldbären?

Die Haribo-Goldbären und ihre gummiartige Konsistenz bestehen wesentlich aus Zucker, Glukosesirup, Wasser und Gelatine. Diese sind mit verschiedenen Farb- und Geschmacksstoffen, Säuerungs- und Überzugmittel angereichert (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Tag der Gummidrops (engl. National Gumdrop Day) am 15. Februar).

Der Hersteller betont in diesem Zusammenhang aber, dass zum Färben des Fruchtgummis seit 1989 primär Fruchtsaft verwendet wird (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Sind Gummibärchen vegetarisch bzw. vegan?

In ihrer ursprünglichen Variante definitiv nicht, da bei der Gelantine-Produktion noch Schweineschwarten zur Anwendung kamen (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Tag des Wackelpuddings (engl. National Eat Your Jell-O Day) am 12. Juli).  Im Jahr 2000 brachte Haribo aber eine vegetarische Variante der Goldbären auf den Markt, die mit einem Geliermittel auf der Basis von Glukosesirup hergestellt wird. Auf dieser Basis entstanden dann auch vegane, koschere bzw. halāl Gummibären, mit denen das Unternehmen neue Märkte bzw. Zielgruppen zu erschließen versucht.

Wie groß ist ein Gummibärchen?

Das handelsübliche Gummibärchen der Firma Haribo ist ca. 1,5 Zentimeter groß und verfügt über ungefähr 8,7 Kalorien.

In welchen Farben gibt es die Gummibärchen?

Die traditionelle Haribo-Goldbären-Tüte liefert das Fruchtgummi in sechs verschiedenen Farben, die zugleich für eine Geschmacksrichtung stehen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Gelb = Zitrone
  • Grün = Apfel
  • Hellrot = Erdbeere
  • Orange = Orange
  • Rot = Himbeere
  • Weiß = Ananas

Tatsächlich haben sich die Geschmacksrichtungen und die für sie verwendeten Farben im Laufe der Zeit gewandelt. So führte Haribo im August 2007 Apfel als neue Variante ein und gab diesen Bären fortan die Farbe Grün, die bis dahin für Erdbeere reserviert gewesen ist. Die Gummibärchen erhielten fortan die Farbe Hellrot (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Der Hersteller brachte 2019 übrigens eine limitierte Auflage von sortenreinen Tüten an, welche die Gummibären in jeweils nur einer Farbe enthielten.

National Gummi Bear Day. Tag der Gummibärchen in den USA. Kuriose Feiertage - 27. April © 2022 Sven Giese - Bild 3
National Gummi Bear Day. Tag der Gummibärchen in den USA. Kuriose Feiertage – 27. April © 2022 Sven Giese – Bild 3

Wer von Euch keine Gummibären mag oder mit Süßigkeiten generell nichts am Hut hat, für den/die bietet der 27. April mit dem Weltdesigntag (engl. World Design Day), dem US-amerikanischen Tag des Morsecodes (engl. National Morse Code Day) bzw. dem Tag der Hochrippe (engl. National Prime Rip Day) oder dem niederländischen Koningsdag (dt. Königstag bzw. Tag des Königs) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Hurra für Gummibärchen und Euch allen einen entspannten National Gummi Bear Day. Egal, ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland bzw. Bonn oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum US-amerikanischen Tag der Gummibärchen am 27. April