Tag der Cashewnuss in den USA – der amerikanische National Cashew Day

Der 23. November steht bei unseren transatlantischen Nachbarn mal wieder ganz im Zeichen der Nuss. Genauer gesagt der Cashewnuss, die man in den USA heute mit dem sogenannten National Cashew Day (dt. Tag der Cashewnuss) feiert. Warum dieser weitere Nuss-Ehrentag definitiv mit in die Liste der kuriosen Feiertage aus aller Welt gehört und was es damit auf sich hat, soll im vorliegenden Beitrag erzählt werden. Um was geht es also dabei?

Bild Cashew-Kerne. Kuriose Feiertage- 23. November- Tag der Cashewnuss in den USA – der amerikanische National Cashew Day (c) 2015 Sven Giese-1

23. November: Tag der Cashewnuss in den USA – der amerikanische National Cashew Day (c) 2015 Sven Giese-1

Wer hat den National Cashew Day ins Leben gerufen?

Um es an dieser Stelle kurz und schmerzlos zu machen: Man weiß es nicht. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder herausfinden, wer diesen Ehrentag der Cashew Nuss im Kalender der kuriosen Welttage platziert hat noch seit wann genau er gefeiert wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 23. November entschieden haben.

Eine inhaltliche Brücke zum ebenfalls heute in den USA gefeierten Tag des Espresso (engl. National Espresso Day), dem Iss-eine-Cranberry-Tag (engl. National Eat a Cranberry Day oder dem japanischen Tag des Dankes für die Arbeit (jap. 勤労感謝の日 – kinrô kansha no hi) scheint es jedenfalls nicht zu geben.

Nicht unerwähnt sollte in diesem Zusammenhang bleiben, dass sich vereinzelt auch Hinweise finden lassen, dass der National Cashew Day am 22. November begangen wird. Diese sind allerdings in der Minderheit und angesichts der unsicheren Quellenlage schließe ich mich hier der Mehrheit an und lege ihn auf das heutige Datum.

Darüber hinaus fällt natürlich die inhaltliche Nähe zu thematisch verwandten Nuss-Feiertagen wie z.B. den folgenden Terminen ins Auge:

23. November- Tag der Cashewnuss in den USA – der amerikanische National Cashew Day (c) 2015 Sven Giese-2

10 Fakten über die Cashewnuss

Wie immer, wenn sich nichts über die Ursprünge eines kuriosen Feiertages herausfinden lässt, tut man gut daran, sich auf die vorhandenen Fakten zu konzentrieren. Dementsprechend gibt es im Folgenden eine Liste mit 10 Fakten über die Cashnewnuss:

  1. Der Cashewbaum stammt ursprünglich aus dem Nordosten Brasiliens, wurde von den Portugiesen zwischen 1560 und 1565 ins indische Goa gebracht. Von dort aus breitete sich die Pflanze nach Südostasien und Afrika aus.
  2. Der größte Cashewbaum der Welt wächst in brasilianischen Natal am Rio Grande do Norte und bedeckt eine Fläche von ca. 7525 Quadratmetern.
  3. Streng genommen handelt es sich bei der Cashewnuss um keine Nuss, da sie im Gegensatz zu echten Nüssen wie der Hasel- oder Walnuss nicht in einer festen Schale wachsen.
  4. Apropos Schale: Es gibt einen sehr guten Grund, weshalb man Cashews nicht mit Schale kaufen kann, denn diese ist für den Menschen giftig. Insofern sollte man lieber mit den sogenannten Cashewkernen vorlieb nehmen.
  5. Diese wiederum sind äußerst gesund, da sie viele Antioxidantien sowie Mineralstoffe wie Kupfer, Magnesium und Phosphor enthalten.
  6. Darüber hinaus sind Cashews wesentlich weniger allergen als andere Nüsse.
  7. Insofern verwundert es auch nicht, dass viele Teile der Pflanze in ihren Heimatländern für medizinische Zwecke verwendet werden.
  8. Weiterhin wird das Öl der Pflanze in diesen Gegenden auch als Speiseöl verwendet.
  9. In Lateinamerika gewinnt man aus den Früchten des Cashew einen populären Fruchtsaft.
  10. In unseren Breitengraden gelten die Cashewkerne vor allem als beliebter Snack, der entweder als Knabberei oder Zutat für Salate und andere Gerichte serviert wird.

Darauf doch mal glatt ein paar Cashews und Euch allen einen tollen National Cashew Day. Egal ob in den USA oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum Tag der Cashewnuss in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Erdnussbutter-Kekse – der amerikanische National Peanut Butter Cookie Day Erdnussbutter- und Keks-Fans, aufgepasst und mitgemacht. Den Eintrag der kuriosen Feiertage aus aller Welt zum heutigen 12. Juni solltet Ihr Euch definitiv rot im Kalender anstreichen. Zumindest wenn ...
Tag des Mandel-Buttercrunch – der amerikanische National Almond Buttercrunch Day Mandel- und Snack-Fans aufgepasst und mitgemacht. Am heutigen 29. Juni liefert Euch der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einen prima Grund zu Feiern. Zumindest wenn es nach unseren US-am...
Tag der Macadamianüsse – der amerikanische National Macadamia Nut Day Am heutigen 4. September wird es im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder nussig. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geht, die dieses Datum ...
Tag der Pfeffernüsse – der US-amerikanische National Pfeffernusse Day Der 23. Dezember steht bei unseren US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen einer typischen Weihnachtsleckerei aus den hiesigen Gefilden. Denn dieses Datum wird in den Vereinigten Staaten als sogena...
Tag der Nuss in Großbritannien – der britische National Nut Day Der 22. Oktober steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der Nuss. Zumindest wenn es nach unseren britischen Nachbarn geht, die dieses Datum landesweit als ihren n...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.