Welt-Nutella-Tag oder der World Nutella Day

Der 5. Februar liefert im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt  eine ganze Reihe thematisch sehr unterschiedlicher Anlässe. Einer der bekanntesten dürfte aber der heutige Welt-Nutella-Tag (engl. World Nutella Day) sein. Grund genug, diesen Ehrentag der berühmte Schokoladen-Nougat-Creme etwas näher unter die Lupe zu nehmen und seine Geschichte im Folgenden zu erzählen. Worum geht es dabei?

Welt-Nutella-Tag oder der World Nutella Day. Kuriose Feiertage - 5. Februar © 2015 Sven Giese - Bild 1
Zwei Brötchenhälften mit Nutella bestrichen © 2015 Sven Giese.

Wer hat den World Nutella Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der Schokoladen-Feiertage gibt es im Falle des World Nutella Day sehr konkrete Angaben über seine Ursprünge und Hintergründe. Aber der Reihe nach. Die eigentliche Idee für den Welt-Nutella-Tag entstand 2007 während eines Italienaufenthalts von der US-amerikanischen Autorin und Journalistin Sara Rosso. Sinn und Zweck dieser Übung: Die Autorin wollte alle Fans der italienischen Schokoladen-Nougat-Creme dazu aufrufen, ihre Vorliebe für den süßen Brotaufstrich an diesem Tag kreativ zu feiern (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Nun denn

Weshalb fällt der internationale Nutella-Tag auf den 5. Februar?

Warum die beiden allerdings den 5. Februar als Datum für diesen kuriosen Feiertag ausgewählt haben, bleibt unklar bzw. konnte ich im Zuge der Recherchen leider nicht herausfinden. Scheint einfach so zu sein. Erschwerend hinzukommt, dass die erste Auflage des Wolrd Nutella Day im Jahre 2007 für den 6. Februar gelistet ist (siehe dazu auch die unten verlinkte Version der offiziellen Website aus dem Archiv der WaybackMachine).

Eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls  heute begangenen US-amerikanischen und thematisch passenden Tag des Schokoladen-Fondues (engl. National Chocolate Fondue Day) scheint es ebenso wenig zu geben wie einen möglichen Bezug zu Bastian Melnyks Hast-Du-gepubst?-Tag, dem finnischen Runebergin päivä (dt. Runeberg-Tag) oder dem US-amerikanischen Tag der Wetterleute (engl. National Weatherperson’s Day). Zumindest keine(n), von der/dem ich wüsste. ;)

Nutella: Eine kleine Geschichte des Haselnusskakao-Brotaufstrichs

Das von der italienischen Firma Ferrero hergestellte Nutella gilt als „Nachfahre“ des süßen Schokoladenaufstrichs Gianduja. Diese Schokocreme mit einem Haselnussanteil von ca. 30 Prozent gilt als piemontesische Spezialität, die vermutlich auf den Turiner Chocolatier Michele Prochet und die Zeit der Napoleonischen Kriege zurückgeht. Streng genommen entstand die Rezeptur allerdings aus einer Notlage heraus.

Denn im Jahre 1806 hinderte die Regierung Napoleons britische Produkte daran, in die von Frankreich kontrollierten europäischen Häfen zu gelangen. Da der größte Teil der europäischen Schokolade aus britischen Überseebesitzungen stammte, belastete das Embargo die Kakao-Lieferungen. Um das Beste aus der kleinen Schokolade zu machen, mischte Prochet sie mit einer Paste aus einheimischen Haselnüssen und erfand eine Rezeptur, die auch heute noch als typische Süßspeise in der Gegend um Turin und Piemont gilt.

Traditionell verkaufte man Gianduja als festen Block, der in Stücke geschnitten und portioniert wurde. Im Jahr 1951 begann ein Bäckereibesitzer aus Alba namens Pietro Ferrero mit dem Verkauf einer cremigen Version des Produkts. Zwölf Jahre später beschloss sein Sohn Michele Ferrero, diese Schoko-Haselnuss-Creme in ganz Europa zu vermarkten. Er änderte das Rezept leicht und benannte das Produkt in „Nutella“ um.

Die kommerzielle Produktion von Nutella begann 1964 und hat seitdem einen weltweiten Siegeszug angetreten. Entweder als Brotaufstrich, als süße Sauce (z.B. für Pfannkuchen, Waffeln oder andere Desserts) oder als Füllung für Backwaren (siehe dazu exemplarisch auch den Beitrag zum französischen Eierkuchenfest bzw. Tag der Crepes (franz. La Chandeleur) am 2. Februar). Die Zusammensetzung des Aufstrichs kann von Land zu Land variieren, aber die Hauptzutaten bleiben die gleichen. Denn Nutella besteht wesentlich aus Zucker, Palmöl, 13% Haselnüssen, Kakaofeststoffen und Magermilch. In vielen Ländern wird Nutella als „Haselnusscreme“ vermarktet, da sie nur über einen zu geringen Kakaogehalt verfügt, um als „Schokoladencreme“ bezeichnet werden zu können.

Obwohl es inzwischen zahlreiche ähnliche Aufstriche mit leicht unterschiedlicher Zusammensetzung gibt (z.B. höherer Gehalt an Haselnüssen, Erdnüsse statt Haselnüsse, Nougat statt Schokolade usw.), ist keiner davon so beliebt wie Nutella. Ferrero spiegelte dies sogar in seinem Motto wider: „Was wäre die Welt ohne Nutella? („Che mondo sarebbe senza Nutella?“).

Erstaunlich ist allerdings, dass sich Nutella in den Vereinigten Staaten für lange Zeit nie durchsetzen konnte und der schokoladige Brotaufstrich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten primär über die Geschäfte und Familien italienischer Einwanderer verbreitete. Dementsprechend teuer ist das Produkt dort auch (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Welt-Nutella-Tag oder der World Nutella Day. Kuriose Feiertage - 5. Februar © 2015 Sven Giese - Bild 2
Die Hälften eines Körnerbrötchens mit Nutella bestrichen © 2015 Sven Giese.

Eine internationaler Ehrentag für von Fans für Fans der Schokoladen-Nougat-Creme

Auf den ersten Blick mag man meinen, dass dies nichts anderes als eine verdeckte Marketing-Kampagne des Herstellers ist, bei näherem Hinsehen kommen aber echte Fans zum Vorschein.

Rosso und ihre Co-Host Michelle Fabio konnten seit dem Start im Jahr 2007 über 700 verschiedene Nutella-Rezepte aus aller Welt auf Ihrer Website sammeln und dürfen sich mit gutem Recht als die größte Informationsquelle dieser Art bezeichnen. Anlässlich des World-Nutella-Day 2013 bemerkt Sara Rosso dann auch nicht ohne Stolz:

“Nutella Day has had a significant impact on the way Nutella is used in the world. Before World Nutella Day, using Nutella in recipes was practically unheard of. Through our extensive recipe list on NutellaDay.com, we’ve inspired people to experiment with Nutella and it’s become a tradition for many families to cook with it as well as just dip their spoons in the jar.“

(Quelle: www.nutelladay.com – siehe dazu auch Liste weiterführender Links unten)

Allerdings schneite im selben Jahr juristischer Ärger ins Haus. Konkret: Ferrero mahnte die Betreiber der Seite ab und es sah in den Folgemonaten nicht allzu gut um den Fortbestand des Projektes Welt-Nutella-Tag aus. Rechtlich gesehen sicherlich die eine Sache, aus Marketing-Sicht definitiv aber eine mittlere Katastrophe.

Denn Nutella-Fans auf der ganzen Welt liefen Sturm und machten ihrem Ärger, vor allem auf den diversen Social Media Kanälen, sehr deutlich Luft. Die Reaktionen zeigten überraschenderweise aber Wirkung, denn der Hersteller lenkte schließlich ein und seit 2015 erhalten die beiden Macherinnen tatsächlich Unterstützung seitens Ferrero (mehr Informationen dazu gibt es auf den unten gelisteten offiziellen Website des World Nutella Day).

Finde ich aber trotzdem gut und schmiere jetzt ein Brot mit italienischer Schokoladen-Nougat-Creme. Hmmmm, Nutella. In diesem Sinne: Euch allen einen tollen World Nutella Day. Egal ob in Italien, in den Vereinigten Staaten oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum Welt-Nutella-Tag am 5. Februar

Kategorien Februar, Internationale Kuriositäten, Kulinarische Kuriositäten, Schokoladen-Feiertage Schlagwörter 5. Februar

Kommentare sind geschlossen.