Tag der Wetterleute – National Weatherperson’s Day in den USA

Der 5. Februar wirft im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mal wieder ein Blick auf das Wetter. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dieses Datum als ihren nationalen Tag der Wetterleute (engl. National Weatherperson’s Day) begehen. Um was geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 5. Februar: Tag der Wetterleute - National Weatherperson's Day USA (c) 2018 Sven Giese:
Kuriose Feiertage – 5. Februar: Tag der Wetterleute – National Weatherperson’s Day USA (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den National Weatherperson’s Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Weatherperson’s Day, dass seine Ursprünge bzw. Hintergründe nicht sonderlich gut dokumentiert zu sein scheinen.

Zwar listet ein Großteil der gängigen Websites und Online-Portale zum Thema kuriose Welttage diesen Anlass für den heutigen 5. Februar, konkrete Angaben über einen möglichen Initiator oder das genaue Gründungsjahr erfährt der geneigte Leser in diesen Beiträgen allerdings nicht (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Im vorliegenden Fall lässt sich dieser Umstand bzw. diese Information allerdings auch eher vernachlässigen. Denn dieser Ehrentag der Wetterleute und Meteorologen bezieht sich auf ein konkretes historisches Ereignis.

Warum fällt der US-amerikanische Ehrentag der Wetterleute und Meteorologen auf den 5. Februar?

Und in diesen Fällen gibt es dann auch eine konkrete Begründung für das gewählte Datum, dass sich hier auf den Geburtstag des US-amerikanischen Arztes und Luftfahrtpioniers John Jeffries (1744 – 1819) bezieht.

Dazu gilt es allerdings etwas weiter auszuholen. Denn Jeffries ist – nicht nur in den Vereinigten Staaten als – aufgrund der ersten Ärmelkanalüberquerung in einem mit Wasserstoff gefüllten Ballon als der erste fliegende US-Amerikaner bekannt. Diese Ballonfahrt vom 7. Januar 1785, die er zusammen mit dem Franzosen Jean-Pierre Blanchard (1753–1809) unternahm, gilt als einer der Meilensteine der internationalen Luftfahrtgeschichte (siehe dazu auch den Beitrag über den US-amerikanischen National Balloon Ascension Day (dt. Tag der ersten Ballonfahrt) am 9. Januar).

Entscheidender für den heutigen Ehrentag ist allerdings eine frühere Ballonfahrt der beiden vom 30. November 1784, bei der Jeffries über London die ersten gezielten meteorologischen Beobachtungen überhaupt aus dem Ballon angestellt hatte.

Zielgruppe – An wen richtet sich der Wetterleute-Tag?

Schaut man sich das weite Feld der Meteorologie etwas näher an, so wird schnell ersichtlich, dass sich der heutige Ehrentag der Wetterleute eben nicht nur an professionelle Meteorologen richtet, sondern auch all diejenigen Männer und Frauen mit einbezieht, die sich mit dem Thema Wetter beschäftigen. Dazu gehören u.a. auch Betreiber von Wetterstationen, Schüler und Studenten, TV- und Radio-Moderatoren, aber auch die sogenannten Storm Spotters, also diejenigen, die Stürme beobachten und verfolgen.

Vor diesem Hintergrund wird auch deutlich, weshalb man sich vor einigen Jahren in den Vereinigten Staaten dazu entschieden hat, den ursprünglichen Namen von National Weatherman’s Day zu neutraleren Variante des National Weatherperson’s Day umzubenennen.

Und wer von Euch nichts mit der Wetterbeobachtung anzufangen vermag, für den/die bietet der 5. Februar mit dem deutschen Hast-Du-gepubst?-Tag, dem Welt-Nutella-Tag (engl. World Nutella Day) oder dem finnischen Runebergin päivä (dt. Runeberg-Tag) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen entspannten National Weatherperson’s Day. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Ehrentag der Meteorologen

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Groundhog Day – Der nordamerikanische Murmeltiertag 2018 Der 2. Februar steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt für eine reichlich schräge Tradition, die unsere transatlantischen Nachbarn in den USA und Kanada seit Ewigkeiten pflegen. ...
Tag der Wetterbeobachtung – der amerikanische Observe the Weather Day Auch wenn das floskelhafte Alltagsgespräch über das Wetter nicht über den besten Ruf verfügt, darf dieser Umstand nicht darüber hinwegtäuschen, dass kaum ein anderes Thema den Menschen so sehr beschäf...
Welttag der Meteorologie – World Meteorological Day Wir hatten im Rahmen der kuriosen Feiertage aus aller Welt ja bereits einige Beiträge, die sich thematisch mehr oder weniger rund ums Wetter drehen. Insofern darf natürlich auch der Welttag der Meteor...
Fest des Hilarius von Poitiers – der kälteste Tag des Jahres in Großbritannien Die Folklore unserer europäischen Nachbarn auf den britischen Inseln kann auf eine lange und weitverzweigte Geschichte zurückblicken. Vor allem die Kombination aus keltischer Folklore und christlicher...
Tag des Regens – der amerikanische Rain Day Seit 1874 wird in dem kleinen US-amerikanischen Städtchen Waynesburg, Pennsylvania immer am 29. Juli gewettet. Und zwar darum, ob es regnen wird oder es trocken bleibt. Wetteinsatz: ein Hut. Initiator...
Kategorien Februar, Historische KuriositätenTags 5. Februar, National Weatherperson's Day, Tag der Wetterleute

Schreibe einen Kommentar