M&M-Tag – der National M&M Day in den USA

Naschkatzen und Schokoladen-Fans – aufgepasst und mitgemacht. Der 13. Oktober liefert Euch wahrlich einen guten Grund zum Feiern. Denn dieses Datum steht im kulinarischen Jahreskalender unserer US-amerikanischen Nachbarn für nicht weniger als den nationalen M&M-Tag (engl. National M&M Day). Was es mit diesem Food Holiday auf sich hat und weshalb er einen eigenen Beitrag in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, beleuchten die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 13. Oktober: M&M-Tag - National M&M Day USA (c) 2017  Sven Giese

Kuriose Feiertage – 13. Oktober: M&M-Tag – National M&M Day USA (c) 2017 Sven Giese

Wer hat den National M&M Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der Schokoladen-Feiertage gilt leider auch im Falle des National M&M Day, dass seine Hintergründe nicht sonderlich gut dokumentiert zu sein scheinen.

So konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag weder Hinweise auf einen konkreten Initiator noch das genaue Gründungsjahr finden. Die naheliegendste Option, hier die Marketing-Abteilung des Herstellers Mars Inc. als Urheber zu vermuten, bestätigt sich leider nicht. Zumindest die gängigen Online-Kanälen schweigen sich diesbezüglich aus.

Für wesentlich warhscheinlicher halte ich aber, dass die Schaffung diese Ehrentags für die bunten, mit Zucker umhüllten Schokolinsen auf die Initiative von Fans des Produktes zurückgeht (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Warum fällt der Tag der M&Ms auf den 13. Oktober?

Die zuvor skizzierte Unklarheit setzt sich dann auch mit Blick auf das gewählte Datum fort. Denn warum man sich hier seitens der Initiatoren ausgerechnet für den heutigen 13. Oktober entschieden hat, scheint nicht näher begründet bzw. muss als relativ willkürliche kalendarische Setzung gesehen werden.

Ob diese Entscheidng etwas mit dem ebenfalls heute in den USA begangenen Tag des Gedächtnistrainings (engl. National Train Your Brain Day) zu tun hat, halte ich im vorliegenden Kontext allerdings für relativ unwahrscheinlich.

Ganz schön bunt: Welche Farben gibt es bei den M&Ms?

Die heute gefeierten Schokolinsen sind vor allem für ihren bunten Farben bekannt und beliebt. Seit den 1960er enthielt jede M&M’s-Tüte mindestens fünf Farbtöbe. Diese waren allerdings nicht immer identisch, weshalb es im Folgenden einen kurzen historischen Abriss mit den wichtigsten Eckdaten gibt:

  • 1941 wurden M&Ms noch in Röhrchen verkauft und wiesen ausschließlich eine braune Glasierung auf.
  • Die Entscheidung für diese Verpackung war tatsächlich durch den Zweiten Weltkrieg begründet. Denn die Röhrchen ließen sich einerseits sehr günstig herstellen, waren zum anderen aber auch deutlich einfacher bzw. sicherer für die enthaltenen Süßigkeiten zu den Soldaten in Übersee zu transportieren.
  • Erst 1948 kamen die auch heute noch verwendeten Plastikbeutel auf den Markt.
  • 1960 erweiterte man den Farbmix Braun, Rot, Grün und Gelb. Diese gelten als Klassiker.
  • 1976 ersetze man Rot allerdings zeitweise durch Orange. Begründet war diese Entscheidung durch den Farbstoff Amaranth. Denn obwohl dieser in den M&Ms nicht enthalten war, sorgte die gesundheitsschädliche Wirkung in der US-amerikanischen Öffentlichkeit dieser Zeit für heftige Debatten. Aufgrund der hohen Nachfrage nahm Mars die roten Schokolinsen 1987 aber wieder in den Farbmix auf. Seitdem gibt es M&Ms Wie in sechs verschiedenen Farben.
  • 1995 kam mit den blauen M&Ms die bis dato letzte farbliche Änderung. Bis dahin gab es sowohl braune als auch cremefarbene M&Ms. Da beide Farben sehr ähnlich waren, ersetzte der Hersteller cremefarbenen durch blaue M&Ms.

Schon gewusst? Sieben kuriose Fakten rund um die M&Ms

  • Wofür steht eigentlich M&M? Die Antwort: Mars and Murrie. Der Sohn von Forrest Mars Sr., seines Zeichens Gründer des Süßigkeitenkonzerns Mars Inc., kam mit Bruce Murrie, dem Sohn des Vorsitzenden von Hershey-Schokolade, William Murrie, ins Geschäft. Die beiden einigten sich darauf, dass Hersheys Schokolade für die harte Glasur verwendet werden durfte. So entstanden in den 1940er Jahren die ersten M&Ms.
  • Die Idee für diese Süßigkeit soll Forrest Mars Senior übrigens während des spanischen Bürgerkriegs in den 1930er Jahren gekommen sein. Mars sah hier, dass die Soldatenrationen Schokolinsen mit einer harten Zuckerglasur enthielten, welche das Schmelzen bei hohen Temperaturen verhinderte.
  • Erst als Mars im Jahre 1950 die vollständige Kontrolle der M&M-Produktion übernahm, wurden kleingeschriebene Ms auf die Süßigkeiten gedruckt.
  • Die Hauptfabrik von M&M steht in New Jersey. Sie übernimmt auch einen Großteil der weltweiten M&M-Produktion, die täglich mehr als 340 Millionen Schokoladenbohnen auf den Markt bringt.
  • Seit 1954 gibt es Erdnuss-M&Ms
  • 1975 kamen die Schokoladenlinsen auf den europäischen Markt.
  • Ob man es glaubt, oder nicht. Die M&Ms waren auch bei der ersten bemannten Space Shuttle Mission im Jahre 1982 mit an Bord.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National M&M Day. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Nationaltag der M&Ms

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Tic Tacs – der amerikanische National Tic Tac Day Nachschkatzen und Fans gepflegter Nervennahrung - aufgepasst und mitgemacht. Den 10. Oktober solltet Ihr Euch unbedingt in Eure Kalender schreiben. Denn dieses Datum begeht man in den USA als den soge...
Welt-Nutella-Tag oder der World Nutella Day Der 5. Februar liefert im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt  eine ganze Reihe thematisch sehr unterschiedlicher Anlässe. Einer der bekanntesten dürfte aber der heutige Welt-Nutella-...
Tag der schokolierten Kirschen – der amerikanische National Chocolate Covered Cherry Day Naschkatzen aufgepasst und mitgemacht. Den heutigen 3. Januar solltet Ihr Euch unbedingt merken. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn geht, der di...
Tag der Schoko-Rosinen – der amerikanische National Chocolate Covered Raisin Day Naschkatzen sollten sich den heutigen 24. März fett im Kalender anstreichen. Denn dieses Datum feiern wir laut dem Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn als Tag der Schokorosinen (engl. Na...
Schokoladenüberzug-Tag – der amerikanische Chocolate Covered Anything Day Freunde der Schokolade und gepflegten Nervennahrung. Den heutigen 16. Dezember solltet Ihr Euch rot im Kalender anstreichen. Denn dieses Datum steht im Rahmen der kuriosen Feiertage aus aller Welt lau...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Oktober, Schokoladen-Feiertage, Süßigkeiten-Feiertage 13. Oktober, M&M-Tag, National M&M Day

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.