Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag in Deutschland

Quatscht, was das Zeug hält. Am 8. Oktober feiern wir mit dem Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag nicht weniger als das geheime Schmiermittel der zwischenmenschlichen Kommunikation. Zumindest laut dem deutschen Cartoonist und Blogger Bastian Melnyk, der diesen Aktionstag 2006 ins Leben gerufen hat. Selbstverständlich verdient ein solcher Anlass einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt und dementsprechend gilt es seine Geschichte im Folgenden zu erzählen.

Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag. Kuriose-Feiertage - 8. Oktober (c) 2011 Sven Giese
Blabla zum heutigen Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag.

Smalltalk – Feldforschung in der morgendlichen Bahn

Laut einer sozialpsychologischen Studie der Universität Arizona aus dem Jahr 2010 führen unglückliche Menschen mehr Smalltalk als tiefgründigere Gespräche. Bei glücklichen Menschen, so fanden die Wissenschaftler heraus, verhält es sich genau umgekehrt. Trotzdem gilt der Smalltalk als das geheime Schmiermittel bzw.Treibstoff gesellschaftlicher Kommunikation. Beispiel gefällig? Kein Problem.

Habt ihr schon mal mitgezählt, wie häufig ihr am Tag solche Gespräche hört bzw selber führt? Wohl jeder wird, wenn er/sie ehrlich zu sich selbst ist, zugeben müssen, dass da eine ganze Menge verbales Füllmaterial zustande kommt.Trotzdem ist Smalltalk wichtig für unser Sozialleben. Soviel steht jedenfalls fest. Beispiele gefällig? Kein Problem, wir haben für die kuriosen Feiertage recherchiert und sind zu den Menschen in der morgendlichen Bahn gegangen bzw. haben ihnen zugehört:

Hey, alles klar?
Klar, schlechten Leuten geht´s immer gut.
Haha, stimmt, erst recht bei dem Wetter.
Ja, super, oder?

Oder die kurze, auf das Wesentliche reduzierte, rheinische Variante:

Morgen.

Morgen.

Und?

Muss.

Gut.

Aber egal ob Smalltalk oder Wettergespräch, beides kann Türöffner sowohl für private als auch berufliche Kontakte sein. Denn beide stellen zugleich eine Art „Aufwärmphase“ für tiefere Gespräche dar. Sozusagen ein verbales Aufwärmen, bevor man zum Punkt kommt.

Weiterhin haben wissenschaftliche Studien herausgefunden, dass diese Standardfloskeln eine gewisse Form von Struktur und Halt in einen immer stressiger werdenden Alltag bringen (können) (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Wer hat den Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag ins Leben gerufen?

Wie eingangs bereits erwähnt geht die Initiative für den  Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag ins Leben auf den deutschen Cartoonisten Bastian Melnyk und das Jahr 2006 zurück. Bastian ist mit seiner (fredtastischen) Website fonflatter.de eine echte Instanz in Sachen kuriose Feier- und Aktionstage und kann, wenn ich richtig gezählt habe, inzwischen auf weit über 200 eigene Anlässe verweisen. Darunter solch großartige Ideen wie die folgenden Termine:

Warum fällt der Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag auf den 8. Oktober?

Warum er sich dabei allerdings ausgerechnet den heutigen 8. Oktober als Datum ausgesucht hat, bleibt leider unklar. Vielleicht hat diese Wahl ja was mit dem ebenfalls heute begangenen US-amerikanischen Tag des Fangspiels (engl. American Touch Tag Day) bzw. dem National Pierogi Day (dt. Tag der Piroggen) oder dem World Bookstore Day (dt. Welttag der Buchhandlungen) bzw. dem Welttag der Kraken (engl. World Octopus Day) zu tun. Man weiß es nicht genau. ;)

Grund genug, mit ihm und uns zu feiern und am heutigen 8. Oktober die hohe Kunst verbaler Nichtigkeit zu pflegen. Sei es an der Kasse im Supermarkt, in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit oder beim Fitnesstraining am Abend: Smalltalk ist erlernbar und kann richtig Spaß machen, wenn man ein paar Grundsatzregeln beherrscht.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag. Egal ob in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Wettergesprächs- und Smalltalk-Tag