Tag der Weihnachtskarte – der US-amerikanische Christmas Card Day

Der 9. Dezember greift im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn eine Weihnachtstradition auf, die ein bisschen in Vergessenheit zu geraten droht. Denn dieses Datum feiert man in den Vereinigten Staaten als den sogenannten Tag der Weihnachtskarte (engl. Christmas Card Day – eher selten: National Christmas Card Day). Grund genug, diesen Anlass mit in die Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt aufzunehmen und seine Geschichte im vorliegenden Beitrag zu erzählen. Warum sollen wir heute also Weihnachtskarten verschicken?

Kuriose Feiertage- 9. Dezember- Tag der Weihnachtskarte – der US-amerikanische Christmas Card Day (c) 2015 Sven Giese -1

9. Dezember- Tag der Weihnachtskarte – der US-amerikanische Christmas Card Day (c) 2015 Sven Giese -1

Wer hat den Christmas Card Day ins Leben gerufen?

Nun, auch im Falle des Christmas Card Day ist leider mal wieder völlig unklar, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann er gefeiert wird und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 9. Dezember entschieden haben. Mit dem ebenfalls heute in den USA begangenen Tag des Feingebäcks (engl. National Pastry Day) scheint es allerdings keine inhaltliche Überschneidung zu geben. Dazu aber zwei Anmerkungen:

Zum einen liegt man mit der Annahme, dass hier ein bzw. mehrere Anbieter der US-amerikanischen Grußkarten-Industrie ihre Finger mit im Spiel hatten sicherlich nicht völlig daneben (siehe dazu u.a. den Tag der elektronischen Grußkarten (engl. Electronic Greetings Day manchmal auch: Electronic Greeting Card Day) am 29. November).

Zum anderen dürfte die Wahl des Datums durchaus etwas mit der verbleibenden Restzeit bis Heiligabend zu tun haben. So wäre theoretisch zwar auch jedes andere Datum im Zeitraum vom 1. bis zum 24. Dezember denkbar gewesen, aber immerhin bleiben so noch fast zwei Wochen, in denen die Weihnachtskarten zugestellt werden können. Die jeweilige Post muss gerade in der Vorweihnachtszeit immerhin auch eine ganze Menge bewältigen (siehe dazu auch den Danke-einem-Briefträger-Tag (engl. National Thank A Mailman Day) am 4. Februar).

Eine kurze Geschichte der Weihnachtskarte

Erfunden wurde die Weihnachtskarte übrigens von dem englischen Staatsbeamten Sir Henry Cole (1808 – 1882), der im Dezember 1843 den Illustrator John Callcott Horsley (1817 – 1903) beauftragte, eine Weihnachtskarte zu entwerfen. Cole ließ sich dazu von einem Altarbild inspirieren und komponierte zusammen mit Horsley das Bild eines Familienfestes, umrahmt von Zweigen und Reben sowie dem Merry Christmas and a Happy New Year to You. Die Karten wurden dann von Coles eigener Lithographenanstalt in Auflage von 1000 handkolorierten Karten gedruckt und zu einem Stückpreis von 1 Shilling verkauft. Zur damaligen Zeit eine horrende Summe.

In den USA sollte die Verbreitung der Weihnachtkarte noch etwas dauern. Hier ließ der deutsche Einwanderer Louis Prang (1824-1909) im Jahr 1874 die ersten Karten in Boston drucken. Prang verbesserte dabei deutlich die Druck- und Farbqualität gegenüber dem britischen Original und konnte mit der Massenproduktion seiner Karten einen großen wirtschaftlichen Erfolg erzielen. So druckte er allein 1880 über 5 Millionen dieser Gruß- und Glückwunschkarten.

Etwas anders sah die Sache in Deutschland aus. Hier wurden zwar große Mengen an Weihnachtskarten für den Export produziert, allerdings bis zum Ersten Weltkrieg nicht selbst verschickt. So verschickte man in unseren Breitengraden auch eher vorgedruckte Briefbögen mit weihnachtlichen Ornamenten und Bildern, die unter dem Namen Wunschblätter bekannt waren. Erst ab 1918 begann sich auch hier die Weihnachtskarte nach und nach durchzusetzen.

Eine Weihnachtskarte von den kuriosen Feiertagen

Wie dem auch sei, da ich ja ein großer Fan von Briefen und Postkarten bin, nehme ich den heutigen Eintrag in die Liste der kuriosen Welttage einfach zum Anlass für eine kleine Weihnachtskarten-Aktion. Konkret: Wer von Euch in diesem Jahr eine Weihnachtskarte von den kuriosen Feiertagen haben möchte, schickt einfach eine Mail mit Eurer Anschrift über das Kontaktformular der Seite bzw. direkt an redaktion@kuriose-feiertage.de und Ihr bekommt dann Weihnachtspost in Euren Briefkasten. Keine Sorge, die Daten werden natürlich zu keiner Zeit an Dritte weitergegeben.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Christmas Card Day

Weitere Informationen zum Tag der Weihnachtskarte am 9. Dezember

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag des Liebesbriefchens – der kanadische Love Note Day Der 26. September zelebriert im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt die hohe Kunst kleiner Liebesbotschaften per Zettel oder Notiz. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Na...
Lies-eine-Straßenkarte-Tag – der amerikanische National Read a Road Map Day Der 5. April steht im Rahmenkalender unseres US-amerikanischen Nachbarn ganz im Zeichen des Kartenlesens. Genauer gesagt, der Fähigkeit zur Orientierung bzw. Navigation mit Hilfe von Straßenkarten (di...
Tag des Kartenlesens – der amerikanische National Card Reading Day Der 21. Februar steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage nicht nur für den Weltgästeführertag (engl. National Tourist Guide Day) und den Internationalen Tag der Muttersprache (engl. Internationa...
Welttag des Briefschreibens – der World Letter Writing Day Am heutigen 1. September gibt es Post. Zumindest wenn es nach dem Australier Richard Simpkin geht, der dieses Datum 2014 zum World Letter Writing Day (dt. Welttag des Briefschreibens) erklärt hat. Was...
Ich-liebe-es-zu-schreiben-Tag – I Love to Write Day in den USA Der 15. November steht bei unseren transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen des geschriebenen Wortes. Denn dieses Datum feiert man in den USA seit 2002 als den sogenannten I Love to Write Day (dt. I...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.