Tag der Senioren – der amerikanische National Senior Citizens Day

Ehrt das Alter. Feiert die Senioren. Denn seit 1988 steht der 21. August in den USA ganz offiziell für den nationalen Tag der Senioren (engl. National Senior Citizens Day). Dieser Ehrentag für die älteren Mitmenschen fällt im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt mindestens aus zwei Gründen etwas aus der Reihe. Zum einen liegen fast aller Informationen über seine Ursprünge vor, zum anderen gibt es einen etwas ernsteren Hintergrund.  Um was geht es dabei im Detail?

Ein Seniorenpaar mit Dackel vor einer Sitzbank. Kuriose Feiertage - 21. August: Tag der Senioren - National Senior Citizens Day in den USA (c) 2018 Sven Giese
Ein Seniorenpaar mit Dackel vor einer Sitzbank. Kuriose Feiertage – 21. August: Tag der Senioren – National Senior Citizens Day in den USA (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den National Senior Citizens Day ins Leben gerufen?

Sinn, Zweck und Ziel des National Senior Citizens Day ist es, die Senioren des Landes zu ehren und ein öffentliches Bewusstsein für ihre Verdienste bzw. ihre Bedeutung für die Familie zu schaffen. Wie ernst es den Amerikanern mit diesem Ehrentag der Senioren ist, unterstreicht die Tatsache, dass er sozusagen von höchster Stelle angeordnet wurde.

So erklärte der damalige republikanische US-Präsident Ronald Reagan (1911 – 2004) in seiner Presidential Proclamation vom 19. August 1988 (Proklamation 5847), dass fortan der 21. August im ganzen Land als Tag der Senioren gefeiert werden soll. Reagan begründete dies in seiner Proklamation wie folgt:

„For all they have achieved throughout life and for all they continue to accomplish, we owe older citizens our thanks and a heartfelt salute. We can best demonstrate our gratitude and esteem by making sure that our communities are good places in which to mature and grow older — places in which older people can participate to the fullest and can find the encouragement, acceptance, assistance, and services they need to continue to lead lives of independence and dignity.”

(Ronald Reagan – Quelle: Proclamation 5847 — National Senior Citizens Day, 1988)

Vor diesem Hintergrund sind die Amerikaner heute auch dazu aufgerufen, den Senioren des Landes ihren Respekt zu zollen. Sei es durch etwas geteilte Zeit oder freiwillige Mitarbeit in der Altenpflege, wichtig sei lediglich, seine Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen. Und dies kann in der Regel schon durch Kleinigkeiten geschehen.

In diesem Zusammenhang sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass Reagan für eine ganze Reihe solcher Anlässe verantwortlich ist. Exemplarisch sei dazu u.a. auf die folgenden Termine verwiesen:

Warum feiert die Amerikaner den Tag der Senioren am 21. August?

Nur warum sich der damalige US-amerikanische Präsident ausgerechnet für das Datum des 21. August entschieden hat, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag leider nicht herausfinden. Ob es hier eine (wie auch immer geartete) inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Tag des Spumoni-Eis (engl. National Spumoni Day) oder dem Tag der Dichter (engl. National Poets Day) gibt, vermag ich dementsprechend nicht zu sagen.

Ronald Reagan ehrt die Senioren der Vereinigten Staaten

Ein solcher Ehrentag für die älteren Mitbürger ist aber keineswegs eine genuin US-amerikanische Erfindung, sondern wird in vielen Ländern und Staaten der Welt an unterschiedlichen Tagen begangen.

Stellvertretend sei an dieser Stelle vor allem der Internationale Tag der älteren Generation (engl. International Day of Older Persons) am 1. Oktober genannt, der 1990 von den Vereinten Nationen initiiert wurde und seit 1991 regelmäßig begangen wird. Aber dazu zu gegebener Zeit mehr an dieser Stelle. Für heute sollten wir uns aber einfach mal ein Beispiel an unseren US-amerikanischen Nachbarn nehmen. Kann man derzeit ja leider auch nicht allzu häufig sagen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen National Senior Citizens Day. Egal ob in den USA oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum amerikanischen Tag der Senioren