Tag der Currywurst in Deutschland

Jedes Jahr werden in Deutschland laut dem Berliner Currywurst Museum ca. 800 Millionen Currywürste verzehrt. Insofern ist es auch nicht weiter erstaunlich, dass man den heutigen 4. September hierzulande als Tag der Currywurst feiert. Warum das so ist und wieso man sich dabei für das heutige Datum entschieden hat, versucht der vorliegende Beitrag aus dem Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu erklären.

Kuriose Feiertage - 4. September- Tag der Currywurst (c) 2015 Sven Giese-2
Zum Tag der Currywurst habe ich mir doch glatt mal eine klassische Currywurst mit Pommes gegönnt. :)

Wer hat den Ehrentag der Currywurst ins Leben gerufen?

Jedes Jahr werden laut dem Berliner Currywurst Museum Obwohl man nicht genau weiß, von wem der Tag der Currywurst ins Leben gerufen wurde und seit wann genau er gefeiert wird, gibt es zumindest einen Hinweis darauf, warum die Wahl des Datums auf den heutigen 4. September fällt. Und das hat definitiv nichts mit dem ebenfalls heute begangenen US-amerikanischen Tag des Zeitungsausträgers (engl. Newspaper Carrier Day), dem Tag der Macadamianüsse (engl. National Macadamia Nut Day), dem Tag der Wildtiere (engl. National Wildlife Day) oder dem Iss-mehr-als-ein-Dessert-Tag (engl. Eat an Extra Dessert Day) zu tun.

Denn der Legende nach soll die Berliner Imbissbuden-Besitzerin Herta Heuwer (1913 – 1999) die Currywurst am 4. September 1949 im Stadtteil Charlottenburg erfunden haben. Und die Geschichte dazu geht so: Da in diesem Tag wenig zu tun war, begann die 1913 in Königsberg geborene Heuwer in ihrer Imbissbude an der Ecke Kant-/Kaiser-Friedrich-Straße zu experimentieren und mischte frisch geschnittenen Paprika, Paprikapulver, Worcestershiresauce, Tomatenmark und Gewürzen zu einer Sauce, die sie über eine gebratene gestückelte Brühwurst goss. Und dies soll die Geburtsstunde der uns heute bekannten Currywurst gewesen sein (siehe dazu auch die thematisch verwandten Beiträge zum bundesweiten Tag der Weißwurst am 22. Februar und dem US-amerikanischen Tag der Bratwurst (engl. National Bratwurst Day) am 16. August).

Kuriose Feiertage - 4. September- Tag der Currywurst (c) 2015 Sven Giese-1
Noch mehr Currywurst mit Pommes

Wer hat die Currywurst erfunden?

Immerhin, im Januar 1959 ließ sich Heuwer ihre Sauce unter dem Namen „Chillup“ beim Münchner Patentamt als Marke registrieren (Patent Nummer 721319) und gemäß dieser Lesart ist die Currywurst eine echte Berliner Erfindung, wobei die originalen Zutaten heute nicht mehr bekannt sind. Dieses Geheimnis hat Heuwer mit ins Grab genommen.

Doch trotz dieses verbrieften Patents beanspruchen auch andere Städte bzw. Regionen die Urheberschaft der Currywurst für sich. Exemplarisch sei hier auf das Ruhrgebiet oder auf die Hansestadt Hamburg verwiesen, wo man laut dem Schriftsteller Uwe Timm und seinem Roman Die Entdeckung der Currywurst in Person einer gewissen Lena Brückner schon seit 1947 kannte. Laut Timm basiere der Roman auf seinen Erlebnissen und einer dort in besagtem Jahr persönlich verzehrten Currywurst am Hamburger Großneumarkt. Als Beweis mag dies aber nur bedingt gelten.

Kuriose Feiertage - 4. September- Tag der Currywurst (c) 2015 Sven Giese-3
Kuriose Feiertage – 4. September- Tag der Currywurst (c) 2015 Sven Giese-3

Aber egal wer sie letztendlich erfunden hat, lecker ist sie auf jeden Fall. Und passend dazu habe ich mir heute am Duisburger HBF auch erstmal eine Currywurst mit Pommes (siehe dazu auch den US-amerikanischen Pommes-Tag (engl. National French Fry Day) am 13. Juli) gegönnt. :)

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen Tag der Currywurst. Egal ob in Berlin, dem Ruhrgebiet oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Tag der Currywurst

Kategorien Kulinarische Kuriositäten, September Schlagwörter 4. September

Kommentare sind geschlossen.