Der bundesweite Simson-Tag in Deutschland 2019

Nostalgiker und Fans des Zweitakt-Motors haben am 19. Juli einen Grund zum Feiern. Denn seit 2019 steht dieses Datum als bundesweiter Simson-Tag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Was mit diesem Aktionstag zu Ehren der Zweitakter-Krafträder aus der thüringischen Stadt Suhl im Detail auf sich hat, beleuchten die folgenden Zeilen. Worum geht es dabei?

Zwei fahrbereite alte Simson Zweitakter in einem Innenhof. Simson-Tag in Deutschland. Kuriose Feiertage - 19. Juli (c) 2019 LassKnatternCrew
Zwei fahrbereite alte Simson Zweitakter in einem Innenhof. Simson-Tag in Deutschland. Kuriose Feiertage – 19. Juli (c) 2019 LassKnatternCrew

Eine kurze Kulturgeschichte der Marke Simson

Streng genommen werden unter der Kurzbezeichnung Simson eine ganze Reihe von Unternehmen subsumiert, die im Laufe der Zeit die Rechte an der Marke hatten. Im Kern ist Simson aber der Name eines ehemaligen Waffen- und Fahrzeugherstellers, das 1856 von den beiden jüdischen Brüdern Löb und Moses Simson im thüringischen Suhl gegründet wurde.

Bekannt wurde die Marke hierzulande aber vor allem durch Massenproduktion von Zweirädern in der ehemaligen DDR unter den Namen VEB Fahrzeug und Gerätewerk Simson Suhl und VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann“. In Summe wurden hier ca. sechs Millionen Simson Krafträder hergestellt und bis heute trägt die Marke den Titel des größten Zweiradherstellers in Deutschland. Die beliebtesten Modelle waren die Fahrzeuge der S50/S51 Mokicks, von denen Simson zwischen 1980 und 1991 über 1,6 Millionen Modelle produzierte. Die Reihe gilt nach wie vor als meistgebaute Kleinkraftrad Deutschlands (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Wer hat den Simson-Tag ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Feier- und Aktionstage sind die Hintergründe des Simson-Tags relativ gut dokumentiert. So gehen Idee bzw. Initiative auf Henning Liese und Andreas Schlereth aus Lübeck zurück, die unter dem Namen LassKnattern Crew ihre Leidenschaft für die alten Simson Zweitakt-Krafträder ausleben (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Im Spätsommer 2018 sind die beiden per Mail mit der Bitte an mich herangetreten, den 19. Juli als bundesweiten Simson-Tag in den Kalender der kuriosen Welttage aufzunehmen. Anlässlich der ersten Auflage dieses neu geschaffenen Aktionstages komme ich dem natürlich gerne nach.

Warum fällt der Simson-Tag in Deutschland auf den 19. Juli?

Auch für das gewählte Datum liefern die beiden im weiteren Sinne eine konkrete Begründung. Laut Aussage der beiden Initiatoren fiel die Wahl auf den 19. Juli, da dies ein Termin im Jahr ist, an dem in fast allen Bundesländern Sommerferien sind und die Leute grundsätzlich etwas mehr Zeit haben.

Darüber hinaus dürfe eine Simson – ähnlich wie ein Mofa – bereits ab einem Alter von 15 Jahren gefahren werden. Ein entsprechender Führerschein natürlich vorausgesetzt. Auch hierbei dürfte ein Termin in den Sommerferien nicht von Nachteil sein. Wichtigstes Argument sei aber vor allem das schöne Wetter. Sommerzeit ist Spritztour-Zeit und hoffentlich warm genug, um den Tag mit Zweitakt-Luft zu bestreiten. Dass es auch anders geht, zeigt allerdings der US-amerikanische Mach-eine-Spritztour-Tag (engl. Go For A Ride Day) am 22. November. ;)

Ziele und Intention: Worum geht es beim Simson-Tag?

Laut den beiden Initiatoren verfolgt der Simson-Tag das Ziel, die Zweitakter ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen und so die Technik und Oldtimer zu ehren. Dementsprechend sollen alle Besitzer und Sammler den 19. Juli zum Anlass nehmen, ihre Mopeds, Mockicks und andere Zweitakter öffentlich zu präsentieren und auf diese Weise den Leuten die Technik und Schönheit dieser Oldtimer Zweitakter näher zu bringen. Egal ob gemeinsame Ausfahrten oder ein Simson-Treffen, eine kleine Ausstellung oder ein lokaler Reparatur- Workshop – hier sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Collector Car Appreciation Day am jeweils zweiten Freitag im Juli).

Und wer von Euch nichts mit Zweitaktern anfangen kann, für den/die bietet der 19. Juli mit dem US-amerikanischen Tag des Daiquiri (engl. National Daiquiri Day), dem Tag des Himbeerkuchens (engl. National Raspberry Cake Day) und dem Streck-die-Zunge-raus-Tag (engl. Stick Out Your Tongue Day) eine ganz Reihe kalendarischer Alternativen.

An dieser Stelle auch nochmals vielen lieben Dank an Henning und Andreas für den Vorschlag und das für diesen Aktionstag zur Verfügung gestellte Bildmaterial.

In diesem Sinne: Gute Fahrt und Euch allen einen entspannten Simson-Tag. :)

Weitere Informationen zum Simson-Tag in Deutschland