Panik-Tag in den USA – der amerikanische National Panic Day

Durchatmen. Ruhig werden. Den 9. März feiert man in den USA als nationalen Panik-Tag (engl. National Panic Day). Kein Grund zur Panik. Was es mit diesem Aktionstag im Detail auf sich hat und warum dieser panische Tag einen festen Platz im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, erzählt der vorliegende Beitrag. Ist dieses Datum also ein Grund zur Panik?

Kuriose Feiertage 9. März - Panik-Tag in den USA – der amerikanische National Panic Day (c) 2016 Sven Giese-1
9. März – Panik-Tag in den USA – der amerikanische National Panic Day (c) 2016 Sven Giese-1

Wer hat den US-amerikanischen National Panic Day ins Leben gerufen?

Eine erste Idee für die Ursprünge dieses Aktionstages wäre z.B. in der etymologischen Herkunft des Begriffs Panik zu vermuten. Der leitet sich vom Hirtengott Pan ab, der laut der überlieferten griechischen Mythologie in der Lage gewesen sein soll, mit einem plötzlichen, lauten Schrei ganze Tierherden aufzuscheuchen.

Nicht umsonst spricht man auch heute noch vom panischen Schrecken, der allerdings keinen direkten Bezug zum Ursprung des heutigen National Panic Day zu haben scheint.

Warum fällt der nationale Tag der Panik auf den 9. März?

Insofern gilt wohl auch im Falle des US-amerikanischen Panik-Tags, dass völlig unklar zu sein scheint, von wem er ins Leben gerufen wurde, seit wann die US-Amerikaner ihn feiern und warum sich sein(e) Erfinder ausgerechnet für das Datum des heutigen 9. März entschieden haben.

Ob es hier einen inhaltlichen Bezug zum ebenfalls heute begangenen US-amerikanischen Tag der Fleischbällchen (engl. National Meatball Day), dem Finde-Dich-damit-ab-Tag (engl. Get Over It Day) oder Barbies Geburtstag gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden.

Ziele und Intention: Der nationale Panik-Tag als Aufruf zur Panikvermeidung

Aufmerksamen Leser der kuriosen Feiertage wird an dieser Stelle allerdings die inhaltliche Nähe zum Internationalen Panik-Tag (engl. International Panic Day) am 18. Juni auffallen. Neben dem Datum und der internationalen Ausrichtung geht es hier im Ansatz aber um dieselbe Sache.

Denn im Prinzip geht es, wenn ich es richtig verstehe, bei beiden Tagen vor allem, Panik bzw. panisches Verhalten zu vermeiden. Sozusagen ein Tag zum Durchatmen und Runterkommen von etwaigen Panik-Anflug haben. Insofern ein Tag Aktionstag für alle, die sich sehr viele Sorgen machen bzw. Panik vor bzw. wegen einer Sache haben. Und das ist kein Zustand, den man ins Lächerliche ziehen sollte.

Der Begriff Panik beschreibt einen psychischen Zustand intensiver Angst vor einer realen/vermuteten Bedrohung, welche den menschlichen Organismus unter starken stress setzt. Diese geht in vielen Fällen einher mit einer ganzen Reihe von vegetativen Symptomen und kann u.U. auch zu starken Einschränkungen bzw. Versagen der höheren menschlichen Fähigkeiten führen.

In diesem Sinne: Vermeidet panisches Verhalten und nutzt den heutigen Tag dazu, etwas die Ruhe zu bewahren. Passt nämlich ganz wunderbar zum ebenfalls am 9. März gefeierten US-amerikanischen Finde-Dich-damit-ab-Tag (engl. Get Over It Day). :)

Weitere Informationen zum nationalen Panik-Tag in den USA