Ich-mag-Honig-Tag in den USA – der amerikanische National I Love Honey Day

Der Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt kennt jede Menge süßer Anlässe. Vor allem in der Vorweihnachtszeit. So verwundert es dann  auch nicht weiter, dass der heutige 18. Dezember mit dem US-amerikanischen Ich-mag-Honig-Tag (engl. National I Love Honey Day) einen weiteren Beitrag aus dieser Kategorie liefert. Was es damit auf sich hat und warum natürlich auch dieser Ehrentag der Honigliebhaber einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient, beleuchten die folgenden Zeilen.

Kuriose Feiertage - 18. Dezember - Ich-mag-Honig-Tag in den USA – der amerikanische National I Love Honey Day (c) 2016 Sven Giese-1

Kuriose Feiertage – 18. Dezember – Ich-mag-Honig-Tag in den USA – der amerikanische National I Love Honey Day (c) 2016 Sven Giese

Küchenwissen – Fünf Gründe, warum wir Honig lieben

Beginnen wir mal mit ein bisschen Hintergrundwissen über natursüßen Stoff, der von Bienen hergestellt wird.

  • Honig gilt als eines der ältesten Süßungsmittel in der menschlichen Kulturgeschichte. So deutet vieles darauf hin, dass Honig zu diesem Zweck bereits in der Steinzeit eingesetzt wurde.
  • Im alten Ägypten galt Honig als Speise der Götter und auch das antike Griechenland bzw. römische Reich schätzte das aus dem Nektar von Blüten gewonnene Nahrungs- bzw. Konservierungsmittel.
  • Honig ist ein elementarer Bestandteil von Met, dem sogenannten Honigwein, der ebenfalls seit der Antike bekannt ist.
  • Auch in den folgenden Epochen wurde der Honig als wertvolles, allerdings auch rares Nahrungsmittel angesehen. So bezahlten z.B. im 11. Jahrhundert viele Bauern in Deutschland ihren Lehensherrn mit Honig oder Bienenwachs.
  • Viele Rezepte aus der Naturheilkunde schreiben dem Honig eine antiseptische Wirkung zu, die vor allem auf die farbgebenden Farbstoffe zurückgeführt wird. Allerdings sollte man nun nicht meinen, dass der handelsübliche Honig aus dem Supermarkt zur Wundbehandlung taugt. Eher im Gegenteil, denn hierin enthaltene, ansonsten aber ungefährliche Keime können bei großflächigen Wunden schnell zu gefährlichen Entzündungen führen. Demgegenüber ist der Honig aber definitiv ein bewährtes Hausmittel gegen spröde Lippen im Winter.

Wer hat den National I Love Honey Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National I Love Honey Day, dass relativ wenig über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint. Zwar wird er von nahezu alle gängigen Webportalen zum Thema Food Holidays gelistet, aber eine konkrete Angabe über eine mögliche Urheberschaft bzw. das Jahr der Gründung findet sich nicht (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Erfahrungsgemäß liegt man bei solchen Anlässen aber nicht völlig daneben, wenn man hier die Marketingabteilung eines Lebensmittelherstellers oder die US-amerikanische Grußkartenindustrie als Initiatoren vermutet. Aber wie gesagt, dies ist derzeit (noch) reine Spekulation.

Warum fällt der Ehrentag der Honigliebhaber auf den 18. Dezember?

Diese zuvor skizzierte Unklarheit setzt sich dann leider auch bei der Suche nach einer Begründung für die Wahl des Datums fort. So konnte ich im Zuge der Recherchen für den heutigen Beitrag nicht herausfinden, warum sich die unbekannten Initiatoren ausgerechnet den heutigen 18. Dezember ausgesucht haben.

Honig als natürlicher Süßstoff ist ein fester Bestandteil der Weihnachtsbäckerei und der zahlreichen Leckereien während der Vorweihnachtszeit. Insofern ist der Monat gar nicht mal schlecht gewählt, als konkretes Datum hätte man aber wahrscheinlich auch jeden anderen Tag wählen können.

Ob darüber hinaus vielleicht der ebenfalls heute in den USA begangene Back-Plätzchen-Tag (engl. Bake Cookies Day) hier eine Rolle gespielt hat, vermag ich nicht zu sagen. Rein thematisch und geschmacklich wäre es aber natürlich durchaus passend.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National I Love Honey Day. 🙂

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Ich-mag-Honig-Tag

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tritt-nicht-auf-eine-Biene-Tag – der Don’t Step on a Bee Day in den USA Der 10. Juli widmet sich im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz dem Bienenschutz und der eigenen Füße. Zumindest wenn es nach dem US-amerikanischen Ehepaar Ruth und Thomas Roy ge...
Tag der Honigbiene – der US-amerikanische National Honey Bee Day 2017 Seit 2009 steht jeweils der jeweils dritte Samstag im August ganz im Zeichen der Bienen. Zumindest wenn es nach dem Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn in den USA geht, der dieses flexib...
Tag des Ahornsirup in den USA – der amerikanische National Maple Syrup Day Fans des süßen Frühstücks sollten sich den heutigen 17. Dezember auf jeden Fall merken. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Rahmenkalender unserer nordamerikanischen Nachbarn in Kanada und den US...
Tag des Artenschutzes – der United Nations World Wildlife Day Der 3. März steht auf den kuriosen Feiertagen aus aller Welt ganz im Zeichen eines Umweltthemas. Denn mit dem von den Vereinten Nationen initierten Tag des Artenschutzes (engl. United Nations World Wi...
Weltumwelttag – der UNO World Environment Day 2017 Der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt kennt eine ganze Reihe von Aktionstagen zum Thema Umwelt- und Naturschutz. Passend dazu gibt es am heutigen 5. Juni den von der UNO initiierten Weltu...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Dezember, Kulinarische Kuriositäten 18. Dezember, Ich-mag-Honig-Tag, National I Love Honey Day

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.