Tag des Ahornsirup in den USA – der amerikanische National Maple Syrup Day

Fans des süßen Frühstücks sollten sich den heutigen 17. Dezember auf jeden Fall merken. Zumindest wenn es nach dem kulinarischen Rahmenkalender unserer nordamerikanischen Nachbarn in Kanada und den USA geht, der dieses Datum als sogenannten Tag des Ahornsirup (engl. National Maple Syrup Day) listet. Was es damit auf sich hat und warum dieser Ehrentag des eingedickter Saft des Zucker-Ahorns definitiv mit in die Liste der kuriosen Feiertage aus aller Welt gehört, soll im vorliegenden Beitrag erzählt werden.

Kuriose Feiertage- 17. Dezember- Tag des Ahornsirup in den USA – der amerikanische National Maple Syrup Day (c) 2015 Sven Giese -1

Pancakes mit Ahornsirup zum 17. Dezember: Tag des Ahornsirup in den USA – der amerikanische National Maple Syrup Day (c) 2015 Sven Giese

Wer hat den National Maple Syrup Day ins Leben gerufen?

Wie bei vielen anderen kulinarischen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Syrup Day, dass so gut wie nichts über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder Angaben über einen möglichen Initiator noch das Gründungsjahr bzw. eine Begründung für die Wahl des heutigen 17. Dezember als Datum finden. Zum ebenfalls heute gefeierten Brüder-Wright-Tag (engl. Wright Brothers Day) scheint es jedenfalls keine dirkete inhaltliche Verbindung zu geben.

Immerhin konnte ich im Zuge der Recherchen aber herausfinden, dass es sich hierbei primär um einen US-amerikanischen Feiertag handelt. Immerhin galt die USA – und dies dürfte nicht jedem bekannt sein – bis in die 1930er als weltweit größter Produzent dieses Xylemsaftes (Hochburg ist hier nach wie vor der Neuengland-Bundesstaat Vermont).

Erst danach wurde diese Spitzenposition an die kanadischen Nachbarn abgetreten (ca. (80 Prozent der weltweiten Produktion werden in der kanadischen Provinz Québec hergestellt). Und die Verbindung Kanada – Ahornsirup funktioniert auch aufgrund der kanadischen Flagge natürlich ganz hervorragend in der allgemeinen Wahrnehmung. 😉

Küchenwissen: Was man über Ahornsirup wissen sollte

Aber unabhängig davon, ob nun in den USA oder in Kanada, er Ahornsirup gilt heute als fester Bestandteil bzw. Süßstoff der nordamerikanischen Küche und wird u.a. zu:

  • Waffeln (siehe dazu auch den US-amerikanischen Tag der Waffel (engl. National Waffle Day) am 24. August),
  • Pancakes (siehe dazu auch den Artikel über den Tag der Pfannkuchen (engl. National Pancake Day) am 26. September,
  • Eiscreme (siehe dazu u.a. den Beitrag zum Tag der Eiscreme (engl. National Ice Cream Day) am jeweils dritten Sonntag im Juli) oder
  • Desserts (siehe auch den Tag des Desserts (engl. National Dessert Day) am 14. Oktober) serviert.

Der Legende nach soll der Ahornsirup übrigens durch einen Jäger der Irokesen entdeckt worden sein. Diesem war bei seiner Heimkehr der süße, aromatische Geruch über der Kochstelle aufgefallen, der auf das verwendete Regenwasser aus einem ausgehöhlten Stamm unterhalb eines Ahornbaumes zurückgegangen sein soll.

Auch die hier gekochten Speisen wiesen einen süßen Geschmack auf und fortan begannen die nordamerikanischen Ureinwohner ihre Tomahawks in die Rinde der Ahornbäume zu hacken und den herausrinnenden Saft aufzufangen. Dieser wurde durch Erhitzen dann zu einem dickflüssigen Sirup gekocht. Dieser enthält in seiner Reinform folgende Bestandteile:

  • Äpfelsäure
  • Eiweißstoffe
  • Fruktose
  • Glucose (nur gegen Ende der Erntezeit nachweisbar).
  • Mineralstoffe
  • Saccharose

Inzwischen hat die Ahornsirup-Industrie allerdings immer häufiger mit Qualitätsproblemen durch Panscherei mit Zuckerwasser zu kämpfen. So beklagen die Kanadier vor allem die hohe Zahl an Billigprodukten aus chinesischer Produktion, die vor allem den europäischen Markt überschwemmen.

In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National Maple Syrup Day. Egal ob in Kanada, den USA oder sonst wo auf der Welt. 🙂

Weitere Informationen zum Tag des Ahornsirups am 17. Dezember

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Arme-Ritter-Tag – der amerikanische National French Toast Day Der 28. November steht im kulinarischen Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn im Zeichen der einfachen Küche. Konkret feiert man dieses Datum in den USA als sogenannten Arme-Ritter-Tag (en...
Internationaler Tag des Frühstücksspeck – der amerikanische International Bacon Day Am 30. Dezember wird es kulinarisch deftig im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn geht, die dieses Datum zum Internationalen...
Tag der Frühstücksflocken – der amerikanische National Cereal Day Passend zum heutigen Tag der gesunden Ernährung in Deutschland gibt es am 7. März im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn den Tag der Frühstücksflocken (engl. National Cereal Day). Grund ...
Eier-Benedict-Tag – der amerikanische National Eggs Benedict Day Der 16. April ehrt im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einen wahren Klassiker des US-amerikanischen Frühstücksmenüs. Denn dieses Datum begehen unsere transatlantischen Nachbarn als den s...
Tag des Bagels – der US-amerikanische National Bagelfest Day Der 26. Juli steht in den Vereinigten Staaten gleich für eine ganze Reihe von Anlässen. Einer davon ist der sogenannte Tag des Bagels (engl. National Bagelfest Day oder häufig auch nur kurz: National ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Dezember, Kulinarische Kuriositäten 17. Dezember, National Maple Syrup Day, Tag des Ahornsirup

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.