Tag des Tagebuchs

Der 12. Juni steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der autobiographischen Aufzeichnungen. Denn dieses Datum listen wir u.a. auch als den sogenannten Tag des Tagebuchs. Was es damit auf sich hat und weshalb auch dieser Anlass mit einem durchaus ernsten historischen Hintergrund einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient, erörtern die folgenden Passagen. Um was geht es dabei?

 Kuriose Feiertage - 12. Juni - Tag des Tagebuchs 2017 Sven Giese

Kuriose Feiertage – 12. Juni – Tag des Tagebuchs 2017 Sven Giese

Warum fällt der Tagebuch-Tag auf den 12. Juni?

Beginnen wir mit dem vorliegenden Fakten zum heutigen Anlass. Der eingangs erwähnte historische Bezug ergibt sich durch den den Geburtstag der Jüdin Anne Frank (1929 – 1945). Sie bekam zu ihrem 13. Geburtstag – eben dem 12. Juni 1942 – ein Notizbuch von ihrem Vater geschenkt, welches sie für mehr als zwei Jahre als Tagebuch nutzte.

Geschildert werden die Erlebnisse und Gedanken der Zeit, als sie sich mit ihrer Familie in einem Hinterhaus in Amsterdam vor den Nazis verstecken musste. Der Rest ist schließlich die bekannte und traurige Geschichte.

Wer hat den Ehrentag des Tagesbuchschreibens ins Leben gerufen?

Trotz dieses konkreten Rückgriffs auf die historischen Ereignisse ist aber scheinbar völlig unklar, wer hier als Initiator in Frage kommt bzw. seit wann genau man diesen Anlass feiert. Dazu ein paar Überlegungen bzw. Fundstücke:

  • Es ist davon auszugehen, dass es sich beim Tag des Tagebuchs um einen Aktionstag aus dem deutschsprachigen Raum handelt. So listet keine der bekannten US-amerikanischen Quellen diesen Anlass für das heutige Datum. In den Vereinigten Staaten kennt man allerdings den sogenannten Dear Diary Day am 22. September, der auf eine Initiative des Ehepaars Thomas und Ruth Roy zurückgeht (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).
  • Einige Quellen berichten davon, dass der 12. Juni seit Beginn der 1980er Jahre den heutigen Status trägt, ein zeitliche Konkretisierung fehlt allerdings. Exemplarisch sei hier auf den Kollegen Timo Lokoschat verwiesen, der in seinem lesenswerten Buch Es wird eng im Kalender diesbezüglich eben diesen Zeitraum anführt.
  • Auch das deutsche Tagebucharchiv in Emmendingen konnte hier auf Nachfrage nicht weiterhelfen.

Zur Feier des Tages – Ein paar Gedanken zum Tagebuchschreiben

Die vorherige Skizze deutete ja bereits an, worum es beim Schreiben eines Tagebuchs geht. Nämlich um das schriftliche Festhalten von Abschnitten und Ereignissen des eigenen Lebens. Natürlich immer unter der Prämisse des rein subjektiven Charakters solcher Aufzeichnungen.

Kennzeichen ist die Regelmäßigkeit des Berichtens. Trifft irgendwie ja auch auf die kuriosen Feiertage zu. 😉 Bestimmt sind die Aufzeichnungen nur für sich selbst, veröffentlicht werden diese nur in Ausnahmefällen. Und das spricht dann leider gegen das Blog als Tagebuch.:)

Da Tagebücher also eine sehr persönliche Angelegenheit sind, handelt es sich zumeist auch um spezielle Druckerzeugnisse. Egal ob mit einem schönen Einband aus Leder oder Leinen, verziert mit Blumen, Schmetterlingen oder weisen Sprüchen, ganz nach Belieben. Und immer ausgestattet mit einem kleinen Schloss – denn nur so weiß man all die kleinen Geheimnisse gut verwahrt.

Es ist sicherlich eine Überlegung wert, das Schreiben eines Tagebuchs wieder in den Alltag zu integrieren – und sei es auch nur für einen begrenzten Zeitraum. Immerhin besteht hiermit eine Menge Potenzial zur Selbstflexion. Warum also nicht den Tag des Tagebuchs dazu nutzen und mit etwas Selbstdisziplin regelmäßig schreiben. Muss ja nicht jeder gleich ein Projekt wie die kuriosen Feiertage starten. 😉

Und wer nichts damit anfangen kann bzw. nach kalendarischen Alternativen sucht, für den/die bietet der 12. Juni mit dem US-amerikanischen Loving-Tag (engl. National Loving Day), dem Tag der roten Rose (engl. Red Rose Day), dem Tag der Erdnussbutter-Kekse (engl. National Peanut Butter Cookie Day) oder dem Internationalen Falafel-Tag (engl. International Falafel Day) eine ganze Reihe an Optionen.

In diesem Sinne: Frisch ans Werk und Euch allen einen tollen Tag des Tagebuchs. 🙂

Weitere Informationen zum Ehrentag des Tagebuchs

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Welttag des Briefschreibens – der World Letter Writing Day Am heutigen 1. September gibt es Post. Zumindest wenn es nach dem Australier Richard Simpkin geht, der dieses Datum 2014 zum World Letter Writing Day (dt. Welttag des Briefschreibens) erklärt hat. Was...
Tag der Handschrift – der amerikanische National Handwriting Day Der 23. Januar widmet sich im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt dem Thema Schreiben mit der Hand und einem Stift. Denn dieses Datum feiert man in den USA u.a. auch als National Hand...
Tag der Biographen in den USA – der amerikanische National Biographer’s Day Der 16. Mai steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen biographischer Schriften. Genauer gesagt im Zeichen derjenigen, die diese verfassen. Zumindest wenn es nach un...
Tag des Kugelschreibers – der amerikanische National Ballpoint Pen Day Schon gewusst? Der 10. Juni steht im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen eines Schreibgerätes. Zumindest wenn es nach unseren US-amerikanischen Nachbarn geht, die dies...
Tag des Bleistifts in den USA – der amerikanische National Pencil Day Der 30. März steht im Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen eines Gebrauchsgegenstands, ohne den vieles – auch im digitalen Zeitalter – wohl kaum jemals zu Papier gebracht ...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Historische Kuriositäten, Juni 12. Juni, Tag des Tagebuchs

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.