Tag des Rock’n’Roll – National Rock’n’Roll Day in den USA

Der 9. Juli zeigt den Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt von seiner lauten Seite. Denn dieses Datum feiern die USA als ihren nationalen Tag des Rock’n’Roll (engl. National Rock’n’Roll Day). Warum auch dieser Anlass einen festen Platz in der Sammlung der kuriosen Welttage verdient und was eine TV-Show damit zu tun hat, versucht der vorliegende Beitrag zu erklären. Worum geht es dabei?

Kuriose Feiertage - 9. Juli - Tag des Rock and Roll - Rock and Roll Day - 1 - (c) 2012 Sven Giese www.kuriose-feiertage.de
Afreakin Bassplayer – Kolja Kugler auf Robodonien 13.09.2012 – Foto: Sven Giese

Wer hat den National Rock’n’Roll Day erfunden?

Wie bei so vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten bleiben leider auch im Falle des heutigen Ehrentags des Rock’n’Roll eine Reihe von Hintergrundinformationen im Dunkeln. So konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden, wer genau ihn ins Leben gerufen hat und seit wann genau man ihn in den USA feiert.

Rein inhaltlich lässt sich der National Rock’n’Roll Day dann allerdings auch ganz in die Liste der musikalischen Feiertagen im Rahmen der vorliegenden Sammlung einordnen. Exemplarisch sei dazu auf die folgenden Termine verwiesen:

Demgegenüber gibt es aber einen konkreten historischen Bezug bzw. eine Begründung für die Wahl des Datums. Und die hat nichts mit dem ebenfalls heute in den USA begangenen Tag der Zuckerplätzchen (engl. National Sugar Cookie Day) zu tun, sondern bezieht sich auf eine Fernseh-Sendung und ihren Moderator.

Kuriose Feiertage - 9. Juli - Tag des Rock and Roll - Rock and Roll Day - 2 - (c) 2012 Sven Giese www.kuriose-feiertage.de
Afreakin Bassplayer – Kolja Kugler auf Robodonien 13.09.2012 – Foto: Sven Giese

Dick Clark und die TV-Show American Bandstand

Am 9 Juli 1956 übernimmt der Amerikaner Richard Wagstaff „Dick“ Clark (1929 – 2012) die TV-Show American Bandstand von seinem Vorgänger Bob Horn. Clark, der erst im April 2012 verstarb, galt als eine der einflussreichsten Figuren des in den 1950er und 1960er Jahre aufkommenden Rock’n’Roll und sorgte mit seiner TV-Show, die ab 1957 in den USA vom Sender ABC täglich um 15:30 Uhr landesweit ausgestrahlt wurde, für die rasende Verbreitung der Musik.

Dabei basierte das Konzept von American Bandstand darauf, dass Jugendliche im Studio zu den vom Moderator aufgelegten Platten tanzten bzw. ausgewählte Bands und Solokünstler dort auftraten. Wie gesagt, zunächst mit großem Erfolg. Aber wie das nun mal so ist, auch im Musikgeschäft ist kaum ein Erfolg von Dauer. Und so kam es, dass die Show ab September 1963 nur noch wöchentlich ausgestrahlt wurde.

Clark blieb trotz aller Modernisierungen (1967 der Wechsel zum Farbfernsehen, 1983 die Ausstrahlung in Stereo) American Bandstand noch bis 1987 erhalten, trat dann aber im Alter von 57 Jahren ab. Am 7. Oktober 1989 wurde die Sendung, die inzwischen beim Kabelsender USA Network gelandet war, schließlich eingestellt. Um Dick Clarks Bedeutung für den Rock’n’Roll zu würdigen, wird am heutigen 9. Juli der Tag des Rock’n’Roll gefeiert.

Kuriose Feiertage - 9. Juli - Tag des Rock and Roll - Rock and Roll Day - 3 - (c) 2012 Sven Giese www.kuriose-feiertage.de
Afreakin Bassplayer – Kolja Kugler auf Robodonien 13.09.2013 – Foto: Sven Giese

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Tag des Rock’n’Roll. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Tag des Rock’n’Roll

Kategorien Historische Kuriositäten, Hurra für kuriose Kunst, Juli, Musik-Feiertage Schlagwörter 9. Juli

Kommentare sind geschlossen.