Tag der Erdnussbutter – der amerikanische National Peanut Butter Day

Der 24. Januar feiert im kulinarischen Rahmenkalender der USA einen der beliebtesten Brotaufstriche des Landes. Denn dieses Datum begehen die Vereinigten Staaten als nationalen Tag der Erdnussbutter (engl. National Peanut Butter Day). Was es mit diesem landesweiten Food Holiday auf sich hat und weshalb der Ehrentag der Erdnussbutter einen festen Platz im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient hat, erzählen die folgenden Zeilen.

National Peanut Butter Day - Tag der Erdnussbutter in den USA. Kuriose Feiertage - 24. Januar (c) 2016 Sven Giese
National Peanut Butter Day – Tag der Erdnussbutter in den USA. Kuriose Feiertage – 24. Januar (c) 2016 Sven Giese

Wer hat den National Peanut Butter Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Peanut Butter Day, dass kaum Hintergrundinformationen vorliegen. So verweisen die meisten der gängigen Websites und Online-Kalender auf eine ergebnislose Recherche hinsichtlich eines möglichen Initiators und des genauen Gründungsjahres (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Demgegenüber lassen sich zumindest ein paar Verdachtsmomente verfolgen, die etwas Licht ins Dunkel der Hintergründe dieses Erdnussbutter-Ehrentags bringen können.

Das US-amerikanische National Peanut Board als Initiator des Natioanl Peanut Butter Day?

Eine naheliegende Vermutung ist in diesem Zusammenhang die Urheberschaft dieses Food Holiday beim nationalen Interessensverband der US-amerikanischen Erdnuss-Farmer zu suchen. Tatsächlich listet die offizielle Website des National Peanut Board (NPB) auch eine ganze Sammlung von kulinarischen Feiertagen mit einem Erdnussbezug. Allerdings, so ein Sprecher des NPB, in einem Beitrag der Website newfoodeconomy.org vom 1. August 2018, habe man mit der Schaffung dieser Anlässe nichts zu tun. Was aber nicht heißt, dass man sich nicht an den Feierlichkeiten beteiligen würde (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten – dort vor allem den Beitrag von Jimin Kang).

Der Grußkartenanbieter punchbowl.com und der National Peanut Butter Day am 24. Januar

In der Regel liegt man bei vielen Food Holidays aus den USA nicht völlig daneben, wenn man ihren Ursprung in den Marketing-Abteilungen eines der großen Grußkartenanbieter des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten sucht. Vor allem die Website von punchbowl.com bietet hier einen sehr großen Fundus an kulinarischen Feiertagen, in deren Kontext eben auch der National Peanut Butter Day auftaucht. Allerdings macht dieser Beitrag keine Angaben über eine mögliche Urheberschaft bzw. schweigt sich gänzlich über die Hintergründe des Tags der Erdnussbutter aus (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Insofern erscheint auch punchbowl.com als Initiator nicht in Frage zu kommen.

John Bryan Hopkins und der National Peanut Butter Day auf foodimentary.com

Wesentlich vielversprechender ist hier das vom US-amerikanischen Blogger John-Bryan Hopkins initiierte Projekt foodimentary.com, auf dem er seit 2005/2006 zahlreiche eigene kulinarische Anlässe in die Welt gesetzt hat (siehe dazu auch die unten verlinkten die Beiträge von Diana Ransom auf slate.com und Doug Criss auf cnn.com). Seit 2010 finden sich diese in gesammelter Form auf dem eingangs genannten Blog, wobei die frühste Nennung des National Peanut Butter Day auf den 24. Januar 2015 zurückgeht (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Ob dies aber zugleich auch die erste Auflage dieses Food Holiday darstellt oder der National Peanut Butter Day schon früher begangen wurde, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden. Zumindest deuten die Daten aus Google Trends an, dass der Tag der Erdnussbutter bereits im November 2004 ein erstes relevantes Interesse in der organische Suche produzierte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Erschwerend hinzukommt, dass der aus Alabama stammende Hopkins den National Peanut Butter Day ursprünglich auf den 19. November datiert hatte. Zwar deckt sich dies mit den Daten der Google-Suche, weshalb er aber 2015 einen Datumswechsel zum 24. Januar vorgenommen hat, ist nicht überliefert (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Fazit: Wer ist nun der Initiator des US-amerikanischen Erdnussbutter-Tages?

Obwohl sich keine der genannten Quellen hundertprozentig als Urheber des US-amerikanischen Erdnussbutter-Tages verorten lässt, sprechen aus meiner Sicht die meisten Argumente für John-Bryan Hopkins und sein Projekt foodimentary.com.

Weshalb feiern der Nationaltag der Erdnussbutter in den USA auf den 24. Januar?

Ausgehend von der Annahme, dass Hopkins tatsächlich der Initiator dieses Ehrentags der Erdnussbutter ist, liefern seine Blogbeiträge in der Regel keinen Hinweis für das gewählte Datum. Vielmehr hat der US-Amerikaner in mehreren Interviews darauf verwiesen, dass die Anlässe dieser kulinarischen Sammlung entweder nach saisonalem Bezug oder den vorhandenen Lücken im Kalender platziert seien. Dies vor dem Hintergrund, dass er beim Start von foodimentary.com lediglich 200 bekannte Food Holidays finden konnte und die restlichen Tage mit seinen eigenen Feiertagen füllte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Dies mag dann auch eine mögliche Begründung für das geänderte Datum vom 19. November zum inzwischen etablierten 24. Januar sein.

Etwaige Ähnlichkeiten oder inhaltliche Überschneidungen zum ebenfalls heute gefeierten Welttag des herzhaften Lachens (engl. Global Belly Laugh Day) bzw. dem UNESCO International Day of Education (dt. Internationaler Tag der Bildung), dem US-amerikanischen Ehrentag der Bierbüchse (engl. Beer Can Appreciation Day) oder dem Tag der Komplimente (engl. National Compliment Day) sehe ich zwar nicht, aber das soll hier auch nichts zur Sache tun.

Wer hat die Erdnussbutter erfunden?

Bei einem Lebensmittel, welches so populär ist, wie die Erdnussbutter in den USA, erscheint es eigentlich relativ erstaunlich, dass es über diesen Ehrentag kaum Hintergrundinformationen zu geben scheint. Historischer Fakt aber ist, dass die Erdnussbutter wohl auf die Kultur der Azteken und Inkas zurückgeht bzw. in den USA des frühen 19. Jahrhunderts als teure Delikatesse galt, die ausschließlich in den nobelsten Restaurants und Tea Rooms serviert wurde. Erst in den 1890er Jahren wurde die Erdnussbutter in allen Bevölkerungsschichten populär (siehe dazu auch den Beitrag zum National Ants On A Log Day am zweiten Dienstag im September).

Vor diesem Hintergrund ist aber auch aus heutiger Sicht nach wie vor nicht ganz klar, wer eigentlich die moderne Version der Erdnussbutter erfunden hat. Grundsätzlich kommen dazu die folgenden vier Personen in Betracht:

  • Der in den USA legendäre Botaniker, Chemiker und Erfinder George Washington Carver (ca. 1864 – 1943), der im Rahmen seiner Forschungen ca. 300 Verwendungsmöglichkeiten für Erdnüsse entdeckt haben soll (siehe Carver auch den Erdnusstag (engl. National Peanut Day) am 13. September). Da hier aber weder Patent noch sonstige Aufzeichnungen bekannt sind, erscheint Carver an dieser Stelle als Schöpfer der Erdnussbutter nicht in Frage zu kommen.
  • John Harvey Kellogg (1852 – 1943) der nach einem nahrhaften Lebensmittel für seine Patienten ohne Zähne suchte und 1895 ein von ihm entwickeltes Erdnussmehl zum Patent anmeldete (siehe zu Kellogg auch den Tag der Frühstücksflocken (engl. National Cereal Day) am 7. März). Am 13. April erhielt Kellogg schließlich das US-Patent US580787 A (siehe dazu die Liste weiterführender Links unten).
  • Kellogg war damit allerdings nicht der erste Patentinhaber in den Vereinigten Staaten. Denn schon am 21. Oktober 1884 hatte der Kanadier Marcellus G. Edson (1849 – 1940) das US-Patent US 306727 A für ein ähnliches Produkt erhalten (siehe dazu die Liste weiterführender Links unten).
  • Neben diesen Patenten soll ein gewisser George A. Bayle Jr., ein Lebensmittelhändler aus St. Louis, Missouri, bereits um 1890 Erdnussbutter in seinem Geschäft verkauft haben. Inwieweit dies aber der historischen Realität entspricht, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden.

Das wird echte Erdnussbutter-Fans aber mit Sicherheit nicht davon abhalten, das heutige Datum angemessen zu feiern. :) In diesem Sinne: Guten Appetit und Euch allen einen tollen National Peanut Butter Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen und Quellen zum US-amerikanischen Erdnussbutter-Tag