Der Tag ohne L – der US-amerikanische A’Phabet Day oder No “L” Day

Der 25. Dezember ist in der angelsächsischen Tradition der eigentliche Weihnachtstag. Aber natürlich liefert der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt eine passende Alternative. Zumindest wenn es nach dem US-amerikanischen Patentamts-Bibliothekar Robert L. Birch geht, der dieses Datum zum Tag ohne L (eng. No “L” Day oder A’Phabet Day) erklärt hat. Grund genug, diesen Anlass mit in die Sammlung der kuriosen Welttage aufzunehmen und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten.

Kuriose Feiertage - 25. Dezember - Der Tag ohne L – der US-amerikanische APhabet Day or No L Day (c) 2016 Sven Giese-1
Kuriose Feiertage – 25. Dezember – Der Tag ohne L – der US-amerikanische APhabet Day or No L Day (c) 2016 Sven Giese

Warum gibt es am 25. Dezember kein L?

Die phonetische Anspielung auf Noël, das französische Wort für Weihnachten ist natürlich offensichtlich. Da das US-amerikanische Englisch Noel sowohl als begriffliche Alternative zu Christmas (dt. das Weihnachtsfest) und dem Christmas Carol (dt. Weihnachtslied oder Sternsingen – siehe dazu auch den Beitrag über den Go Caroling Day (dt. Tag des Sternsingens) am 20. Dezember) verwendet, erklärt sich auch die Wahl des Datums am 25. Dezember.

Die namentliche Alternative A’Phabet Day scheint dann ebenfalls nur eine phonetische Ableitung zu sein, inwieweit sie bei der Schaffung des heutigen Anlasses mit intendiert war bzw. seit wann genau man den No “L” Day eigentlich feiert, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden. Ob es darüber hinaus eine Verbindung zum ebenfalls heute in den Vereinigten Staaten gefeierten Kürbiskuchen-Tag (engl. National Pumplin Pie Day) gibt, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag allerdings nicht herausfinden.

Wer hat den No “L” Day ins Leben gerufen?

Beginnen wir zunächst mit den Ursprüngen des No “L” Day. Während viele der gängigen Quellen zum Thema internationale kalendarische Kuriositäten in diesem Zusammenhang darauf insistieren, dass die Ursprünge vollständig im Dunkeln liegen, liefert das internationale Standardwerk Chase’s Calendar of Events in einer seiner älteren Ausgaben einen konkreten Hinweis auf US-amerikanischen Patentamts-Bibliothekar Robert L. Birch (1925 – 2005).

Aufmerksame Leser der kuriosen Feiertage werden bei diesem Namen natürlich sofort hellhörig. Denn neben dem heutigen Tag ohne L soll Birch u.a. auch die folgenden Anlässe initiiert haben:

Und wer wollte dieser internationalen Referenz schon widersprechen. ;)

In diesem Sinne: Euch allen Frohe Weihnachten und natürlich auch einen tollen No “L” Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag ohne L