Neko no hi – Katzentag in Japan

Katzenfans aufgepasst und mitgemacht. Der 22. Februar liefert Euch einen weiteren Grund zum Feiern. Zumindest wenn es nach dem Rahmenkalender der Japaner geht, der dieses Datum als den sogenannten Neko no hi (jap. 猫の日) oder Neko-no-kinenbi (jap. 猫の記念日), den nationalen Katzentag in Japan listet. Grund genug, diesem Anlass einen eigenen Beitrag in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu spendieren und seine Geschichte mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Warum feiern die Japaner heute also die Katzen?

Japanische Winkekatze Maneki-neko. Kuriose Feiertage - 22. Februar: Neko no hi Katzentag in Japan (c) 2018 Sven Giese
Japanische Winkekatze Maneki-neko. Kuriose Feiertage – 22. Februar: Neko no hi Katzentag in Japan (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den japanischen Neko-no-kinenbi ins Leben gerufen?

So ganz klar ist die Sache leider nicht. Zwar gehen die ältesten Hinweise auf das Jahr 1987 zurück, wer hier allerdings als konkreter Initiator in Frage kommt, scheint nicht näher bekannt zu sein. Allerdings ist davon auszugehen, dass die Ursprünge des Neko-no-kinenbi deutlich weiter zurückreichen und die Wurzeln dieses japanischen Beitrags zum Kalender der Katzen-Feiertage in der schintoistischen Nekogami-Verehrung (jap. 猫神) zu suchen sind (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Nekogami und Maneki-neko – die Katzenverehrung im modernen Japan

Das geistige Zentrum der japanischen Katzen-Verehrung ist das Gebiet der heutigen Präfektur Miyagi. Allein hier finden sich zehn Shintō-Schreine, die den Nekogami geweiht sind, zahlreiche Katzen gewidmete Steinstelen (jap. Sekihi –  石碑) und 51 bekannte Grabstätten für die Tiere.

Darüber hinaus sind die Japaner aber auch im Alltag regelrecht vernarrt in die felinen Vierbeiner. Nicht umsonst verfügt das asiatische Land – umgerechnet auf die Gesamtbevölkerung – über die meisten Katzen pro Kopf und ist in dieser Statistik weltweit eine der führenden Nationen.

Weitere Indizien für diese Zuschreibung sind die nur in Japan verbreiteten Katzen-Cafes und natürlich die weiße, aufrecht sitzende Maneki-neko (jap. 招き猫 – dt. winkende Katze oder Winkekatze), die als populärer Glücksbringer bzw. reinkarnierte Gnadengöttin in vielen japanischen Haushalten und öffentlichen Gebäuden zu finden ist. Ihr Aufstellen soll Wohlstand und Glück bringen, aber umgekehrt eben auch Unglück von ihrem Besitzer abwenden.

Interessante Randnotiz: Zwar zählt der Shintō-Glauben die Winkekatzen nicht zu den Nekogami, trotzdem ist ein eigenständiger Kult um diese Glücksbringer entstanden. So ist es auch heute noch Tradition in Japan, dass die Asche von verstorbenen Hauskatzen von ihren Haltern  nahe dem Tempel von Gōtoku-ji begraben wird. Dieses Schreins ist landesweit auch unter dem Namen Tempel der winkenden Katzen (jap. Manekineko no miya (招き猫の宮) bekannt.

Nyan Nyan Nyan no Hi – Warum fällt der japanische Katzentag auf den 22. Februar?

Im Gegensatz zu vielen anderen der hier versammelten kuriosen Feier- und Aktionstage gibt es im Falle des japanischen Katzentages eine sehr konkrete Begründung für die Wahl des Datums. Denn der 22. Februar, also der 22. Tag des zweiten Monats, ähnelt in der dreifachen Verwendung des japanischen ni phonetisch dem Wort miau (jap. nyan -にゃ), weshalb der heutige kuriose Feiertag in Nippon auch unter dem Namen Nyan Nyan Nyan no Hi (jap. にゃんにゃんにゃんの日) bekannt ist. Mehr steckt nicht dahinter.

Und wer von Euch nichts mit Katzen anfangen kann, für den/die bietet der 22. Februar mit dem US-amerikanischen Gassi-Gehen-Tag (engl. Walking the Dog Day), dem Koch-mit-Süßkartoffeln-Tag (engl. Cook a Sweet Potato Day), dem Single-Tasking-Tag (engl. Single Tasking Day), dem Tag der Margarita (engl. National Margarita Day), dem Sei-bescheiden-Tag (engl. National Be Humble Day) oder dem Welttag der Pfadfinder (engl. World Thinking Day) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Nyan Nyan Nyan no Hi. Egal ob in Japan, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Tag der Katze in Japan