Kuchen-zum-Kaffee-Tag – National Coffee Cake Day in den USA

Kuchenfans aufgepasst und mitgemacht. Der 7. April könnt Ihr als den US-amerikanischen National Coffee Cake Day (dt. sinngemäß Kuchen-zum-Kaffee-Tag) feiern. Was es mit diesem Food bzw. Cake Holiday aus den Vereinigten Staaten im Detail auf sich hat und warum dieses Datum einen festen Platz im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, erklärt der vorliegende Beitrag. Hurra für Kaffee und Kuchen. Lasst es Euch schmecken. ;)

National Coffee Cake Day - Kuchen-zum-Kaffee-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 7. April (c) 2016 Sven Giese
Bild: Zwei Kirschkuchenstücke. Fehlt nur der Kaffee (c) 2016 Sven Giese

Wer hat den National Coffee Cake Day ins Leben gerufen?

Wirft man einen Blick auf die vorhandene Quellenlage, so spricht eine ganze Menge für den US-amerikanischen Food Blogger John-Bryan Hopkins als Initiator des National Coffee Cake Day. Der aus Alabama stammende Hopkins hat seit 2005/2006 zahlreiche eigene Food Holidays in die Welt gesetzt und gilt mit seinem Blog foodimentary.com als echte Instanz in Sachen kulinarischer Feiertage (siehe dazu u.a. auch die anderen Beiträge aus dem Kalender der Kuchen-Feiertage).

Der älteste Beitrag zum Kuchen-zum-Kaffee-Tag stammt vom 7. April 2012; wobei nicht ganz klar ist, ob dies auch tatsächlich die erste Auflage dieses kulinarischen Anlasses darstellt. So deuten die Daten aus Google Trends an, dass der Suchbegriff National Coffee Cake Day bereits im März 2007 ein erstes relevantes Interesse in der organischen Suche produzierte. Hopkins selbst führt auf seinem Blog zum Begriff Coffee Cake auch noch einen separaten Beitrag vom 30. März, in dem er die möglichen Bedeutungen dieses Begriffs definiert. Dieser hat bis auf das gemeinsame Thema aber scheinbar nicht mit dem Cake Holiday vom 7. April zu tun.

Vor diesem Hintergrund ist dann eigentlich ziemlich erstaunlich, dass die meisten der gängigen Quellen auf eine ergebnislose Recherche hinsichtlich des Urhebers und Gründungsjahres verweisen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Weshalb fällt der Kuchen-zum-Kaffee-Tag in den Vereinigten Staaten auf den 7. April?

Demgegenüber fehlt allerdings eine Begründung für das gewählte Datum. Selbst wenn wir davon ausgehen, dass Hopkins tatsächlich der Initiator dieses US-amerikanischen Ehrentags des Kuchens zum Kaffee ist, liefern seine Beiträge auf foodimentary.com keine Begründung für das gewählte Datum des 7. April.

Vielmehr hat der US-Amerikaner in mehreren Interviews darauf verwiesen, dass die Anlässe dieser kulinarischen Sammlung entweder nach saisonalem Bezug oder den vorhandenen Lücken im Kalender platziert seien. Dies vor dem Hintergrund, dass er beim Start von foodimentary.com lediglich 200 bekannte Food Holidays finden konnte und die restlichen Tage mit seinen eigenen Feiertagen füllte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Ob es darüber etwas mit dem parallel in den USA gefeierten nationalen Tag des Bieres (engl. National Beer Day) oder dem Keine-Hausarbeit-Tag (engl. No Homework Day) bzw. dem Internationalen Tag der Biber (engl. International Beaver Day) zu tun hat, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden. Obwohl die Kombination von Nichtstun, Bier trinken und Kuchen für einige Menschen ja durchaus verlockend klingt. Nur die Biber passen nicht ganz in diese Reihe. ;)

National Coffee Cake Day: Was verstehen die US-Amerikaner unter einem Coffee Cake?

Als ich zum ersten Mal von dem heutigen Kuchen-Feiertag gehört habe, war ich bei dem englischen Begriff Coffee Cake eigentlich von einer Art Kuchen mit Kaffee- oder Mokka-Geschmack ausgegangen. Nur um dann aber festzustellen, dass man – zumindest im amerikanischen Englisch – hierunter den Kuchen versteht, den man zum Kaffee serviert. Das erklärt dann auch die gewählte deutsche Übersetzung: Kuchen-zum-Kaffee-Tag. Eine andere Lesart scheint es in der texasdeutschen Mundart zu geben, die unter einem Coffee Cake eine spezifische Form von Hefekuchen versteht (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Coffee Cake sind also in der Regel kleine, rechteckige Kuchenstücke, die häufig mit Zimt, Streuseln oder Früchten wie Kirschen, Blaubeeren oder Apfelstücken garniert sind. Hauptsache er passt geschmacklich zum Kaffee. Und ist lecker. :)

Insofern eine ganz wunderbare Ergänzung zu einer ganzen Reihe weiterer Kaffee-Feiertage und US-amerikanischer Cake Holidays, die im Rahmenkalender der kulinarischen Feiertage dem Kuchen gewidmet sind. Exemplarisch verweise ich an dieser Stelle u.a. auf:

In diesem Sinne: Guten Appetit und hurra für Kuchen. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum US-amerikanischen Kuchen-zum-Kaffee-Tag am 7. April