Iss-einen-Oreo-Keks-Tag in den USA – National Eat an Oreo Day

Am 19. Juni feiern die USA ihren landesweiten Iss-einen-Oreo-Keks-Tag (engl. National Eat an Oreo Day – häufig auch nur kurz: Eat an Oreo Day). Ein Food Holiday, der vor allem den Keks-Fans unter Euch gefallen dürfte. Grund genug, diesem Anlass mit dem folgenden Beitrag des Kalenders der kuriosen Feiertage aus aller Welt nachzugehen und seine Geschichte zu beleuchten. Warum sollen wir heute also Oreos essen?

Ein Stapel mit fünf Oreos. Kuriose Feiertage - 19. Juni: Iss-einen-Oreo-Keks-Tag – der amerikanische Eat an Oreo Day (c) 2019 Sven Giese
Ein Stapel mit fünf Oreos. Kuriose Feiertage – 19. Juni: Iss-einen-Oreo-Keks-Tag – der amerikanische Eat an Oreo Day (c) 2019 Sven Giese

Wer hat den Eat an Oreo Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kulinarischen Feiertagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des Eat an Oreo Day, dass fast nichts über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder herausfinden, wer ihn ins Leben gerufen hat noch seit wann genau man ihn in den USA feiert.

Dementsprechend fehlt  auch jegliche Begründung für die Wahl des Datums am heutigen 19. Juni. Ob es hier eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute begangenen Martinitag (engl. National Martini Day), dem Garfield-Tag (engl. National Garfield the Cat Day), dem Tag der Armbanduhr (engl. National Watch Day) oder dem Weltbummeltag (engl. World Sauntering Day) gibt, vermag ich nicht zu sagen. Halte ich allerdings für eher unwahrscheinlich.

Abgesehen davon dürften Oreo-Fans auf der ganzen Welt diesen Anlass aber mit Sicherheit feiern und ihn zugleich auch als passende Ergänzung zum Tag der Oreo-Kekse (engl. National Oreo Cookie Day) am 6. März betrachten.

Wie isst man einen Oreo-Keks richtig?

Oreo-Kekse gelten völlig zurecht als Klassiker. So gelten die Doppelkekse mit der cremigen Füllung seit ihrer Markteinführung im Jahr 1912 nach wie vor als (inzwischen weltweiter) Verkaufsschlager. Insofern verfügt der meistverkaufte Keks in den Vereinigten Staaten zugleich auch über den Status einer Ikone des US-amerikanischen Alltags, deren Bekanntheit mit Coca-Cola & Co gleichzusetzen ist.

Eine der häufigsten Fragen mit Blick auf die Kekse betrifft dann die Art und Weise, wie man sie am besten isst. Folgende Varianten sind bekannt:

  • Die klassische Variante einen Oreo zu essen, besteht darin, die Oberseite des Kekses durch eine leichte Drehung zu entfernen und ihn so in zwei Teilen essen zu können. Wichtig dabei ist, dass beim Trennen die Füllung nicht beschädigt wird.
  • Ebenfalls sehr beliebt ist die Kombination Oreo mit kalter Milch. Hierbei wird der harte Keks in die Milch (alternativ auch Kakao oder Kaffee) getunkt und weicht so etwas auf. Vorteil: Auch die Milch hat danach einen leichten Oreo-Geschmack.
  • Alternativ lassen sich die Doppelkekse aber auch mit Eiscreme kombinieren. Entweder nimmt man den Oreo als eine Art essbaren Löffel oder man zerbröselt ihn und mischt ihn ins bzw. unter das Eis oder in einen Milchshake.
  • In den letzten Jahren erfreut sich auch eine frittierte Variante in den USA großer Beliebtheit. Wer es selber ausprobieren möchte: Den Keks mit Blätter- oder Pfannkuchenteig umhüllen und in Fritteuse legen. Ob es dann allerdings schmeckt, muss jeder selbst entscheiden. ;)

Ihr seht, es gibt keine richtige oder falsche Variante, wie man einen Oreo am besten isst. Hauptsache es schmeckt. In diesem Sinne: Guten Appetit. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Iss-einen-Oreo-Keks-Tag