Annoy Squidward Day – Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag in Bikini Bottom

Der 15. Februar steht für nicht weniger als den Annoy Squidward Day (dt. Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag). Zumindest in der fiktiven Unterwasserstadt Bikini Bottom, die vor allem durch die Cartoon-Serie Spongebob Schwammkopf (engl. Spongebob Squarepants) bekannt ist. Grund genug, diesen Aktionstag mit einem eigenen Eintrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt zu würdigen. Worum geht es dabei?

Spongebob Schwammkopf und Thaddäus Tentakel. Annoy Squidward Day - Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag in Bikini Bottom. Kuriose Feiertage - 15. Februar (c) 2019 Sven Giese
Spongebob Schwammkopf und Thaddäus Tentakel. Annoy Squidward Day – Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag in Bikini Bottom. Kuriose Feiertage – 15. Februar (c) 2019 Sven Giese

Die Handlung der Spongebob-Folge Mitarbeiter des Monats

Seine erste öffentliche Erwähnung hat der Annoy Squidward Day in der Spongebob-Folge Employee of the Month (dt. Mitarbeiter des Monats), die als Episode 12b der ersten Staffel am 2. Oktober 1999 ihre Premiere in den Vereinigten Staaten feierte. In Deutschland erfolgte die Erstausstrahlung am 10. September 2002.

Der zentrale Handlungsstrang dieser Folge dreht sich wesentlich um die Auseinandersetzung zwischen Spongebob und seinem Nachbarn und Kollegen Thaddäus Tentakel (engl. Squidward Q. Tentacles), die sich um den Titel Mitarbeiter des Monats in Mr. Krabs Fastfood-Restaurant, der Krossen Krabbe (engl. Krusty Krab) streiten. Da die Handlung in der Unterwasserstadt Bikini Bottom spielt, gehört dieser Anlass selbstredend in den Kalender der maritimen Feiertage.

  • Die Pointe der Story besteht nun darin, dass der Restaurantbesitzer Krabs diese Auszeichnung nur eingeführt hat, um Spongebob weiter zur Arbeit zu motivieren.
  • Dieser hält den Titel zu Beginn der Folge seit 26 Monaten. Und genau diesen Schwindel versucht Thaddäus, dem jegliche Motivation für seinen Job in dem Burger-Restaurant fremd ist, seinem Kollegen zu erklären.
  • Der Schwamm vermutet hier allerdings ein Ablenkungsmanöver des Tintenfischs, welches ihn von seinem 27. Titel als Mitarbeiter des Monats abhalten soll. Aus diesem Disput, in dessen Verlauf eben auch der Annoy Squidward Day genannt wird, ergibt sich dann der eingangs bereits genannte Wettstreit zwischen den beiden.
  • In dessen Verlauf versuchen die beiden Kontrahenten in der Nacht vor der Titelvergabe des jeweils anderen daran zu hindern, am nächsten Tag zur Arbeit zu erscheinen. Am Ende zerstören sie die Krosse Krabbe in ihrem Übereifer.

Warum fällt der Annoy Squidward Day auf den 15. Februar?

Tatsächlich taucht dieser etwas gemein wirkende Aktionstag nur als Randnotiz im Rahmen der Handlung auf. Und zwar in dem Moment, als Spongebob seinen Konkurrenten fragt, ob er wisse, welcher Tag anstehe. Thaddäus antwortet ihm sarkastisch: Annoy Squidward Day (dt. Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag)? Spongebob verneint dies lachend und zeigt auf ein Kalenderblatt, welches den Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag für den 15. des Monats listet.

Der gelbe Schwamm spielt mit seiner Frage eigentlich aber auf die stattfindende Wahl zum Mitarbeiter des Monats an, die auf den 27. fällt. Da das Kalenderblatt hier insgesamt nur 28 Tage zeigt, handelt es sich eindeutig um den Februar. Dementsprechend fällt der Annoy Squidward Day eindeutig auf den 15. Februar und nicht wie in einigen Quellen behauptet, auf den 15. Januar (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Wer hat den Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen der hier versammelten kuriosen Feier- und Aktionstage gilt leider auch im Falle des Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag, dass seine Ursprünge nicht sonderlich gut dokumentiert sind bzw. die oben genannte Folge der Cartoon-Serie dazu keine weiteren Informationen liefert. Schaut man sich aber das Verhältnis der beiden Figuren Spongebob und Thaddäus im Kontext der gesamten Show etwas näher an, so ist davon auszugehen, dass dieser Aktionstag eine Erfindung des gelben Schwamms bzw. seines Schöpfers Stephen Hillenburg (1961 – 2018) ist (siehe dazu u.a. auch den Beitrag zu Spongebobs Geburtstag am 14. Juli)

Auch mit Blick auf das genaue Gründungsjahr setzt sich diese Unklarheit fort. Denn das in der Folge gezeigte Kalenderblatt suggeriert mit einem gedruckten Bild von Thaddäus, dass der Annoy Squidward Day ein fest etablierter Anlass im Jahreskalender von Bikini Botton ist. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die anstehende Wahl zum Mitarbeiter des Monats nur ein handschriftlicher Eintrag ist. Kurzum, es ist davon auszugehen, dass der Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag schon vor 1999 existiert hat, seine erste öffentliche Erwähnung aber in dieses Jahr fällt.

Und wer von Euch nichts mit Spongebob anzufangen vermag, für den/die bietet der 15. Februar mit dem ebenfalls heute in Deutschland gefeierten Tag des Regenwurms, dem kanadischen Flag Day, dem Tag des Nilpferds (engl. National Hippo Day) oder dem US-amerikanischen Tag des Gummidrops (engl. National Gumdrop Day) bzw. dem Ehrentag der Singles (engl. Singles Awareness Day) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Geh-Thaddäus-auf-die-Nerven-Tag. Egal ob in einer Ananas ganz tief im Meer, in Bikini Bottom oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Annoy Squidward Day in Bikini Bottom