White Shirt Day

Der weniger kuriose als vielmehr ernste White Shirt Day wird jedes Jahr am 11. Februar begangen. Er soll jenen Menschen gedenken, die an einem Sitzstreik bei General Motors im Jahre 1937 teilgenommen haben. Der US-amerikanische Automobilkonzern wurde 1908 gegründet und operiert inzwischen global.

Kuriose Feiertage - 11. Februar - White Shirt Day - (c) Nina Claasen

Geschichtlicher Hintergrund

Nach dem Börsencrash im Jahre 1929 begann die schwere Wirtschaftskrise der USA, die sogenannte Great Depression. Sie dominierte die 1930er Jahre und war Teil der Weltwirtschaftskrise.

Mit Franklin D. Roosevelts Amtsantritt als Präsident der Vereinigten Staaten gab es wieder Hoffnung für die Amerikaner. Unter dem Begriff New Deal folgten eine Reihe von Wirtschafts- und Sozialreformen, die eine Art Neuanfang gestalten sollten. Die Maßnahmen wurden in solche unterteilt, die kurzfristig die Not lindern und solche, die die Wirtschaft langfristig wieder ankurbeln sollten.

Im Zeitraum 1933 bis 1935 wurden auch sowohl der Rechtsstatus von Gewerkschaften, als auch die Verhandlungsrechte der Mitglieder bei Streitigkeiten festgelegt. Arbeitgeber wie die General Motors Company schufen gefügige Firmengewerkschaften und weigerten sich, andere anzuerkennen.

Eine kleine Gewerkschaft lehnt sich auf

Im US-Bundesstaat Michigan war Gewerkschaftsarbeit in den Dreißigern gefährlich. Ob Polizisten, Richter oder auch die Presse: Alle gehörten dem Konzern General Motors an, der mehr als rabiat vorging. Unter anderem beschäftigte er eigene Spione und Schlägertrupps, die sich um all diejenigen „kümmern“ sollten, die sich nicht anpassten.

Und trotzdem gab es ein paar Mutige, die im Jahre 1936 eine kleine Gewerkschaft namens UAW (United Automobile Workers) gründeten. Diese sollte die bestehenden Zustände beseitigen und gewerkschaftliche Rechte durchsetzen.

Am 11.2.1937 war es dann endlich soweit: Nach einem sechswöchigen Sitzstreik kehren die Arbeiter der General Motors-Fabrik in Michigan an ihre Arbeit zurück. Sie haben erreicht, dass die Leitung von General Motors ihre selbst gewählte Gewerkschaft anerkennt und mit ihr verhandelt.

White Shirt Day

Worum geht es aber nun am heutigen kuriosen Feiertag, der von Bert Christenson, einem Mitglied der UAW im Jahre 1948 initiiert wurde?

Der Sitzstreik in Michigan hat aufgezeigt, dass sich ein großes Potenzial in Arbeitskämpfen verbirgt. Es lohnt sich, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen und kollektiv für Rechte zu kämpfen.

Als Zeichen dafür soll an jedem 11. Februar ein weißes Shirt getragen werden.

Weiterführende Infos:

PS.: Unser Dank für das tolle Artikelbild geht heute wieder an Nina Claasen. :)

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Prüfe-Deine-Batterien-Tag in den USA – der amerikanische Check Your Batteries Day 2019 Der jeweils zweite Sonntag im März steht im Rahmenkalender unserer transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen der Sicherheit. Denn dieses flexible Datum begeht man in den USA als nationalen Prüfe-Dein...
Fütterung-der-Waldtiere-Tag – der polnische Dzień Dokarmiania Zwierzyny Leśnej Der 11. Februar steht in Polen ganz im Zeichen der Wildtiere. Denn dieses Datum begeht man bei unseren europäischen Nachbarn als den landesweiten Fütterung-der-Waldtiere-Tag (pol. Dzień Dokarmiania Zw...
Säubere-Deinen-Computer-Tag – der amerikanische Clean Out Your Computer Day 2019 Das Thema Aufräumen und großes Saubermachen taucht ja über das Jahr gesehen in gewisser Regelmäßigkeit im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt auf. Eine Variante dieser Thematik ist de...
Europäischer Tag des Notrufes 112 Schon gewusst? Der elfte Tag des zweiten Monats (= 11. Februar) steht seit 2009 ganz im Zeichen des Europäischen Tag des Notrufes 112 (engl. European 112 Day). Neben zahlreichen mehr oder weniger schr...
Tag des Zebrastreifens in Deutschland Hurra für Dickstrichketten. Der 1. September steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit für Fußgänger. Zumindest wenn es nach den Mitgliedern der De...