Tag des Unsinns – der amerikanische National Absurdity Day

Der 20. November steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen der Albernheit und Absurditäten. Denn dieses Datum feiert man in den USA als den Tag des Unsinns (engl. National Absurdity Day). Worum geht es bei diesem US-amerikanischen Ehrentag der Absurdität?

National Absurdity Day - Tag des Unsinns in den USA. Kuriose Feiertage - 20. November (c) 2016 Sven Giese
National Absurdity Day – Tag des Unsinns in den USA. Kuriose Feiertage – 20. November (c) 2016 Sven Giese

Wer hat den National Absurdity Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen der hier versammelten kuriosen Feier- und Aktionstage aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Absurdity Day, dass so gut wie nichts über seine Ursprünge bekannt zu sein scheint.

So konnte ich im Zuge der Recherchen leider nicht herausfinden, wer den heutigen Anlass ins Leben gerufen hat, seit wann genau man ihn begeht und warum die Wahl des Datums ausgerechnet auf den heutigen 20. November gefallen ist. Ob beim letzten Punkt die ebenfalls heute in den USA gefeierten Beautiful Day (dt. der schöne Tag) oder der Gib-Deinem-Computer-einen-Namen-Tag (engl. Name Your PC Day) eine Rolle gespielt haben, bleibt ebenfalls unklar.

Dazu aber noch eine Bemerkung in eigener Sache: Die Übersetzung des amerikanischen Namens in Tag der Unsinns bedarf einer näheren Erklärung.  So deuten die gängigen Quellen doch zumindest darauf hin, dass der Begriff der Absurdität hier eher im Sinne von Albernheit und Unsinn, nicht im Sinne einer negativ konnotierten Absurdität zu verstehen ist.

Für den guten Albert Camus und seine philosophische Diagnose des Absurden ist hier also kein Platz. Wobei das natürlich nicht heißen soll, dass der gute Camus nicht grundsätzlich immer lesenswert ist. Darüber hinaus passt ein solcher Aktionstag einerseits natürlich ganz wunderbar zum generellen Thema der vorliegenden Sammlung kurioser Welttage, reiht sich andererseits aber auch prima in die Liste thematisch verwandter Feier- und Aktionstage wie dem Walk on your Wild Side Day (dt. in etwa: Zeig-Deine-wilde-Seite-Tag) am 12. April oder dem Feast of Fabulous Wild Men Day am 12 Januar.

Ein Feiertag zu Ehren des Unsinns und der Absurditäten

Aber zurück zum Tag des Unsinns. Der Name ist bei diesem kuriosen Aktionstag im wahrsten Sinne des Wortes Programm. Denn an diesem Termin im November geht es einerseits darum, sich an absurde Ereignisse zu erinnern (liegt im Auge des Betrachters), anderseits aber noch vielmehr dem inneren Schalk frei Bahn zu lassen.

Kurzum, heute ist das passende Datum dafür, guten Gewissens dem Unsinn bzw. der Albernheit zu frönen und Dinge zu tun, die für sich genommen eigentlich keinen Sinn ergeben. Wie dies im Detail aussieht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Einzige Voraussetzung: Andere und natürlich man selbst sollten dabei nicht zu Schaden kommen. Aber das versteht sich von selbst.

In diesem Sinne: Habt Mut zur Absurdität und Euch allen einen tollen Tag des Unsinns. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen zum Tag des Unsinns in den USA