Tag der Minzschokolade – der amerikanische National Chocolate Mint Day

Fans der eher ausgefallenen Schokoladensorten feiern den 19. Februar natürlich als US-amerikanischen Tag der Minzschokolade (engl. National Chocolate Mint Day). Lecker?! Auch wenn ich dieser Schokoladensorte wahrlich nicht viel abgewinnen kann, kommt der Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt natürlich seiner  Chronistenpflicht nach und liefert die passende Hintergrundgeschichte dieses Food Holiday. Worum geht es also bei diesem Ehrentag einer geschmacklich eher ungewöhnlichen Schokolade?

National Chocolate Mint Day - Tag der Minzschokolade in den USA. Kuriose Feiertage - 19. Februar © 2017 Sven Giese - Bild 1
Bild Minzschokoladen-Stücke © 2017 Sven Giese – Bild 1

Wer hat den National Chocolate Mint Day ins Leben gerufen?

Obwohl der National Chocolate Mint Day offiziell von der National Confestioners Association (NCA), dem nationalen Interessenverband der US- Süßigkeitenhersteller, anerkannt ist, liegen seine Ursprünge scheinbar im Dunkeln.

„But, why do they exist and who started them? That’s somewhat of a mystery. While the National Confectioners Association does maintain a list of many of these special observance days, the association does not have a connection to most of them. In many cases, the origin (and the sponsor) is unknown.“

(Quelle: Candy Holidays – auf: candyusa.com – siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten)

So verweist ein Großteil der gängigen Websites und Online-Kalender mit Blick auf einen möglichen Initiator bzw. das genaue Gründungsjahr eine ergebnislose Recherche (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten). Insofern teilt sich der heutige Anlass seine Herkunft u.a. mit den folgenden Terminen:

Eine mögliche Spur führt in diesem Zusammenhang allerdings zu dem US-amerikanischen Food Blogger John-Bryan Hopkins. Der aus Alabama stammende Hopkins gilt als echte Instanz in Sachen kulinarischer Feiertage. Immerhin hat er seit 2005/2006 zahlreiche eigene Food Holidays in die Welt gesetzt und präsentiert diese in gesammelter Form seit ca. 2010 auf seinem Blogprojekt foodimentary.com.

Die frühste Version eines Beitrags zum US-amerikanischen Tag des Milchkaffees datiert hier für den 19. Februar 2015. Ob dies aber zugleich auch die erste Auflage dieses Beitrags aus dem Kalender der Schokoladen-Feiertage darstellt oder der National Chocolate Mint Day schon früher begangen wurde, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden. Zumindest deuten die Daten aus Google Trend an, dass dieser Food Holiday bereits im Dezember 2004 ein erstes relevantes Interesse in der organische Suche produzierte und insofern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deutlich älter als 2015 ist (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Weshalb fällt der US-amerikanische Minzschokoladen-Tag auf den 19. Februar?

Die zuvor skizzierte Unklarheit setzt sich dann auch mit Blick auf das gewählte Datum fort. Denn weshalb sich die unbekannten Initiatoren ausgerechnet den 19. Februar als Termin für diesen US-amerikanischen Nationaltag der Minz-Schokolade ausgesucht haben, scheint nicht näher begründet bzw. gehört in die Kategorie der relativ willkürlichen Setzungen.

Selbst wenn der zuvor genannte Hopkins hier der Urheber dieses schokoladigen Food Holiday sein sollte, bietet er dem geneigten Leser keine große Hilfe in diesem Punkt. So hat der US-Amerikaner in mehreren Interviews darauf verwiesen, dass die Anlässe auf foodimentary.com entweder nach saisonalem Bezug oder den vorhandenen Lücken im Kalender platziert seien. Dies vor dem Hintergrund, dass er beim Start von foodimentary.com lediglich 200 bekannte kulinarische Anlässe finden konnte und die restlichen Tage mit seinen eigenen Feiertagen füllte (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Ob es vielleicht etwas mit dem ebenfalls heute in den USA gefeierten Sei-vorübergehend-verrückt-Tag (engl. Temporary Insanity Day) oder dem Tag der Wimpern (engl. National Lash Day) zu tun hat?! Man weiß es nicht genau.

National Chocolate Mint Day - Tag der Minzschokolade in den USA. Kuriose Feiertage - 19. Februar © 2015 Sven Giese - Bild 2
National Chocolate Mint Day – Tag der Minzschokolade in den USA. Kuriose Feiertage – 19. Februar © 2015 Sven Giese – Bild 2

Schokoladenwissen: Warum kombiniert man Pfefferminzgeschmack mit Schokolade?

Fragen wir zunächst einmal, was die Minzschokolade überhaupt auszeichnet? Ihre Bestandteile, der Name deutet dies ja bereits an, sind: Schokolade und Pfefferminz, welches entweder in Form einer Füllung oder als Aroma beigemischt wird. Weiteres, typisches Merkmal der Minzschokolade ist der hohe Kakaoanteil, so dass hierfür zumeist (Zart-)Bitterschokolade verwendet wird.

  • Zwar gibt es die Chocolate Mint in verschiedenen Varianten, die bekannteste Form stellen jedoch sicherlich die mit Pfefferminz- Zuckercreme gefüllten Zartbitter-Täfelchen in Quadratform dar. Bekannt aus Funk und Fernsehen, so dass ich es mir an dieser Stelle erspare, einen Namen zu nennen. ;)
  • Einige medizinische Studien weisen im Zusammenhang mit der Minzschokolade auch auf einen gesundheitsfördernden Effekt hin. Hier seien vor allem die schützende Wirkung des hohen Epicatechin-Gehalts für das menschliche Herzkreislaufsystem sowie die blutdrucksenkende Eigenschaft der dunklen Schokolade zu nennen. Aber natürlich – wie immer bei solchen Süßigkeiten – in Maßen.
  • Nicht umsonst servierte man in den Teehäusern und Restaurants des 20. Jahrhunderts Minzblätter und dunkle Schokolade nach den Desserts. Diese Kombination sollte für einen frischen Atem und eine gute Verdauung sorgen. Dies war die Grundlage für die in der Folge immer beliebter werdenden Minzplättchen in zahlreichen Varianten. Wer hier einen satirischen und leicht ekeligen Eindruck gewinnen möchte, sollte sich den Monty Python-Film Der Sinn des Lebens (engl. Monty Python’s The Meaning of Life) von 1983 anschauen. Dort lässt sich die zuvor skizzierte Wirkung in Person des fiktiven Charakters Mr. Creosote sehr anschaulich nachvollziehen (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).
  • Für den Rest gilt, dass der heutige Tag der Minzschokolade am besten durch Verzehr selbiger angemessen begangen wird. Nun denn, wer es mag. Und wer nichts damit anfangen kann, für den bleibt ja immer noch der White Day, die japanische Variante des Valentinstag am 14. März, an dem man seinen Liebsten weiße Schokolade schenkt.

In diesem Sinne: Hurra für komischen Geschmack und Euch allen einen tollen National Chocolate Mint Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. ;)

Weitere Informationen und Quellen zum Tag der Minzschokolade in den USA