Miaue-wie-ein-Pirat-Tag – Meow Like a Pirate Day in den Vereinigten Staaten

Shiver me timbers. Den 19. September feiern alle Katzen als Miaue-wie-ein-Pirat-Tag (engl. Meow Like a Pirate Day – manchmal auch: National Meow Like a Pirate Day). Worum es bei diesem kuriosen Aktionstag aus den Vereinigten Staaten im Detail geht, beleuchten die folgenden Zeilen des Kalenders der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Arrr-

Meow Like a Pirate Day - Miaue-wie-ein-Pirat-Tag in den USA. Kuriose Feiertage - 19. September © 2021 Sven Giese
Meow Like a Pirate Day – Miaue-wie-ein-Pirat-Tag in den USA. Kuriose Feiertage – 19. September © 2021 Sven Giese

Wann ist Miaue-wie-ein-Pirat-Tag?

Der US-amerikanische Miaue-wie-ein-Pirat-Tag (engl. Meow Like a Pirate Day – manchmal auch: National Meow Like a Pirate Day) fällt immer auf den 19. September.

Wer hat den Meow Like a Pirate Day ins Leben gerufen?

Ein konkreter Initiator des Meow Like a Pirate Day ist nicht dokumentiert. Es hält sich aber das hartnäckige Gerücht, dass es Katzen waren, die diesen Aktionstag aus dem Kalender der Menschen übernommen haben (siehe dazu auch den Beitrag zum thematisch verwandten Katzen-Neujahr (engl. Happy Mew Year for Cats Day) am 2. Januar. Wer sonst sollte auch miauen wie ein Pirat? ;)

Es spricht eine ganze Menge dafür, dass die Wurzeln des Miaue-wie-ein-Pirat-Tages in den Vereinigten Staaten liegen, inzwischen aber auch von Katzen und ihren Haltern auf der ganzen Welt gefeiert wird.

Weshalb fällt der Miaue-wie-ein-Pirat-Tag auf den 19. September?

Die Begründung für die Wahl des 19. September als Datum des Miaue-wie-ein-Pirat-Tags ist evident. Den dieser Beitrag aus dem Kalender der Katzen-Feiertage ist eine feline Parallelveranstaltung zum seit 2002 gefeierten International Talk Like a Pirate Day (dt. Sprich-wie-ein-Pirat-Tag).

Ziele und Intention: Weshalb gibt es überhaupt einen Meow Like a Pirate Day?

Weshalb nicht? Auch Katzen dürfen einen eigenen Ehrentag der Piratensprache im Jahr feiern. Immerhin verweisen zahlreiche historische Quellen darauf, dass Katzen bevorzugten Begleiter der Piraten auf hoher See waren. Zum einen galten die Schiffskatzen – hier vor allem schwarze Katzen – als Glücksbringer und Schutz gegen böse Geister (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Ehrentag der schwarzen Katze (engl. National Black Cat Appreciation Day) am 17. August), zum anderen gab es aber auch wesentlich pragmatischere Gründe:

  • Katzen konnten Ratten und Mäuse an Bord der Schiffe in Schach halten. Auf diese Weise wurden sowohl die gelagerten Lebensmittel als auch Holz und Takelage der Schiffe vor den schädlichen Nagern geschützt.
  • Die Jagd auf Ratten und Mäuse schütze die Crews aber auch vor Krankheiten und Flöhen, die durch die Nagetiere übertragen werden konnten.
  • Darüber hinaus waren Katzen aber eben auch Gefährten der Besatzung, die oft lange Zeit von zu Hause weg war und sich nach Gesellschaft sehnte. Da waren Piraten nicht anders als andere Katzenbesitzer (siehe dazu auch den Beitrag zum Weltkatzentag am 8. August).

Daher ist der 19. September die perfekte Gelegenheit, um mit Eurer Katze den inneren Piraten freien Lauf zu lassen und gemeinsam in der Piratensprache zu kommunizieren. Ob man seine Katze dann gleich in ein Piratenkostüm stecken sollte, überlasse ich jedem selbst. Denn auch für den Meow Like a Pirate Day gilt: Es ist nicht Dress Your Cat like a Pirate Day. Arrr.

Wer von Euch weder mit Katzen noch Piraten etwas am Hut hat, kann den 19. September alternativ auch als US-amerikanischen Tag des Butterscotch-Puddings (engl. National Butterscotch Pudding Day) feiern.

In diesem Sinne: Euch und allen Katzen einen entspannten Meow Like a Pirate Day. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt. :)

Weitere Informationen und Quellen zum Meow Like a Pirate Day am 19. September