Ich-mag-Bäume-Tag – der amerikanische National Love a Tree Day

Jedes Jahr am 16. Mai feiert man in den USA den Ich-mag-Bäume-Tag (engl. National Love a Tree Day – häufig auch nur kurz: Love a Tree Day). Was es mit diesem botanischen Aktionstag auf sich hat und warum auch dieser Anlass einen eigenen Beitrag im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient, beleuchten die folgenden Zeilen.

Baumtriebe an einem Baum in Bonn. Kuriose Feiertage - 16.Mai: Ich-mag-Bäume-Tag - National Love a Tree Day in den USA (c) 2018 Sven Giese
Baumtriebe an einem Baum in Bonn. Kuriose Feiertage – 16.Mai: Ich-mag-Bäume-Tag – National Love a Tree Day in den USA (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den National Love a Tree Day ins Leben gerufen?

Im Gegensatz zu vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der botanischen Feiertage scheinen die Ursprünge bzw. Hintergründe des National Love a Tree Day nicht sonderlich gut dokumentiert zu sein. So findet sich zwar eine ganze Reihe von Online-Beiträgen zu diesem US-amerikanischen Ich-mag-Bäume-Tag, konkrete Angaben zu einem möglichen Initiator oder dem genauen Gründungsjahr fehlen hier aber gänzlich. Folgende Optionen sind hier aber denkbar:

  • Eine lokale Umweltschutzorganisation aus den Vereinigten Staaten hat den Love a Tree Day ins Leben gerufen. Diese Urheberschaft scheint dann aber im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten zu sein.
  • Wie bei vielen anderen US-amerikanischen Feier- und Aktionstagen auch, sind die Wurzeln des heutigen Ich-mag-Bäume-Tag eher in den Marketingabteilungen der Grußkartenindustrie zu suchen. In der Regel ist die Listung eines solchen Anlasses auf dem Webportal punchbowl.com immer ein guter Indikator für diesen Ursprung (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Erschwerend hinzukommt, dass dieser Ehrentag der Bäume nicht mit dem bereits 1872 begründeten US-amerikanischen National Arbor Day zu verwechseln ist, der heute immer am letzten Freitag im April begangenen wird. Inhaltlich liegen diese beiden botanischen Aktionstage aber sicherlich sehr eng beieinander (siehe dazu ausführlicher auch den Beitrag zum Tag des Baumes in Deutschland am 25. April).

Warum fällt der Tag der Baumfreunde auf den 16. Mai?

Diese Unklarheit setzt sich dann auch mit Blick auf das gewählte Datum fort. Zwar ist der Mai als typischer Frühlingsmonat sicherlich passend gewählt, aber weshalb sich die unbekannten Initiatoren ausgerechnet den 16. Mai als Datum ausgesucht haben, scheint nicht näher begründet bzw. muss vor diesem Hintergrund als relativ willkürliche kalendarische Setzung angesehen werden. Dies hätte auch jeder andere Tag in diesem Zeitraum sein können.

Mit Blick auf das Datum liefert aber zumindest das Blog der US-amerikanischen Umweltschutzorganisation National Wildlife Federation (NWF) eine inhaltliche Spur, indem dieser Beitrag den heutigen Ich-mag-Bäume-Tag als Teil der Kampagne Garden for Wildlife Month verortet. Da sich in dem unten verlinkten Blogartikel aus dem Jahre 2011 ansonsten aber keine weiteren Hinweise auf eine mögliche Urheberschaft durch die NWF finden, scheint man hier aber eher an diesen Aktionstag angekoppelt zu haben.

Darüber hinaus halte ich auch eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute in den USA gefeierten Tag der Sea Monkeys (engl. National Sea-Monkey Day), dem National Barbecue Day (dt. BBQ-Tag) oder dem Tag der Biographen (engl. National Biographer’s Day) für eher unwahrscheinlich.

Ziele und Intention: Wie feiert man den Tag der Baumliebhaber am besten?

Nicht ganz ohne Augenzwinkern sicherlich am besten, indem man seinem inneren Baumumarmer freien Lauf lässt. Darüber hinaus gibt es aber sicherlich noch eine ganze Reihe weiterer sinnvoller Möglichkeiten, diesen Tag der Baumliebhaber angemessen zu feiern. Im Folgenden daher ein paar exemplarische Vorschläge und Ideen:

  • Die wohl einfachste Variante, den Ich-mag-Bäume-Tag zu feiern besteht wohl in einem ausgiebigen Waldsparziergang. Wer hier keinen Wald in der Nähe hat, kann natürlich auch in einen Park oder einen botanischen Garten ausweichen.
  • Ebenfalls eine gute Idee für den heutigen Anlass: Selber einen Baum pflanzen.
  • Wer es eher theoretisch mag, kann sich natürlich auch mit entsprechender Literatur beschäftigen oder einem Naturkundemuseum einen Besuch abstatten.
  • Oder eben einen Baum umarmen.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Ich-mag-Bäume-Tag. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum Ich-mag-Bäume-Tag in den USA

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Internationaler Tag des Waldes – International Day of Forests Der 21. März steht im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen des Naturschutzes. Denn dieses Datum begehen wir seit 1971 als Internationalen Tag des Waldes. Zumindest wenn es na...
Welttag des Holzes – der internationale World Wood Day Der 21. März gibt sich im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt ziemlich holzig. Denn dieses Datum steht nicht nur für den Internationalen Tag des Waldes, sondern seit 2013 auch für den...
Such-einen-Weihnachtsbaum-Tag – der amerikanische Look for an Evergreen Day Mit dem heutigen 19. Dezember rückt auch im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt das Weihnachtsfest immer näher. Passend dazu sollen wir am heutigen Such-einen-Weihnachtsbaum-Tag (engl...
Internationaler Ehrentag der Pflanze – International Plant Appreciation Day Der 13. April steht mit Internationalen Ehrentag der Pflanze (engl. International Plant Appreciation Day) ganz im Zeichen der Flora. Zumindest wenn es nach der US-amerikanischen Gärtnerin Marion Owen ...
Waldmännchentag in Deutschland Die Tage zwischen den Jahren bzw. um den Jahreswechsel herum gelten seit jeher als eine besondere Zeit, die in vielen europäischen Traditionen eine Reihe von speziellen Bräuchen hervorgebracht hat. Ei...