Ehrentag des Unkrauts – der amerikanische Weed Appreciation Day

Heute stehen so neugierig machende Namen wie Acker-Vergissmeinnicht, Hirtentäschel, Kleine Wolfsmilch oder Löwenzahn im Fokus der kuriosen Feiertage. Während Botaniker und Biologen hier aber vor allem einheimische Wildkräuter bzw. Wildpflanzen sehen, ist der allgemeine Sprachgebrauch weniger wohlwollend. Sie alle fallen hier in die Kategorie unerwünschter Pflanzen. Konkret: des Unkrauts. Um dieser Despektierlichkeit etwas entgegen zu setzen feiert man in den USA der 28. März als Ehrentag des Unkrauts ernannt, der dort unter dem Namen Weed Appreciation Day (manchmal auch: National Weed Appreciation Day) firmiert.

Kuriose Feiertage - 28. März - Ehrentag des Unkrauts - der amerikanische Weed Appreciation Day - (c) 2014 Sven Giese - www.kuriose-feiertage.de

28. März – Ehrentag des Unkrauts – der amerikanische Weed Appreciation Day – (c) 2014 Sven Giese

Wer hat den Weed Appreciation Day ins Leben gerufen?

Leider scheint auch im Falle des Weed Appreciation Day völlig unklar zu sein, wer ihn ins Leben gerufen hat, seit wann man ihn feiert und warum man sich bei der Wahl des Datums ausgerechnet für den heutigen 28. März entschieden hat. Ob hierbei der ebenfalls heute gefeierte Tag der Schwarzwälder Kirschtorte (engl. National Black Forest Cake Day), der Etwas-am-Stiel-Tag (engl. Something on a Stick Day) oder der Respektiere-Deine-Katze-Tag (engl. Respect Your Cat Day) eine Rolle gespielt haben, konnte ich im Zuge der Recherchen nicht herausfinden.

Abgesehen von dieser bekannten Problematik passt dieser Ehrentag des Unkrauts aber natürlich ganz wunderbar zu thematisch verwandten Aktionstagen rund um das Thema Blumen und Gartenarbeit. Exemplarisch sei dazu u.a. auf den:

Einige Daten und Fakten rund um das Unkraut

Wie immer in solchen Fällen tut man gut daran, sich dem Gegenstand eines solchen kuriosen Ehrentages eher definitorisch anzunähern. In diesem Sinne fragen wir doch einfach mal nach, was denn eigentlich in die Kategorie des Unkrauts fällt.

Zunächst werden hiermit alle diejenigen Pflanzen bezeichnet, die als spontane Begleitvegetation in kultivierten Pflanzenbeständen (Grün- oder Gartenanlagen) auftreten, allerdings nicht gezielt angebaut werden, sondern aus dem Samenpotenzial des Bodens oder per Zuflug wachsen. Kurzum, alles was in den Gärten, Wiesen und Grünanlagen scheinbar beliebig aus dem Boden sprießt und gedeiht, dabei aber nicht immer unbedingt erwünscht ist.

Dabei beschränkt sich der Begriff des Unkrauts allerdings nicht ausschließlich auf Kräuter im eigentlichen Sinne, sondern umfasst auch zahlreiche Farne, Gräser, Moose oder holzige Pflanzen. Kommt halt immer auf die jeweilige Sichtweise an: Während, wie eingangs gesagt, während Botaniker, Biologen und Umweltschützer immer wieder die wichtige ökologische Funktion und das medizinische Potenzial dieser Wildkräuter hinweisen, empfinden viele Gartenfreunde diese Pflanzen als zu bekämpfenden Störfaktor.

Dieser Kontrast spiegelt sich u.a. auch darin wieder, dass die erstgenannte Fraktion in den 1980er lautstark dafür plädierte, den inhaltlich recht unscharfen und vor allem negativ konnotierten Begriff des Unkrauts durch die Bezeichnung Wildkräuter zu ersetzen (viele Botaniker sprechen auch von Ungras, um hier eine Grenze zu den krautigen Pflanzen zu ziehen), während es für die andere Fraktion inzwischen ein ganzes Arsenal an Mitteln zur Unkrautvernichtung gibt.

Gerüchten zu Folge sollen einige amerikanische Pflanzenfreunde aber auch fordern: Hug a Weed. Wer es Ihnen gleichtun will, kann anlässlich des heutigen Ehrentags der Unkrauts auch einen Feldsalat umarmen oder einfach essen, der gilt zwar inzwischen als Delikatesse, fällt streng genommen aber auch in die Unkraut-Kategorie. 😉

Weitere Informationen zum Ehrentag des Unkrauts

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Tag der Floristik in den USA – der amerikanische National Floral Design Day Am heutigen 28. Februar wird es blumig im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt. Zumindest wenn es nach dem US-amerikanischen Politikers William F. Weld geht, der dieses Datum 1995 ganz offiz...
For Pete’s Sake Day – der amerikanische Um-Gottes-willen-Tag Am 26. Februar darf herzhaft geflucht werden. Zumindest wenn es nach dem Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn geht, der dieses Datum etwas kryptisch als For Pete’s Sake Day (dt. sinngemäß...
Schick-einem-Freund-eine-Karte-Tag – der amerikanische National Send a Card to a Friend Day Postkarten-Fans aufgepasst und mitgemacht. Den heutigen 7. Februar solltet Ihr Euch unbedingt merken und/oder rot im Kalender anstreichen. Denn dieses Datum begeht man bei unseren transatlantischen Na...
Tag des arbeitslosen Duftbaums Der 2. Februar steht seit 2017 ganz im Zeichen arbeitsloser Duftbäume. Zumindest wenn es nach den Hörern des WDR-Radiosenders 1Live geht, die dieses Datum per Abstimmung zum Tag des arbeitslosen Duftb...
Hula in the Coola Day in den USA Mit dem 1. Februar deutet sich im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt so langsam das Ende des Winters an. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA geht, di...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.