Welt-Parkinson-Tag – der internationale World Parkinson‘s Day 2018

Der 11. April gedenkt im Jahreskalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt einer schlimmen und langsam fortschreitenden neurologischen Erkrankung. Denn dieses Datum steht seit 1997 für den internationalen World Parkinson‘s Day (häufig auch: World Parkinson’s Disease Day – dt. Welt-Parkinson-Tag). Grund genug, die Geschichte diesen medizinischen Aktionstages im Kampf gegen den Morbus Parkinson mit den folgenden Zeilen etwas näher zu beleuchten. Um was geht es dabei?

Die rote Tulpe als Symbol des internationalen Kampfes gegen die Parkinson-Krankheit. Kuriose Feiertage -11. April: Welt-Parkinson-Tag - World Parkinson's Day (c) 2018 Sven Giese
Die rote Tulpe als Symbol des internationalen Kampfes gegen die Parkinson-Krankheit. Kuriose Feiertage -11. April: Welt-Parkinson-Tag – World Parkinson’s Day (c) 2018 Sven Giese

Wer hat den World Parkinson‘s Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen Beiträgen aus dem Kalender der medizinischen Gedenk- und Aktionstage sind auch die Ursprünge bzw. Hintergründe des World Parkinson‘s Day relativ gut dokumentiert. So geht dieser Anlass auf eine Initiative der European Parkinsons Disease Association aus dem Jahr 1997 zurück (siehe dazu auch die Liste weiterführender Links unten).

Dieser im Juni 1992 gegründete Verband ist die einzige europäische Dachorganisation, die sich dem Kampf gegen die heimtückische neurodegenerative Erkrankung verschrieben hat. Seit ihrer Gründung in München vertritt und koordiniert sie die Interessen von 45 nationalen Organisationen mit dem Ziel, den an Parkinson erkrankten Menschen in Europa zu helfen.

Warum fällt der internationale Parkinson-Tag auf den 11. April?

Vor diesem Hintergrund ist es dann auch nicht weiter erstaunlich, dass sich auch für die Wahl des Datums eine konkrete Begründung findet. Denn der 11. April bezieht sich auf den Geburtstag des Namensgebers der Krankheit, den britischen Arzt, Chirurgen und Paläontologen James Parkinson (1755 – 1824). Obwohl schon die Antike viele der typischen Symptome kannte, war es die 1817 publizierte Monographie des Briten: An Essay on the Shaking Palsy (dt. Eine Abhandlung über die Schüttellähmung), die erstmals den Verlauf von Morbus Parksinson vollständig beschreiben konnte.

  • Sehr langsames, dafür kontinuierliches Fortschreiten der Erkrankung.
  • Muskelstarre und zittern.
  • Verlangsamte Bewegungen, die im Verlauf der Krankheit zur vollständigen Immobilität führen können.
  • Eine zunehmende Haltungsinstabilität.

Zu Ehren des britischen Mediziners wurde erstmals 1865 von dem britischen Mediziner William Sansers die noch heutige gültige Bezeichnung Parkinson-Krankheit vorgeschlagen, jedoch erst 1884 von dem französischen Psychiater Jean-Martin Charcot (1825–1893) als medizinischer Fachbegriff öffentlich etabliert.

Die rote Parkinson Tulpe als Symbol des World Parkinson’s Disease Day

Als offizielles Symbol des Welt-Parkinson-Tages wurde am 11. April 2005 auf der 9. World Parkinson’s Disease Day Conference in Luxemburg die rote Parkinson-Tulpe als internationales Zeichen im Kampf gegen die Krankheit eingeführt. Seitdem verwenden auch zahlreiche Organisationen auf der ganzen Welt verschiedene graphische bzw. stilisierte Varianten dieses Symbols (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Die Geschichte hinter diesem Pflanzensymbol reicht allerdings deutlich weiter zurück. Denn bereits 1980 hatte der niederländische Gartenspezialist J.W.S. Van der Wereld eine preisgekrönte rot-weiße Tulpenart gezüchtet, die er zu Ehren des britischen Arztes auf den Namen Dr. James Parkinson Tulpe taufte. Der Niederländer war selbst von der Parkinson-Krankheit betroffen und wollte mit seiner Züchtung ein Zeichen setzen (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Tag der Tulpen (engl. National Tulip Day) am 13. Mai).

Eine Schlussbemerkung in eigener Sache

Zum Schluss noch ein Wort in eigener Sache: Wie mehrfach betont finde ich es immer sehr schwierig im Kontext des Kalenders der kuriosen Welttage solche ernsten Anlässe zu thematisieren. Deshalb an dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass kurios hier im Sinne von interessant und berichtenswert zu verstehen ist. Und als jemand, der die Folgen der Parkinson-Krankheit im engen Kreis der eigenen Familie erlebt hat, sei dem heutigen Aktionstag im Kampf gegen diese heimtückische Krankheit der ihm zustehende Platz gegeben.

Wem von Euch dieses Thema aber zu ernst ist, für den/die bietet der 11. April mit dem in Deutschland gefeierten Unsichtbarkeitstag, dem US-amerikanischen Tag des Barbershop Quartett (engl. National Barbershop Quartet Day), dem Tag der Haustiere (engl. National Pet Day) und dem Tag des Käsefondue (engl. National Cheese Fondue Day) eine ganze Reihe kalendarischer Alternativen.

In diesem Sinne: Habt einen ruhigen Tag.

Weitere Informationen zum World Parkinson Day

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Ärzte-Tag in den USA – der amerikanische National Doctors‘ Day Der 30. März steht bei unseren transatlantischen Nachbarn ganz im Zeichen der Ärzte. Denn dieses Datum feiert man seit 1933 in den USA als den nationalen Ärzte-Tag (engl. National Doctors Day). Seit e...
Weltosteoporosetag – World Osteoporosis Day Der 20. Oktober steht seit 1996 ganz im Zeichen der medizinischen Aufklärung und des weltweiten Kampfes gegen die Osteoporose. Zumindest wenn es nach der britischen National Osteoporosis Society (NOS)...
Tag der Apotheke in Deutschland 2018 Seit 1998 steht immer der 7. Juni ganz im Zeichen der Apotheken und ihres Personals. Zumindest bei uns in Deutschland, wo man dieses Datum seitdem als den sogenannten Tag der Apotheke begeht. Grund ge...
Internationaler Tag der Pflege – International Nurses Day 2018 Der 12. Mai ehrt mit dem Internationalen Tag der Pflege (engl. International Nurses Day) das breite Feld der Pflegeberufe. Was es mit diesem internationalen Ehrentag der Krankenpflege auf sich hat und...
Weltblutspendetag – World Blood Donor Day Der 14. Juni steht auch im Rahmen der kuriosen Feiertage aus aller Welt ganz im Zeichen eines Aktionstages, dessen Anliegen ich an dieser Stelle gerne aufgreife. Denn dieses Datum begeht man in vielen...