Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag – Take Your Dog To Work Day in den USA

Am heutigen 20. Juni 2014 gibt es einen neuen Artikel aus der Kategorie kuriose Feiertage für Haustiere. Denn immer am ersten Freitag nach dem amerikanischen Vatertag begeht man in den USA einen Aktionstag, an dem die Unternehmen des Landes dazu aufgerufen sind, ihren Arbeitnehmern zu gestatten, ihre Hunde mit zur Arbeit bringen zu dürfen. Kurzum, besagtes Datum steht in den Vereinigten Staaten unter dem Motto: Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag (engl. Take Your Dog To Work Day). Passt also ganz wunderbar in die Reihe thematisch verwandter tierischer Feier- und Aktionstage wie dem Liebe-Dein-Haustier-Tag (20. Februar), dem Tag des Hundekuchen (23. Februar), dem Tag des Hundes (1. Juni) dem Umarme-Deine-Katze-Tag – der amerikanische Hug Your Cat Day (4. Juni), dem Weltkatzentag (8. August) sowie dem Welthundetag oder der Welttag des Hundes (10. Oktober). Um was geht es also beim Take Your Dog To Work Day (TYDTWDay)?

Pet-Sitting – Hundetagesstätten für arbeitende Hundehalter

Im Gegensatz zu den oben gelisteten Aktionstagen ist im Falle des Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag – ausnahmsweise ist man geneigt zu sagen – klar, von wem er ins Leben gerufen wurde und seit wann er begangen wird. Konkret: Verantwortlich für den Take Your Dog To Work Day ist die US-amerikanische Tiersitter-Vereinigung Pet Sitters International (PSI), die diesen Aktionstag erstmals im Jahr 1999 veranstaltet hat. PSI gilt als die weltweit größte Vereinigung sogenannter Tier-Sitter (engl. Pet Sitter), die sich im Auftrag der Besitzer um deren Haustiere – z.B. während der Arbeits- oder Urlaubszeit – kümmern. Dieses sogenannte Pet-Sitting kann in recht unterschiedlichen Rahmen vollzogen werden, erfreut sich in den USA in der letzten Zeit aber vor allem in Form von Hundetagesstätten großer Beliebtheit, in denen die Tiere vor der Arbeit abgegeben und nach Feierabend wieder abgeholt werden können. Inwieweit dies inzwischen bzw. überhaupt in Deutschland oder anderen Ländern verbreitet ist, vermag ich allerdings nicht zu sagen. Wer dazu nähere Informationen hat, kann ich mich diesbezüglich aber natürlich gerne kontaktieren.

Hunde am Arbeitsplatz – was sagt der Gesetzgeber?

Sowohl in den USA als auch in Deutschland geht das Arbeitsrecht von dem Grundsatz aus, dass die Duldung eines Hundes am Arbeitsplatz die alleinige Entscheidung des Arbeitgebers ist. Trotzdem gibt es hier eine Reihe von Ausnahmeregelungen im Arbeitsrecht. Die offensichtlichste Ausnahme betrifft den Fall, dass ein Mitarbeiter aufgrund einer Behinderung auf einen Therapiehund angewiesen ist. Hier muss er das Tier immer mit dabei haben können. Sollte dies nicht ohne weiteres möglich sein oder sich die Arbeitsumgebung ändern, so besteht eigentlich nur – vorausgesetzt eine Weiterbeschäftigung ist erwünscht -, das Angebot der Heimbüros. In allen anderen Fällen gilt: Wenn der Arbeitgeber einem Arbeitnehmer das Mitbringen seines Haustieres über einen längeren Zeitraum erlaubt, muss er dies – zumindest in Deutschland – aufgrund des Gleichbehandlungsgrundsatzes auch allen anderen Mitarbeitern gewähren. D.h. hier kommt das Prinzip der sogenannten betrieblichen Übung zum Tragen. Ausnahmen bilden hier die sogenannten sachlichen Gründe wie unmittelbarer Kundenkontakt oder ein Kollege bzw. eine Kollegin mit Tierhaarallergie.

Weitere Informationen zum Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag

Aber zurück zum Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag. Während die Aktion bei ihrer ersten Auflage im Jahr 1999 gerade mal 300 teilnehmende Unternehmen hatte, kann man bei der diesjährigen 16. Auflage landesweit auf eine wesentlich größere Resonanz zählen. Denn obwohl inzwischen viele der großen amerikanischen Unternehmen – PSI nennt hier namentlich Amazon, Ben & Jerry’s, Etsy und Google – eine hundefreundliche Unternehmenspolitik fahren, berichtet, so die offizielle PSI-Presseerklärung zum TYDTWDay, immer noch die Mehrzahl der US-amerikanischen Arbeitnehmer branchenübergreifend von diesbezüglichen Problemen. Insofern verfolgt Pet Sitters International mit diesem Aktionstag wesentlich zwei Ziele: Zum einen sollen Arbeitgeber und Unternehmen für eine tierfreundlichere Unternehmenspolitik gewonnen werden, zum anderen erhoffen sich die Initiatoren des Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag, dass die verstärkte Präsenz der Tiere am heutigen 20. Juni einen positiven Einfluss auf die Zahl der Hunde-Adoptionen hat. Wer heute nicht im Büro sein sollte, kann alternativ die gesamte Woche um den TYDTWDay herum nutzen oder – natürlich in Rücksprache mit dem Arbeitgeber – einen eigenen Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag ins Leben rufen. Anregungen finden sich unter folgenden Links:

Ähnliche und verwandte kuriose Feiertage

Weltglückstag – der International Day of Happiness der Vereinten Nationen Seit 2013 steht der 20. März weltweit ganz im Zeichen des Glücks. Zumindest wenn es nach den Vereinten Nationen geht, die dieses Datum offiziell zum Weltglückstag (engl. International Day of Happiness...
Tag des Liebesbriefchens – der kanadische Love Note Day Der 26. September zelebriert im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt die hohe Kunst kleiner Liebesbotschaften per Zettel oder Notiz. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Na...
Tag der Söhne und Töchter – der amerikanische National Sons and Daughters Day Jedes Jahr am 11. August feiern Eltern in den gesamten USA einen ganz besonderen Ehren- bzw. Aktionstag. Denn dieses Datum steht im Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn als der sogenannte...
Tag der Hängematte – der US-amerikanische National Hammock Day Der 22. Juli lädt im Rahmenkalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt im wahrsten Sinne des Wortes zum gepflegten Abhängen ein. Zumindest wenn es nach unseren transatlantischen Nachbarn in den USA...
Tag des Teilens – der amerikanische National Give Something Away Day Der 15. Juli steht ganz im Zeichen des Teilens. Zumindest wenn es nach der US-Amerikanerin Linda Eaton Hall-Fulcher geht, die dieses Datum bereits 2014 zum Tag des Teilens (engl. National Give Somethi...

Autor: Sven Giese

Angesichts des Chaos in der Welt, gegen den Optimismus, der zerplatzt ist, bleibt nur die Aufgabe, den Garten zu bestellen. Dies ist ein solcher Garten. :-) Andere Gartenarbeiten von mir gibt es auch auf: Facebook, Google+ und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.