Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tag – Take Your Cat To Work Day 2020

Seit 2006 sind am Montag der dritten vollen Juni-Woche alle Unternehmen in den USA dazu aufgerufen, ihren Mitarbeitern das Mitbringen ihrer Katzen zum Arbeitsplatz zu gestatten. Dementsprechend steht dieses flexible Datum, das 2020 auf den 22. Juni fällt, immer unter dem Motto: Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tag (engl. Take Your Cat To Work Day – TYCTWDay). Grund genug, die Geschichte dieses Aktionstages der Katzen am Arbeitsplatz mit den folgenden Zeilen des Kalenders der kuriosen Feiertage aus aller Welt etwas näher zu beleuchten.

Take your Cat to Work Day - Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tag in den USA. Kuriose Feiertage © 2020 Sven Giese
Take your Cat to Work Day – Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tag in den USA. Kuriose Feiertage © 2020 Sven Giese

Wer hat den Take Your Cat To Work Day ins Leben gerufen?

Der Take Your Cat To Work Day geht auf eine Initiative der US-amerikanischen Tiersitter-Vereinigung Pet Sitters International (PSI) zurück, die diesen Aktionstag erstmals im Jahr 2006 veranstaltet hat. Im Gegensatz zu vielen anderen Anlässen aus dem Kalender der Katzen-Feiertage sind die Ursprünge bzw. Hintergründe des Nimm-Deinen-Katze-mit-zur-Arbeit-Tags relativ gut dokumentiert.

PSI gilt als die weltweit größte Vereinigung sogenannter Tier-Sitter (engl. Pet Sitter), die sich im Auftrag der Besitzer um deren Haustiere – z.B. während der Arbeits- oder Urlaubszeit – kümmern. Dieses sogenannte Pet-Sitting kann in recht unterschiedlichen Rahmen vollzogen werden, erfreut sich in den USA seit einiger Zeit vor allem in Form von Hundetagesstätten großer Beliebtheit.

Großer Vorteil solcher Einrichtungen für arbeitende Haustierhalter: Die Tiere können vor der Arbeit abgegeben und nach Feierabend wieder abgeholt werden. Inwieweit dies inzwischen bzw. überhaupt in Deutschland oder anderen Ländern verbreitet ist, vermag ich allerdings nicht zu sagen. Wer dazu nähere Informationen hat, kann ich mich diesbezüglich aber natürlich gerne kontaktieren (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten)

Wann feiern die US-Amerikaner ihren nationalen Katzen-auf-der-Arbeit-Tag?

Obwohl ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag nicht herausfinden konnte, weshalb sich die Initiatoren das flexible Datum des Montags der dritten vollen Juni-Woche als Termin für den Katzen-auf-der-Arbeit-Tag ausgesucht haben, lassen sich zumindest einige Argumente für diese Wahl herausarbeiten.

Zum einen gerät dieser Aktionstag damit nicht in Konflikt mit dem ebenfalls von PSI initiierten Nimm-Deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag (engl. Take Your Dog To Work Day) am Freitag nach dem US-amerikanischen Vatertag, zum anderen konnte man damit den wunderbaren Hashtag #MeowMonday initiieren (siehe dazu auch den Beitrag zum US-amerikanischen Garfield-Tag (engl. Garfield the Cat Day) am 19. Juni. Beide Aktionstage sind somit, man ahnt es schon, Teil der sogenannten Take Your Pet To Work Week (siehe dazu auch die Liste der weiterführenden Links unten).

Folgende Termine für den Take Your Cat To Work Day können sich interessierte Katzenhalter in den kommenden zehn Jahren schon einmal vormerken:

  • 2020: Montag, 22. Juni
  • 2021: Montag, 21. Juni
  • 2022: Montag, 20. Juni
  • 2023: Montag, 19. Juni
  • 2024: Montag, 17. Juni
  • 2025: Montag, 16. Juni
  • 2026: Montag, 15. Juni
  • 2027: Montag, 21. Juni
  • 2028: Montag, 19. Juni
  • 2029: Montag, 18. Juni
  • 2030: Montag, 17. Juni

Ziele und Intention: Worum geht es beim Take Your Cat To Work Day in den Vereinigten Staaten?

Laut der offiziellen Website von Pet Sitters International haben seit der Gründung des Take Your Dog To Work Day im Jahre 1999 auch immer mehr Katzenbesitzer nach einer kalendarischen Entsprechung angefragt. Für diejenigen, die möchten, dass ihre Katzenfreunde an den Feierlichkeiten teilnehmen, hat PSI im Jahre 2006 den Take Your Cat To Work Day initiiert.

Dabei verfolgt der Take Your Cat To Work Day vor allem das Ziel, ein öffentliches Bewusstsein für die Möglichkeit der Adoption diese wunderbaren Haustiere zu schaffen. Dementsprechend ist dieser Aktionstag auch dazu gedacht, die Arbeit der örtlichen Tierheime aktiv oder durch Spenden zu unterstützen und deren Arbeit bei seinen Arbeitskollegen bekannt zu machen (siehe dazu auch die Beiträge zum US-amerikanischen Liebe-Dein-Haustier-Tag (engl. National Love Your Pet Day) am 20. Februar und dem Tag der Haustiere (engl. National Pet Day) am 11. April).

Nun sind die meisten Katzen im Gegensatz zu Hunden recht eigenwillige Hausgenossen, die sich nicht ohne weiteres in ein Büro oder eine Werkstatt mitnehmen lassen. Dementsprechend verweisen die Initiatoren auch auf die folgenden Punkte, die bei der Planung des Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tages zu berücksichtigen sind:

  • Bevor man seine Katze bzw. jedes Haustier mit zur Arbeit bringt, gilt es auf jeden Fall erst die Genehmigung des Arbeitgebers einzuholen. Auch die Rücksprache mit den Kollegen – gerade unter dem Gesichtspunkt möglicher Allergien – sollte selbstverständlich sein. Wer sich hinsichtlich der Machbarkeit unsicher ist, kann dies ja mit dem US-amerikanischen Nimm-Deinen-Teddybär-mit-zur-Arbeit-Tag (engl. Bring Your Teddy Bear To Work Day) am zweiten Mittwoch im Oktober testen.
  • Neben dem Faktor Mensch sollte man aber auch sehr genau abwägen, ob die Situation am Arbeitsplatz überhaupt etwas für die Katze ist. Sprich, wie reagiert das Tier auf die fremde Umgebung und eigenen sich die vorhandenen Räumlichkeiten überhaupt für eine Katze.
  • Wenn die vorherigen Punkte erfüllt sind, sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass die Katze einen bequemen und sicheren Platz bekommt, auf den sie sich zurückziehen kann. Das gilt natürlich auch für den Transport auf dem Weg von Zuhause zur Arbeit und zurück.
  • Auf jeden Fall gilt es zu vermeiden, die Kolleginnen und Kollegen zur Interaktion mit der Katze zu zwingen. Man kann im Voraus nicht absehen, wie das Tier auf Fremde reagiert bzw. wie die Kollegen mit der Katze interagieren. Im schlimmsten Fall kann das schmerzhaft für beide Seiten enden.
  • Vor dem Hintergrund der genannten Punkte weist Pet Sitters International auch explizit darauf hin, dass man als Katzenhalter immer auch eine schnelle Möglichkeit zum Ausstieg aus der Situation Katze am Arbeitsplatz in der Hinterhand hat.

In diesem Sinne: Euch und Euren Katzen einen hoffentlich entspannten Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tag. Egal ob in den Vereinigten Staaten, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen und Quellen zum US-amerikanischen Nimm-Deine-Katze-mit-zur-Arbeit-Tag